Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Grab "Napoleon IV"

  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    148

    Standard Grab "Napoleon IV"

    War das letzte mal als Teenager in Windsor Castle und konnte mich daher gar nicht daran erinnern (kannte ihn ja sowieso nicht), dass der Sohn Napoleon III in der St. Georgs Chapel neben Heinrich VIII und anderen Königen beerdigt ist.

    Fotographieren war verboten, Vorschriften sind mir als Engländerin aber ein Gräuel....
    Und daher defacto ausser Kraft
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Eine schmucke Uniform und ein schönes Pferd sind wichtiger als ein voller Bauch!"
    Zitat: Laetitia Ramolino

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    398

    Standard

    Sehr beeindruckend! Und die Inschrift sogar auf Lateinisch. Das Grabmal ist ja sehr schön und ähnelt dem Prinzen auch sehr gut (manchmal sieht man anderes....)

    Dass er gerade da liegt, ist schon etwas komisch, würde es nicht eher passen, wenn er zu seinen Verwandten käme???

    Danke für die schönen Fotos!
    "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

    Marie Bonaparte (1882-1962)

  3. #3
    Avatar von Gunter
    Gunter ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Dieses grabähnliche Monument ist ein Cenotaph, siehe hier:
    http://www.britainexpress.com/counti...eorges-map.htm
    Die lateinische Inschrift sagt auch nicht, dass er da drin liegt. Es handelt sich also um ein Gedenkmonument.
    Er liegt also wohl doch bei seinen Eltern begraben.
    Geändert von Gunter (07.10.2009 um 07:55 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Schönheide, Sachsen, Erzgebirge
    Beiträge
    25

    Standard

    meiner meinung nach sieht er wie napoleon l. aus

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    398

    Standard

    Ach so, das ist keine Grabstätte, sondern ein Monument, das macht dann eher Sinn. Ich dachte mir nämlich auch, dass er eher bei seinen Verwandten oder Eltern liegen dürfte.
    Danke für den Hinweis.
    Vom Aussehen her, naja, sieht er eigentlich seiner Mutter recht ähnlich, mehr als dem entfernten Onkel Napoleon. Aber auf dem Monument wirkt Nase und Profil in der Tat ähnlich.

    Hier ein Foto. Also er war ein recht graziler Typ, Augen sehr wie Eugénie, finde ich....

    NPL04226_P40.JPG


    ...schade, dass er kinderlos starb, allerdings ist es unglaublich wie viele leibliche Nachkommen Napoleon III. heute noch durch seine unehelichen Söhne Comte d'Orx und Comte de Labenne hat. Ein Verwandter dieser Linie schickte mir vor einiger Zeit die vollständige Genealogie, die demnächst auch als Buch von Eddie de Tassigny, der sehr nett ist und schon über die Nachkommen von Napoleon I. ein Buch publiziert hat, erscheint.
    "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

    Marie Bonaparte (1882-1962)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •