Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: zwei Husaren

  1. #11
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Morges CH
    Beiträge
    297

    Standard

    Verunglückte Sterne ?
    Na dann sind sie aber schon schwer verunglückt.

    Grüsse vom Voltigeur

  2. #12
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Der Zeichner dieser Serie ist nicht sehr genau, und zeigt diese "Rautensterne" bei Uniformen, bei denen sie als Sterne korrekt wären, und bei Uniformen, bei denen weder Sterne noch Rauten zur vorschriftsmäßigen Uniform dazugehören.

    Wir sehen uns in Montmirail

  3. #13
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    69

    Standard

    Ist ein wenig verwirrend, fassen wir also mal zusammen, was wir sehen. Vielleicht wird es dann klarer.
    1) Kasperletheater
    Das Theater zeigt eine siegreiche französische Puppe (Geehr, aufrechte Haltung) und eine unterlegene russische (waffenlos, Grenadiersmütze, grüne Uniform), im Hintergrund einen Galgen. Es scheint also eine Szene aus der Zeit vor 1812 gespielt worden zu sein. Im Hintergrund ein Galgen, was vielleicht auf die Bedrohung Russlands durch Frankreich im Jahr 1812 hinweisen soll.
    2) Husar mit Tschako.
    Russisches Modell, welches 1812 eingeführt wurde ber flächendeckend m. W. erst 1814 aufgetaucht ist (lasse mich da aber gerne korrigieren). Die dunkelblaue Pelisse wirkt auch mich mit der weißen Umrandung französisch, muss es aber nicht sein. Olli's Hinweis auf die schlecht dargestellten Sterne könnte auf eine Gardeeinheit hinweisen. Die Kokarde ist schwerz mit weißem Rand. Der Federbusch ist deutlich russisch. Graue geknöpfte Hosen, vielleicht britisch, vielleicht preussisch?
    3) Husar mit Pelzmütze
    Diese Pelzmütze wirkt englisch. Auch hier wieder ein Gardestern auf der Patronentasche. Bei den Stiefeln könnte es sich um auf die Hose aufgenähte falsche Stiefel handeln? Man beachte die hochgestellte Hacke des auf der Spitze stehenden Fußes, dort ist über der Verse ein deutlicher Versatz zu sehen. Die rote Husarenuniform ist sehr schwer einzuordnen.

    Bei diesen ganzen verwirrenden Signalen würde ich auf eine russische Einheit schließen. Grund ist weniger die Uniform, sondern eher die Protagonistebn des Kasperletheaters. Ich nehme mal an, dass der Künstler nicht gedankenlos irgendetwas dargestellt hat, sondern eine Aussage treffen wollte. Von daher muss es etwas mit Russland zu tun haben.
    Obwohl, wenn man das Grün der Grenadieruniform als Blau deutet (ist nicht eindeutig), dann könnte es ein Preuße sein. Der französische Zweispitz könte auch 1806 verweisen, als Frankreich die glorreiche Geschichte Preußens (Fritzens Grenadiere) in den Staub der Geschichte gestampft hat. Das würde die Husaren als Preußen kennzeichnen. Also, Olli, wat isser nu, grün oder blau (der Grenadier)?

    Aber egal ob Russen oder Preußen, ich denke, dies ist eine Szene aus den Jahren 1814 / 1815, als sich Preußen bzw. Russen in Frankreich als Besatzungstruppen aufhielten. Auf Grund der Sterne tippe ich auf ein jeweiligies Garderegiment, ausgestattet mit Beuteuniformteilen und / oder Uniformen aus englischen Lieferungen.

    War jetzt ziemlich fabuliert, aber näher komme ich nicht.
    Gruß
    Peter

  4. #14
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    69

    Standard

    Sorry, musste während des Schreibens das Bild ausblenden.
    Bei dem roten Husaren ist natürlich nicht das auf der Fußspitze stehende Bein gemeint sondern das Standbein und da sieht man von hinten den Versatz.
    Außerdem lassen die gewechselten Farben un die Hosen mit aufgenähten falschen Stiefeln wirklich an Frankreich denken.
    Gruß
    Peter

  5. #15
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Auf den Kasperletheater würde ich nicht zuviel Wert legen. In derselben Serie gibt es auch eine Kneipenszene, eine Szene vor einem Stall, viele Figuren ohne Hintergrund, und selbst einen Mann beim Pinkeln ...

    Für mich ist Kaspers Hut ein typischer ziviler Zweispitz aus der Zeit, und auch für die spitze Mütze gibt es zumindest diesen Beleg hier von ca. 1830:

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Kasperletheater.jpg

    Die Lokalisierung in Paris stimmt, es sind alliierte Truppen, eher von 1815 als 1814. Das hier dargestellte Bild ist unter "Amée prussiene" eingeordnet.

    Der Husar links erscheint mir trotz der Bildunterschrift am ehesten noch als ein falsch kolorierter preußischer Garde-Husar. Schnüre und Besatz um Kragen und Aufschläge müßten gelb sein statt weiß. Das Bandelier sollte schwarz sein, der Garde-Stern auf der Patronentasche aus Messing, die Säbeltasche rot mit königlichem Namenszug, ohne Stern.

    Der rechte ist mir nach wie vor ein Rätsel. Ich kenn auch keine ähnliche Figur, hab zunächst an einen Franzosen (Elitekompanie) gedacht. Daß es sich noch um die rote Uniform des in den Garde-Husaren aufgegangenen Ostpreußischen National-Husaren-Regiments handelt (mit den roten Hosen als Zugabe des Zeichners), halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    Hier die ganze Serie:

    http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8427366k

    Sie ist anscheinend erst 1818 entstanden, generell in den Details ziemlich unzuverlässig und vielleicht nur auf der Grundlage anderer Werke entstanden. Einige der preußischen Typen sind zum Beispiel Genty nachgemalt.

  6. #16
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    69

    Standard

    Ist ja echt der Hammer.Einige Bilkder scheinen gut getroffen zu sein, bei anderen spielt sehr viel Fantasie mit. Interessant ist, dass die Uniformen nicht nur aus der Spätzeit sind, sondern auch deutlich früher. Beim ersten Durchsehen ist mir der ungarische Grenadier mit der Füsiliermütze (sic) von 1798 aufgefallen.
    Insgesamt schon ziemlich strange.
    Vielen Dank für den tollen Hinweis
    Gruß
    Peter

  7. #17
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.322

    Standard

    Ich hätte da mal eine grundsätzliche Anmerkung zum "Uniformquiz".

    Ich habe immer gedacht, dass die Idee des "Uniformquiz" ist, dass der Fragesteller die Antwort kennt. Wenn nicht, wenn es also darum geht, unbekannte Uniformen, etc. zu identifizieren, wäre es meiner Meinung nach ehrlicher, einen entsprechenden Thread im Unterforum "Uniformen" zu eröffnen und von Anfang an klipp und klar zu sagen, dass man selbst nicht weiss, um wen es sich handelt.

    Tage- oder gar wochenlang rumrätseln zu müssen und dann doch nicht die "erlösende" () richtige Antwort zu erhalten, halte ich persönlich für eher frustrierend. Nur meine ganz persönliche Meinung, nichts für ungut.

    PS: Diese "Quelle" kommt mir wie ein phantasievolles Plagiat oder eine parodistische Nachahmung der Darstellungen Finarts (nebst Gentys) vor. Die Initialen, die auf einigen Tafeln erkennbar sind, liest man da "H.D.", oder evtl. "N.D." (wie "Noël-Dieudonné" [Finart])?

    Eine einzige Lachnummer. Wenn diese Sammlung wirklich aus dem Jahr 1818 stammt, dann hat einer die Zeitgenossen ja ganz schön zum Narren halten können. Aber vielleicht ist ja das Datum auch ein einziger Schwindel?
    Geändert von Tellensohn (03.05.2012 um 20:37 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Für mich persönlich ist das schöne am Quiz immer das Rumrätseln und Nachschlagen, weniger die Auflösung am Schluß.

    Wollte aber niemandem den Spaß vergällen. Tschuldigung.

    Die Sammlung scheint mir eher eine private Sammlung von Zeichnungen zum Zeitvertreib gewesen zu sein, die dann irgendwann irgendwie in die BNF kam, es sind ja keine Drucke.

    Natürlich ist es theoretisch auch möglich, daß die Bilder erst irgendwann später nach 1818 angefertigt wurden. Aber wenn es eine Fälschung sein sollte, wieso ist sie dann nicht auf 1815 datiert worden ?

    Die Initialen lese ich als H. D.

    Was die Preußen angeht, sind die vielen Abbildungen unbekannter Landwehreinheiten in der Sammlung wegen der vielen Fehler bei identifzierbaren Einheiten leider vom uniformenkundlichen Standpunkt her unbrauchbar.

  9. #19
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.322

    Standard

    Zitat Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
    Für mich persönlich ist das schöne am Quiz immer das Rumrätseln und Nachschlagen, weniger die Auflösung am Schluß.
    Hey, rumrätseln und nachschlagen kann ich auch bei einer im Unterforum "Uniformen" plazierten Frage.

    Zitat Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
    Wollte aber niemandem den Spaß vergällen. Tschuldigung.
    Zu spät!!!

    Zitat Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
    Die Sammlung scheint mir eher eine private Sammlung von Zeichnungen zum Zeitvertreib gewesen zu sein, die dann irgendwann irgendwie in die BNF kam, es sind ja keine Drucke.

    Natürlich ist es theoretisch auch möglich, daß die Bilder erst irgendwann später nach 1818 angefertigt wurden. Aber wenn es eine Fälschung sein sollte, wieso ist sie dann nicht auf 1815 datiert worden ?
    Nun ja, vielleicht weil Genty und Finart ihre Bilder 1815 publiziert haben und ein direkter Vergleich eine Fälschung gleich als solche entlarvt hätte? Im übrigen dauerte die Besetzung Frankreichs ja bis 1818. Auch dieses späte Datum wäre also in gewisser Weise geeignet, den Anschein von Authentizität zu erwecken.

    Zitat Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
    Die Initialen lese ich als H. D.
    Dann kann es sich nur um Finarts missratene Tochter Honte-Dieudonnée handeln...

    Zitat Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
    Was die Preußen angeht, sind die vielen Abbildungen unbekannter Landwehreinheiten in der Sammlung wegen der vielen Fehler bei identifzierbaren Einheiten leider vom uniformenkundlichen Standpunkt her unbrauchbar.
    Das trifft wohl auch auf die Uniformen anderer Nationen zu. Sehr neckisch bspw. auch die Briten mit ihrem "Chasseur à cheval" in einer Art Rifles-Uniform oder die als Soldat der "weissen" bzw. Sergeant der "gelben" Schotten daherkommenden Figuren in den Uniformen der Musiker bzw. Trommler gewisser Hochlandregimenter...
    Geändert von Tellensohn (04.05.2012 um 08:43 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •