Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Napoleon III in Algerien

  1. #1
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    4

    Standard Napoleon III in Algerien

    Hallo,

    nachdem ich mich heute angemeldet und eine Weile vergeblich nach einem Vorstellungsthread gesucht habe, springe ich jetzt eben mitten rein ins kalte Wasser.

    Ich schreibe an einem historischen Roman und interessiere mich für die französische Politik in Algerien in der Zeit Napoleons III. Insbesondere, ob Militärführung, speziell der Flotte, und Administration ausschließlich in der Hand der Franzosen lagen, oder ob es auch (möglicherweise konvertierte?) Araber in hohen Positionen gab. Und wenn ja, hat die Zusammenarbeit funktioniert, oder gab es Reibereien?

    Natürlich laufe ich vor weiteren Fragen fast über, aber dabei will ich es erstmal belassen Bisher habe ich hier noch keine Beiträge gefunden, die sich mit diesem Themengebiet beschäftigen, ich hoffe aber auf nützliche Tipps, oder eventuell weiterführende Links.
    Danke im Voraus und

    liebe Grüße
    Sasch

  2. #2
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    Hm, hallo noch mal.

    Ich weiß, es ist ein bisschen frech, mich hier anzumelden ohne etwas beitragen zu können und gleich eine Frage abzuschießen. Napoleon III ist nicht mein Fachgebiet und mein Hauptinteresse ist mehr literarischer Art, als historischer. Liegt es daran, dass niemand antwortet? Oder ist meine Frage so weit vom allgemeinen Interesse entfernt?

    Mir wäre es ziemlich peinlich, in einem Roman Sachverhalte zu behaupten, die historisch unmöglich sind, daher wende ich mich an euch. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich doch noch jemand meldet.

    Liebe Grüße
    Sasch

  3. #3
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    631

    Standard

    Zitat Zitat von Sasch Beitrag anzeigen
    Napoleon III ist nicht mein Fachgebiet...
    Mach dir mal keine Gedanken,es liegt nicht an dir.
    Wer was weiss, wird sich schon melden.
    Ich fuerchte nur, dass sich die meisten hier eher in der Epoche des "grossen" Napoleons auskennen, als bei so einem Detail-Wissen in der Zeit des Neffen.
    Dennoch, vielleicht kann jemand bei den anderen Fragen, die du noch auf dem Herzen hast, helfen?

    Ausserdem wuerde ich es mal hier probieren:

    www.geschichtsforum.de

    Gruss, muheijo

  4. #4
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo muheijo,

    vielen Dank für den Link, dort habe ich gestern nachgefragt, aber auch bisher keine Antwort.

    Mich interessiert, welche Flottenstützpunkte es in Algerien zu der Zeit gab und ob dort auch Zivilisten lebten. Wurden dort auch Sklaven zur Arbeit eingesetzt? Wie ging die Flotte gegen Piraten vor? Wo wurden die Kadetten ausgebildet?

    Ich versuche, mir ein Bild vom historischen Hintergrund zu machen, vor dem meine eigentliche Geschichte spielt. Dazu ist alles hilfreich, was irgendwem einfällt.

    Liebe Grüße
    Sasch

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    631

    Standard

    es scheint wohl am sinnvollsten, sich irgendwie von Grob nach Fein durchzugoogeln - hier mal ein bescheidener Anfang:

    http://www.lernzeit.de/sendungarchiv...ema=Geschichte

    Gruss, muheijo

  6. #6
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    414

    Standard

    Zitat Zitat von Sasch Beitrag anzeigen
    Mich interessiert, welche Flottenstützpunkte es in Algerien zu der Zeit gab und ob dort auch Zivilisten lebten. Wurden dort auch Sklaven zur Arbeit eingesetzt? Wie ging die Flotte gegen Piraten vor? Wo wurden die Kadetten ausgebildet?
    Zuerst mal: Bin kein Experte für Algerien zu der Zeit. Aber...

    Als Flottenstützpunkt wäre Mers el Kebir bei Oran zu erwähnen (wobei ich nicht weis wie wichtig der 1854/1870 schon war)

    Sklaven gabs ja seit 1848 nicht mehr. Die drei Dep. an der Küste gehörten seither auch zum Mutterland inkl. der dazugehörigen Rechte (wobei man sie nur auf Kolonisten anwendete)

    Die berühmten Nordafrikanischen Piraten: Als Verbündete Ali Paschas 1827 bei Navarin versenkt. Seither und vorallem nach der franz. Landung 1830, bedeutunglos

    Marineschule war (und ist) in Brest

    Bezweifle, dass es Araber in der Flotte gab. Einheiten waren nicht gemischt. Nordafrikaner waren bei den Spahis und den Tirailleurs algeriens (unter franz. Offizieren), die Kolonisten bei den Zuaven und den chasseurs d'afrique.

    Unter Nap.III wurde die Kolonialisierung stark gefördert (siehe auch Henri Dunant), ca. 1900 waren rund 10% der Bevölkerung "Weisse" (In Separaten Quartieren)
    Je l'ay emprins

  7. #7
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    @ muheijo:

    Vielen Dank für den Link. Einiges daraus kannte ich schon, aber vielleicht entdecke ich ja noch ein paar Spuren.

    @ wufi:

    Das sind sehr hilfreiche Informationen, danke! Passt mir zwar nicht so ganz ins Konzept, aber dann weiß ich schon mal, wie es nicht geht

    Liebe Grüße
    Sasch

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •