Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Leipzig 2013 - Napoleon als Törtchen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
    Habe ich nicht anders erwartet. Verlangst du jetzt eine Abstimmung? Es geht hier ja nicht nur um Lernfähigkeit. Ich nehme an, der Begriff Toleranz sagt dir was? :duell:
    Noch einmal,lege Deinen Gesamtstandpunkt einmal klar dar,dann gibt es vielleicht weniger unnuetze Diskussionen(siehe an zwei anderen Stellen,wo ich
    heute Selbiges geschrieben habe).

    IRENE.

    Kommentar


    • #62
      Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
      Noch einmal,lege Deinen Gesamtstandpunkt einmal klar dar,dann gibt es vielleicht weniger unnuetze Diskussionen(siehe an zwei anderen Stellen,wo ich
      heute Selbiges geschrieben habe).

      IRENE.
      Siehe meinen Beitrag in dem von Muheijo eröffneten Thread, den ich übrigens für sehr gut halte. Dann musst du nicht mehr auf drei Seiten antworten, sondern nur noch auf einer.

      Kommentar


      • #63
        Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
        Siehe meinen Beitrag in dem von Muheijo eröffneten Thread, den ich übrigens für sehr gut halte. Dann musst du nicht mehr auf drei Seiten antworten, sondern nur noch auf einer.
        Dreimal haelt doch besser als einmal!
        Du kannst auch meinen Beitrag zu Muheijo lesen.

        IRENE.

        Kommentar


        • #64
          Napoleon TORTE

          Wieder zurück zum Ausgangspunkt. Neben Napoleoni fiel mir in einem Cafe (Italiener) die Offerte Napoleontorte auf. Ich meinte, die sind aufgesprungen auf den Zug der Jubiläumsangebote. Auf meine Anfrage, warum das Gebäck so heißt, bekam ich die Antwort, das sei leicht zu merken und in Russland (!) nennt man das halt so.
          In der Tat, ist das wahrscheinlich eine Kreation, die 1912 in russischen Cafes angeboten wurde, man kam nicht umhin, dem Kaiser der Franzosen mit der Namensgebeung zu huldigen, aber trotzdem der französischen Niederlage zu gedenken - in der Torte ist viel Creme dabei, synoym weiß für den Schnee von 1812.
          Letztlich, um auf Frankreich zurück zu kommen, es ist eigentlich eine Variante des französischen Blätterteigs dünne Teiglage, Creme, Teiglage, Creme usw. usf. mit dem einen oder anderen gängigen Namen mille-feuille.
          Wenn man auf Kuchen steht, kann man es mit gutem Kaffee schon mal essen.

          Kommentar


          • #65
            @Ludwig Hußell

            Jetzt hast du uns aber noch nicht verraten, wo genau in Leipzig man dieses "Napoleoni" probieren kann. Man soll ja nicht urteilen, ohne eine Sache geprüft zu haben.



            „Dann kannst Du noch eine nicht lernfähige Person dazufügen, denn ich schliesse mich voll und gerne Irene und Tellensohn an.“

            @Irene Hartlmayr
            Willkommen im Club der „Nicht – Lernfähigen“.



            „ du scheinst mir zur radikalen Pro-Napoleon-Fraktion zu gehören. „
            Ja in dieser Diktion fängt es stets an, wenn eine gegenüber Napoleon zu unkritische Person, hier markiert und in die Schublade der



            „radikalen Pro-Napoleon-Fraktion“

            gesteckt werden soll. Wobei es ausreicht den Kaiser und all sein Handeln nicht in Bausch und Bogen abzulehnen, um in die Schublade der „radikalen Pro-Napoleon-Fraktion „ zu geraten.
            Den Ruf werden sie jetzt so schnell nicht wieder los!
            Aber chapeau, diesen unnötigen persönlichen Angriff haben sie ja eloquent pariert und dabei den „Wadlbeißer“ in so treffender Weise analysiert, dass ich schallend lachen musste.
            Für so viel Treffsicherheit zumindest von mir ein Willkommen im Forum!

            Kommentar


            • #66
              Zitat von Sans-Gêne Beitrag anzeigen
              @Ludwig Hußell Jetzt hast du uns aber noch nicht verraten, wo genau in Leipzig man dieses "Napoleoni" probieren kann. Man soll ja nicht urteilen, ohne eine Sache geprüft zu haben.
              @Irene Hartlmayr
              Willkommen im Club der „Nicht – Lernfähigen“.Ja in dieser Diktion fängt es stets an, wenn eine gegenüber Napoleon zu unkritische Person, hier markiert und in die Schublade der gesteckt werden soll. Wobei es ausreicht den Kaiser und all sein Handeln nicht in Bausch und Bogen abzulehnen, um in die Schublade der „radikalen Pro-Napoleon-Fraktion „ zu geraten.
              Den Ruf werden sie jetzt so schnell nicht wieder los!
              Aber chapeau, diesen unnötigen persönlichen Angriff haben sie ja eloquent pariert und dabei den „Wadlbeißer“ in so treffender Weise analysiert, dass ich schallend lachen musste.
              Für so viel Treffsicherheit zumindest von mir ein Willkommen im Forum!
              Lieber Sans-Gêne,

              wenn du dir etwas Mühe geben würdest, dann findest du die Napoleoni hier:http://www.leipziger-konditoren.de/l...napoleoni.html. Ich bin sicher nicht ein Freund von Irene Hartlmeyer, das kannst du hier im Forum nachlesen. Hier muss ich allerdings Irene verteidigen. Irene mag ihre Schwächen haben, aber mit deinem Beitrag hier gehörst du auch zu den Wadlbeißern. Kennst du die Steigerung von flüssig? Die heißt überflüssig. Warum assoziere ich das jetzt mit deinem Beitrag?

              Ist Irene gesperrt? Findest du das mutig, auf jemanden herumzutrampeln, der sich nicht wehren kann? Wenn du es nicht begreifst, du machst dich hier gerade lächerlich.
              Zuletzt geändert von KDF10; 04.04.2013, 19:03.

              Kommentar


              • #67
                Zurück zum Kuchen

                Die Napoleontorte wird im italienischen Cafe im Untergeschoss von Karstadt in Leipzig (City Petersstraße) angeboten - es lohnt sich, dort mal reinzuschauen, weil hier ein recht angenehmer "Konsumtempel" entstanden ist

                Kommentar


                • #68
                  Gerne ..... jedoch!

                  @Ludwig Hußell
                  Vielen Dank für deine promte und überaus höfliche Antwort.

                  @KDF10
                  Ich habe ihnen extra noch etwas Zeit gelassen bevor ich ihnen adäquat antworte, damit sie ihren unflätigen und hochgradig unzutreffenden Beitrag noch ändern könnten.
                  Leider nutzten sie die Gelegenheit nur, um ihren Beitrag in der Weise zu verschlimmern, wie es @Irene Hartlmayr bereits ein paar Seiten vorher zutreffend analysierte.
                  Sie können es gerne noch mal nachlesen, um sich wiederzufinden.
                  Allein ihre Reaktion auf die ihren „Texten“ gegenüber kritischen Meinungen, zeigt dass sie sich selbst in dieser Analyse wiedergefunden haben.
                  Sie liegen auch in der Annahme falsch, hier irgend jemandem Schwächen attestieren zu können oder diverse Beiträge die dies berechtigt anmerken, als überflüssig einzuschätzen, wenn sie sich prompt so verhalten wie es beschrieben wurde.
                  In Anbetracht dieser nicht zu übertreffenden Lächerlichkeit dennoch anzunehmen, dass sie dies vermögen, darf sich jeder zurücklehnen dem von ihnen unzutreffenderweise „Peinlichkeit“ oder ähnliche persönliche Dinge Anheim gestellt werden.
                  Und damit dürfte alles zu ihrem erneuten untauglichen Versuch gesagt sein, durch unflätige Texte Mitschreiber in diesem Forum zu demotivieren.

                  Kommentar


                  • #69
                    Zitat von Sans-Gêne Beitrag anzeigen

                    @KDF10
                    Ich habe ihnen extra noch etwas Zeit gelassen bevor ich ihnen adäquat antworte, damit sie ihren unflätigen und hochgradig unzutreffenden Beitrag noch ändern könnten.
                    Leider nutzten sie die Gelegenheit nur, um ihren Beitrag in der Weise zu verschlimmern, wie es @Irene Hartlmayr bereits ein paar Seiten vorher zutreffend analysierte.
                    .
                    Da bin ich nun richtig in Gelächter ausgebrochen. Kannst du mal meine unflätigen und hochgradig unzutreffenden Beiträge zitieren? Sans-Gene schlägt sich nun auf einmal auf die Seite von Irene, die in seinen Augen erst eine Niete war, aber nun zutreffende Analyse erstellt hat. Verbirgt sich hinter Sans-Gene Irene?

                    Kommentar


                    • #70
                      Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
                      Verbirgt sich hinter Sans-Gene Irene?
                      Nein, und Sans-Gêne ist eine Frau.

                      Historisch siehe hier:
                      http://en.wikipedia.org/wiki/Cath%C3..._H%C3%BCbscher

                      Grüße
                      excideuil

                      Kommentar


                      • #71
                        Madame Sans-Gêne, war eine Frau, aber jeder kann sans gêne sein, oder sehe ich das falsch?

                        Nur wird jemand, die von sich selbst behauptet sans gêne zu sein, bestimmt keine Dame sein. Möglich eine Frau, aber viel eher ein Kerl.

                        Kommentar


                        • #72
                          Zitat von excideuil Beitrag anzeigen
                          Nein, und Sans-Gêne ist eine Frau.

                          Historisch siehe hier:
                          http://en.wikipedia.org/wiki/Cath%C3..._H%C3%BCbscher

                          Grüße
                          excideuil
                          @Exideuil
                          Die von dir angesprochene Dame ist nicht tatsächlich "la vraie Madame Sans-Gêne" auch wenn über sie mehr geschrieben worden ist, weil deren Verhalten sich so schön in verträumte Frauenliteratur und diversen Filmen verarbeiten lässt. Vieles daran ist Dichtung.

                          Die Historiker meinen wenn sie über Madame Sans-Gêne sprechen, diese hier:

                          http://en.wikipedia.org/wiki/Marie-T...3%A8se_Figueur

                          Dass Thérèse Figueur sicher keine "Dame" war wenn sie die ganzen Feldzüge Napoleons, Verwundung und Gefangenschaft überstand, ist sicher richtig. Alle weitergehenden Bemerkungen dürften mehr über den Veranlasser solcher Unwahrheiten aussagen, als über Thérèse Figueur.

                          Kommentar


                          • #73
                            Zitat von Sans-Gêne Beitrag anzeigen
                            @KDF10
                            Ich habe ihnen extra noch etwas Zeit gelassen bevor ich ihnen adäquat antworte, damit sie ihren unflätigen und hochgradig unzutreffenden Beitrag noch ändern könnten.
                            Ich habe bereits darum gebeten, meine "unflätigen und hochgradig unzutreffenden Beiträge" zu zitieren. Wo ist das Problem? Warum bekomme ich auf meine Frage keine Antwort?

                            Kommentar


                            • #74
                              Und wieder provoziert er durch Umkehr der Beweislast...

                              Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
                              Ich habe bereits darum gebeten, meine "unflätigen und hochgradig unzutreffenden Beiträge" zu zitieren. Wo ist das Problem? Warum bekomme ich auf meine Frage keine Antwort?
                              Seh ich das richtig? Beim Admin schleimst du...

                              http://www.forum.napoleon-online.de/...4&postcount=71

                              ...und eine gute Viertelstunde später kommst du Sans-Gêne an dieser Stelle schon wieder blöd vorbei? Ganz schön verlogen. Der Admin hat dir doch klar gemacht, was unflätig und unzutreffend war. Strapazier's nicht.


                              Und dann:

                              Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
                              Sans-Gene schlägt sich nun auf einmal auf die Seite von Irene, die in seinen Augen erst eine Niete war, aber nun zutreffende Analyse erstellt hat.

                              Hat irgendjemand hier die Aussage Sans-Gênes jemals als gegen Irene Hartlmayr gerichtet verstanden? Ausser vielleicht diesem notorischen Wort- und Sinnverdreher? "Vielleicht" sage ich, weil ich denke, der weiss genau, wie Sans-Gênes Äusserung zu verstehen war.

                              Irene wird gesperrt, weil sie ihre Meinung geradeheraus zu sagen pflegt, dieser Typ aber, der bei jeder Gelegenheit jede(n) ihm missliebige(n) Forumsteilnehmer(in) beleidigt und anderen andauernd das Wort im Munde umdreht, hat nichts zu fürchten.

                              Ist KDF10s Art akzeptabler als jene Irene Hartlmayrs? Für mich nicht, denn ihrem Inhalt nach sind KDF10s Attacken mindestens so aggressiv wie jene Irene Hartlmayrs und auf jeden Fall um einiges unverschämter. Nur ist sie eben geradeheraus und entsprechend direkt in ihrer Wortwahl. Damit riskiert man halt einiges. KDF10 dagegen agiert, das beweist er immer wieder aufs Trefflichste, gerne "underhanded" und weiss genau, wie weit er - formal - gehen kann, um hier nicht gesperrt zu werden. Darf es wirklich so sein, dass die Form mehr gilt als der Inhalt? Ich finde, es ist an der Zeit, die Sperre gegen Irene Hartlmayr aufzuheben, damit sie hier öffentlich einiges richtig stellen kann. Oder KDF10 wird endlich auch mal gesperrt, damit auch er endlich die Gelegenheit bekommt, darüber nachzudenken, ob sich seine grenzwertig fiese Art wirklich auszahlt. Hätte er diese Chance nicht längst schon verdient?
                              Zuletzt geändert von Tellensohn; 05.04.2013, 15:14.

                              Kommentar


                              • #75
                                Zitat von Tellensohn Beitrag anzeigen
                                Und wieder provoziert er durch Umkehr der Beweislast...

                                Seh ich das richtig? Beim Admin schleimst du...

                                http://www.forum.napoleon-online.de/...4&postcount=71

                                ...und eine gute Viertelstunde später kommst du Sans-Gêne an dieser Stelle schon wieder blöd vorbei? Ganz schön verlogen. Der Admin hat dir doch klar gemacht, was unflätig und unzutreffend war. Strapazier's nicht.
                                Lieber Tellensohn,

                                ist das so schwer? Ich schleime, weil ich mich entschuldige? Ich provoziere durch Umkehr der Beweislast? Ich habe lediglich gefragt, wo ich bitte unflätige Bemerkungen geschrieben haben soll. Diese Frage zu beantworten kann doch nicht so schwer sein. Stattdessen bezeichnest du meine Entschuldigung an anderer Stelle als Schleimerei. Duden: "Schleimer (ugs. für Schmeichler)" Der Admin hat meine agressive Tonart kritisiert und das zu recht. Dafür habe ich mich entschuldigt. Wo war ich aber bitte unflätig? Duden: "Unflat (geh. für widerlicher Schmutz, Dreck)" Die Abkürzung geh. steht im Duden für "gehoben". Also eine "gehobene" Beleidigung? Könnte man sich auch für entschuldigen. Aber das würde in deinen Augen ja Schleimerei bedeuten.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X