Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DVD-Tipp: Flags of our Fathers / Letters from Iwo Jima

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TomTom79
    antwortet
    Zitat von admin Beitrag anzeigen
    Clint Eastwood ist derzeit aus meiner Sicht der meist unterschätzte Regisseur, seine bisherigen Filme - wie Brücken am Fluss, Millionen-Dollar-Baby oder Mystic River - bestachen schon durch ihre Atmosphäre (und Melancholie) ... die beiden Iwo Jima Filme schlagen diese aber noch.
    Hallo, wieso unterschätzt? Ich glaub der steht ziemlich gut dar! Jeder der sich mit Filmen auskennt, schätzt Mr. Eastwood rost: In so manch einem Film ist er als Co-/Producer aufgeführt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Latour-Maubourg
    antwortet
    habe mir letztens "Brotherhood" zugelegt, einen Koreansichen Film über den Koreakrieg 50-53, finde ich so ziemlich mit Abstand das beste was je zu einem Krieg gefilmt wurde; Actionszenen, Story und Geschichtlicher Hintergrund passen perfekt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    hat ein Thema erstellt DVD-Tipp: Flags of our Fathers / Letters from Iwo Jima.

    DVD-Tipp: Flags of our Fathers / Letters from Iwo Jima

    Es passt nicht direkt zur Napoleonischen Zeit, aber da ich diese Filme absolut empfehlen kann, trotzdem ein Tipp hier im Off-Topic-Forum.

    Ich habe mir gestern die "Collector's Edition" dieser beiden - wie sich herausstellte grandiosen - Filme von Clint Eastwood in einer 3-DVD-Box gekauft.

    Die Filme hatte ich im Kino verpasst (liefen trotz Golden Globe und Oscar-Nominierung nicht lange) und bin froh, jetzt beide in einer "Nachtsession" angeschaut zu haben ... und sicher nicht das Letzte Mal!

    Clint Eastwood ist derzeit aus meiner Sicht der meist unterschätzte Regisseur, seine bisherigen Filme - wie Brücken am Fluss, Millionen-Dollar-Baby oder Mystic River - bestachen schon durch ihre Atmosphäre (und Melancholie) ... die beiden Iwo Jima Filme schlagen diese aber noch.

    Es lohnt sich, beide Filme nacheinander anzuschauen, da sie das Geschehen um Iwo Jima aus amerikanischer und japanischer Sicht präsentieren ... die amerikanische Version beschäftigt sich mehr mit der "Mystifizierung" und der "Vergewaltigung der Helden" bzw. des Heldenmythos, die japanische Version (für mich noch besser) eher mit Kadavergehorsam und dem Konflikt des Gehorchens und dem "einfachen Überlebenwollens".

    Die Schlachtszenen sind klasse gedreht und kommen auch von der Photographie (zahlreiche Dämmernis- und Nachtszenen, überhaupt überwiegt eine "graue" Atmosphäre) überzeugend rüber ... wichtiger aber ist die Botschaft - ich habe schon lange kein so guten (Anti-) Kriegsfilm wie v.a. die Japanische Version gesehen.

    Also: der Kauf der beiden DVDs lohnt sich auf jeden Fall ... und chapeau für Mr. Eastwood!

    Markus Stein
Lädt...
X