Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hornsignale preußischer Schützen vor 1806

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    709

    Standard Hornsignale preußischer Schützen vor 1806

    Der Herr Holtzendorff schreibt in seiner Geschichte der sächs. leichten Infanterie auf S.51 den Satz: „Die Hornsignale blieben (Anm. 1810) dieselben, der preußischen Armee entlehnten, welche die Schützen seit 1804 hatten.“.

    Nun geben uns die sächs. Reglements von 1804 (Regimentsschützen) und 1810 (ausgedehnte Ordnung) unterschiedliche Hornsignale, die Aussage des Herrn Holtzendorff ist im Bezug auf die Signale der leichten Regimenter daher wohl nicht exakt.

    Meine Frage sind nun folgende:
    a) Weiß jemand, welche preußischen Hornsignale Holtzendorff meint (Jäger, Regimentsschützen???)
    b) Wenn ja, sind diese Signale in Notenschrift zwecks Abgleich verfügbar?

    Besten Dank für Eure geschätzten Kommentare.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  2. #2
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Ein paar Notationen und Hörbeispiele finden sich hier:

    http://home.pages.at/regimentstambour/html/horn_pr.html

    Ich weiss aber nicht, wie zuverlässig diese Angaben sind.

  3. #3
    Avatar von Gunter
    Gunter ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Zu den musikalischen Aspekten auf der genannten Seite kann ich nichts sagen aber die organisatorischen Anmerkungen erscheinen mir doch recht zweifelhaft.

    Grüße

    Gunter

  4. #4
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Ist mir eben erst wieder eingefallen:

    P. C. Marten, Die Musik der Spielleute des altpreussischen Heeres, Osnabrück 1976, behandelt nicht nur die Signale der Linieninfanterie, sondern auch jene der leichten Infanterie (Füsiliere, Fussjäger). Eine ausführliche Besprechung der Hornsignale mit Noten findet sich S.305-317.
    Geändert von Tellensohn (13.03.2012 um 15:49 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    709

    Standard

    Hallo Tellensohn,

    die in Deinem Link gezeigten Notationen sind in den beiden sächs. Reglements leider nicht wieder zu finden.
    Vielen Dank auch für den Tip mit Martens, mal sehen ob ich das Buch in einer Bibliothek bekomme, da mich ja nur die Noten zum Vergleich interessieren.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  6. #6
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Hallo Da Capo,

    Ich habe die Signale mal zusammengestellt. Nach Marten wurden die ersten 8 Signale 1788 eingeführt, die Signale 9-20 1801 hinzugefügt.

  7. #7
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.558

    Standard

    Hier die preußischen Signale um 1830 (?), die Quelle weiß ich nicht mehr.

    Sie müßten (hab es nicht überprüft) mit denen im 1812er Reglement identisch sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •