Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Preußische und Russische Militärmusik

  1. #11
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    © Gunter

    Mit dem "Marsch des Kexholmer Leibgarderegiments" meinst sicher den Marsch des "Kexholmski, Kaiser von Österreich"-Leibgarde-Regiments, der in der Armeemarschsammlung des Generals von Freymann (Anfang 20. Jhdt.) zu finden ist? Der zitiert das Kaiserlied. Wann genau wurde denn das Kexholmer Regiment zum Leibgarderegiment? Späteres 19. Jhdt.?

    Im Marsch des (damals noch nicht zur Leibgarde gehörenden) Kexholmski Grenadier Regiments "Kaiser von Österreich" (AM I/14) von 1814/15 (Komponist Alexei Nikolajewitsch Titov, 1769-1827), der sich in der Dörfeldtschen Marschsammlung findet, kommt das Kaiserlied meines Erachtens nicht vor:

    http://www.youtube.com/watch?v=KZLqg66xOTQ

    Hier zum Vergleich noch Haydns "Kaiserlied":

    http://peter-diem.at/Lieder/Gott_erhalte.mp3


    Mendelsohn Bartholdys Hochzeitsmarsch stammt ja ohnehin erst von 1843.
    Geändert von Tellensohn (02.09.2012 um 17:39 Uhr)

  2. #12
    KDF10 ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Laatzen bei Hannover
    Beiträge
    1.309

    Standard

    @Tellensohn, nochmal, ich bin beeindruckt. Diese Links sind Spitze. Jetzt habe ich mal oben links bei Youtube auf den Benutzer Duxdemontis98 geklickt. Der hat 1.124 Vidoes eingestellt. Ich bin gerade bei Nummer 3 von 1124. Im Hintergrund läuft jetzt AM II, 110 AMS "Marsch der Frau Prinzessin Wilhelm von Preußen gewidmet". Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von Märschen, aber in Verbindung mit den historischen Uniformen und anderen historischen Bildern, die es bei einigen Märschen gibt, macht Duxdemontis98 das richtig gut. Hier mal ein Beispiel http://www.youtube.com/watch?v=2FlMh...aGvi0IeNuoU13Q - aber da kommen mir ein paar Stellen auch bekannt vor, obwohl ich den Marsch bisher noch nie gehört habe.

    P.S.: Nachdem ich mir eine paar mehr Videos angeschaut habe, der muß ja einen unwahrscheinlichen Fundus an Bildern haben.
    Geändert von KDF10 (31.08.2012 um 16:56 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    © KDF10

    Interessant kann man das Thema vielleicht nur deshalb gestalten, weil ein paar gute Seelen die "richtige" Musik ins Internet stellen, so dass man allen zeigen kann, worüber man spricht. Ob sie das nun wissentlich oder unwissentlich tun, spielt keine Rolle. Ihnen ein grosses Dankeschön. Ich wüsste da ja noch einiges, das ich gerne im Internet gesehen hätte...Ich persönlich werde nichts auf YouTube hochladen. Nicht in erster Linie, weil ich in Computerangelegenheiten nicht derart versiert bin, wie ich es sein sollte, sondern wegen der Sache mit dem Urheberrecht. Das ist mir einfach zu heiss. Etwas ganz anderes als bei einem Forum mit registrierten Mitgliedern bzw. eingeschränktem Zugriff. Duxdemontis98 ist da viel wagemutiger (ich kenne keinen anderen, der sich getraut, so viele Stücke der Sammlung "Historische Armee-Märsche" einfach so ins Netz zu stellen. Und ich appelliere an die Inhaber der Urheberrechte an dieser wirklich nur schwer zugänglichen Sammlung, Toleranz zu üben und Duxdemontis98 gewähren zu lassen. Im Interesse jener, die an authentischer Militärmusik des frühen 19. Jhdts. interessiert sind. Danke.)
    Geändert von Tellensohn (31.08.2012 um 23:35 Uhr)

  4. #14
    KDF10 ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Laatzen bei Hannover
    Beiträge
    1.309

    Standard

    Nach meiner Meinung gehört Duxdemontis98 zur Piraten-Partei oder ist ein Fan dieser Partei. Wie ich darauf komme? Da gibt es einen Marsch zu Piraten und zwischen den historischen Bildern taucht auf einmal ein Werbeplakat der Piraten-Partei auf. Ich denke mal, der weiß schon was er tut.

  5. #15
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Ich denke, er ist Russe (gelegentliche Kommentare in Kyrillisch; die deutschen Texte sind Toechle-Mittler entnommen). Und Russen machen, was sie wollen.

  6. #16
    KDF10 ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Laatzen bei Hannover
    Beiträge
    1.309

    Standard

    Als Russe kann er ja auch ein Fan der Piraten-Partei sein.. Auf jeden Fall macht er das gut. Musikalisch bist du als Tambour-Major übrigens total unterbewertet. Generalmusikmeister wäre angemessen und das meine ich nicht ironisch.

  7. #17
    Avatar von Gunter
    Gunter ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Das Kexholmer Regiment hatte seit 1814 den österreichischen Kaiser als Chef, zur Leibgarde gehörte es aber erst seit 1894. Das Regiment stieg vom normalen Infanterieregiment zu einem Grenadier- und später Leibgarderegiment mit den Rechten der alten Garde auf.

    Grüße

    Gunter

  8. #18
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Danke für die Info. Dann liege ich wohl schon richtig. Der Marsch, den du meinst, ist der hier (aus der Freymannschen Sammlung):

    http://www.youtube.com/watch?v=JAggz4-Niwg

    Der stammt sicher erst aus dem späteren 19. Jahrhundert. Vielleicht hat das Regiment ihn sogar erst mit der Erhebung in den Gardestatus eingeführt. Er erscheint jedenfalls nicht in der Dörfeldtschen Sammlung und passt auch musikalisch nicht ins frühe 19. Jahrhundert. Den Beweis für die Behauptung, es handle sich um einen österreichischen Grenadiermarsch vom Beginn des 19. Jahrhunderts, bleibt uns die Admiraity Navy Band schuldig. Ich denke, weil er aus der Luft gegriffen ist. Mir persönlich gefällt ja der alte Regimentsmarsch von Titov um ein Vielfaches besser...

  9. #19
    Avatar von Gunter
    Gunter ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Es ist doch sehr bezeichnend, was immer so alles über die Ursprünge von Musikstücken behauptet wird. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Tatsache, dass Musik eben bedeutenden Symbolcharakter hat, insbesondere im Zeitalter des Nationalismus. Die ganze Diskussion ließe sich genauso für Fahnen und Uniformen nachvollziehen. In meiner Diss. bin ich ansatzweise darauf eingegangen, leider nur mittelbar über die Sachsen und nicht in breiter Form zum preußischen Beispiel.

    Grüße

    Gunter

  10. #20
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.558

    Standard

    Hab jetzt endlich den Hofer per Fernleihe bekommen. Leider beschränkt es sich thematisch auf die Stücke der Sammlung II,1 bis II,114, die langsamen Märsche und die Kavalleriemärsche bleiben deshalb außen vor - was dem gut recherchierten Inhalt keinen Abbruch tut, mit den fundierten Beiträgen zu manchen der Geschwindmärsche sticht er Toeche-Mittler aus.

    Die Frage, weshalb der König die von den Truppen gespielten Märsche auf seine kärgliche Auswahl beschränken wollte, bleibt leider trotzdem unbeantwortet.

    Daß zunächst nur russische Märsche ausgewählt wurden, lag wohl an einer gewissen "Russomanie" Friedrich Wilhelm's III, und daran, daß es vielleicht einfach keine preußischen Geschwindmärsche gab, die er hätte überehemn können. Bei den langsamen Märschen dagegen finden sich haufenweise altpreußische.

    Zur Ergänzung - der früheste mögliche Hinweis auf die im Original nicht mehr belegbare Kabinetts-Order vom 10. Februar 1817 mit dem umstrittenen Wortlaut findet sich schon am 1. März 1817, in einer Anzeige im Militair-Wochenblatt, No. 36, S. 72.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •