Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Auszeichnungen für sächsische Soldaten

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    105

    Standard Auszeichnungen für sächsische Soldaten

    Liebe Experten, ich erhielt folgende Mail mit der Bitte, diese Anfrage ins Forum zu stellen:

    Hallo Kundige!
    Mein Vorfahre war königl. sächs. Grenadier der Leibgarde unter Kg.
    Friedrich August & Teilnehmer an der Völkerschlacht bei Leipzig, er
    soll Wache gestanden haben vor dem Königshaus,
    wo sich Napoleon mit Friedrich August v. Sachsen trafen.
    (Welche Nachstellung ich mir dieses Jahr übrigens in Markleeberg
    angesehen habe und ich begeistert war!)
    Jedenfalls als er heim kam, brachte er, so wird berichtet, "sämtliche"
    Auszeichnungen mit, die hier in Hartenstein sogar im Rathaus
    ausgestellt wurden... bis zum Stadtbrand.
    Alle Orden fielen dem Feuer zum Opfer. Nun meine Frage an Euch:
    Welche Orden und Auszeichnungen könnte mein UrUrUrUrgroßvater als
    Leibgrenadier erhalten
    haben?

    Danke für Eure Nachricht!
    Stefan

  2. #2
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    709

    Standard

    Von der Menge her wohl eher überschaubar.
    Als Mannschaftsdienstgrad möglicherweise die sächsische silberne oder goldene Verdienstmedaille, hinzu können in Abhängigkeit seiner Feldzugsteilnahmen ausländische Orden wie die frz. Ehrenlegion oder die preußische Verdienstmedaille kommen (der Lebenslauf Deines Ahnen wäre also hierbei hilfreich, auch ob er schon immer und ab wann Leib-Grenadier war und wo er evtl. vorher gedient hat).
    Dazu dann möglicherweise noch Kriegsteilnehmer-Gedenkmünzen, da fehlt mir aber für das Hintergrundwissen.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  3. #3
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    107

    Standard

    Wenn der Name bekannt ist, kann z.B. das Buch von R. Wächtler: Die Königlich Sächsischen Mitglieder der Ehrenlegion 1807 - 1813 weiterhelfen.
    Aber nur, wenn er diesen Orden verliehen bekam und das waren i.o.angeführtem Buch knapp 340 Namen, also keine große Wahrscheinlichkeit.

    Chasseur

  4. #4
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    709

    Standard

    Falls Dein Urahn auch Hussel hieß, dann gab es einen Träger der Ehrenlegion gleichen Namens, allerdings stand der bei der Sappeurkompanie.
    Wie gesagt: Vollständiger Name und ein paar weitere Informationen sind schon von Nöten, um hier etwas Brauchbares aussagen zu können.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •