Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617
Ergebnis 161 bis 162 von 162

Thema: Psychologie bzw. Psychopathologie Napoleon Bonaparte

  1. #161
    Irene Hartlmayr ist offline Erfahrener Benutzer Capitaine
    Registriert seit
    22.02.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    712

    Standard Zeugenaussagen versus Lehrbuchdefinitionen

    Zitat Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
    Zur Frage von Napoleons BPS lohnt es sich, diesen Kriterienkatalog hier systematisch durchzugehen und mit den Berichten seiner Umgebung über ihn zu vergleichen:

    (nach http://www.borderline-netzwerk.de/inhalt.php?page=2 )

    Das Ergebnis ist ja wohl eindeutig ?
    Eindeutig ist die Tatsache dass keine der oben genannten Kriterien mit den
    (seriösen und ernstzunehmenden) Zeugenaussagen übereinstimmen.Nicht
    einmal mit den Boshaften!

    Ich beziehe mich auf#154,wo Lehrbuchkriterien aufgelistet sind.
    Geändert von Irene Hartlmayr (02.09.2014 um 11:56 Uhr)

  2. #162
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.684

    Standard

    Zur Erinnerung - ein Betrag von Sans - Souci

    Zur Frage von Napoleons BPS lohnt es sich, diesen Kriterienkatalog hier systematisch durchzugehen und mit den Berichten seiner Umgebung über ihn zu vergleichen:

    Zitat:
    - Folgende fünf (oder mehr) Kriterien müssen erfüllt sein:

    (1) Verzweifeltes Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden (außer Suizid oder Selbstverletzungen, siehe auch 5);

    (2) Ein Muster an instabilen aber intensiven zwischenmenschlichen Beziehungen, das sich durch einen Wechsel zwischen den beiden Extremen der Überidealisierung und Abwertung auszeichnet;

    (3) Identitätsstörungen: ausgeprägte und andauernde Instabilität des Selbstbildes oder der Selbstwahrnehmung;

    (4) Impulsivität bei mindestens zwei potentiell selbstschädigenden Aktivitäten, z.B. Geldausgeben, Sexualität, Substanzmißbrauch, Ladendiebstahl, rücksichtsloses Fahren und Fressanfälle (außer Suizid oder Selbstverlet-
    zungen, siehe auch 5);

    (5) Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstverletzungsverhalten; Selbstmordandeutungen oder - drohungen oder Selbstverletzungsverhalten;

    (6) Affektive Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung (z.B. hochgradige episodische Dysphorie, Reizbarkeit oder Angst, wobei diese Verstimmungen gewöhnlich einige Stunden und nur selten mehr als einige Tage andauern);

    (7) Chronisches Gefühl der Leere oder Langeweile;

    (8) Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren (z.B. häufige Wutausbrüche, andauernde Wut, wiederholte körperliche Auseinandersetzungen);

    (9) Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.
    (nach http://www.borderline-netzwerk.de/inhalt.php?page=2 )

    Das Ergebnis ist ja wohl eindeutig ?

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •