Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Niederknien des ersten Gliedes im Feuer

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    675

    Standard Niederknien des ersten Gliedes im Feuer

    Das Niederknien des ersten Gliedes (bei dreigliedriger Aufstellung) im Feuer soll ja während der napoleonischen Kriege recht zeitig aus den Reglements verschwunden sein.

    Nun wurde dies bei den Sachsen aber erst mit Befehl Wolzogens (als Generalstabschef des III.deutschen Armeekorps) vom 15.01.1814 abgeschafft: „Bei dem Feuer fällt das erste Glied nie mehr nieder, auch schießt das 3te Glied nicht mehr mit.“

    Wie sah das in anderen Staaten aus? Haben diese auch erst so spät auf das Niederknien des ersten Gliedes verzichtet?
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.588

    Standard

    Aus dem französischen Reglement ist es auch nie verschwunden, gemacht ist es im Feld wohl nur äußerst selten gemacht, auch nicht im 7jährigen Krieg

    A statement by Général Fririon on feu de peloton. cited in, J. Collin: 'La tactique et la discipline dans les armées de la révolution.' p. XVII [1902]
    'Le premier rang doit mettre genou à terre: eh bien! je ne l' ai pas vu faire une seule fois. Dans les combats, les hommes, échauffés par l'action, font toujours le feu libre ou de billebaude. Le premier rang tire debout, le deuxième de même; et que font les hommes du troisième rang? Recevant les coups comme les autres, est - il possible alors de rendre nos Français impassibles? Le bruit, la fumée, les blessés, etc......
    bref, les hommes, ayant des armes qui resteraient inutiles, tirent aussi; mais pour ne pas nuire à leurs chefs de file, ils tirent en l' air et n' ont fait que du bruit. Dans le feu de deux rangs, nous avons l' expérience que les hommes de troisième rang, dans leur indomptable impétuosité, ne s' astreignent pas à la complication des mouvements exigés, de passer l' arme au deuxième rang; ils tirent aussi comme dans l' autre feu et font le même effet.'
    An old Prussian Officer writes about the Prussians in the 7YW :

    One started to fire with pelotons, two, three fired well, but then a common burning started and the usual fire where each who finished loading pulls the trigger, files and ranks are intermingling, the front rank is not even able to kneel down, even if they intended to, and the officers from below up to the generals cannot do anything any longer with this mass, but have to wait till they will move forward or backwards.
    (Jany, page 47)

    Gaudi, another eye witness writes about the Prussians of the 7YW :

    Who will think back will have difficulties to remember that in a battle or action to have witnessed that at firing the first rank will have knelt down or did do this constantly, despite such a thing happens constantly on the drill ground, but they kept standing as the rear ranks. There one witnessed this at those troops who rightly were classed as being the best taught and disciplined, so the thought to kneel down in action must be un natural.
    (Jany, page 47)

    Tempelhoff another veteran writes :

    The Bataillenfeuer (feux de bataille) as the fire at will was typically was called replaced in the hitherto battle in the end the drilled art. Then everybody fired who could fire and wanted to and everybody as often as he was capable without giving a damn about his neighbour or front man.
    (Jany page 46 / 47)

    Die Österreicher knieten nach der Exerzeirvorschrift von 1807 auch nicht mehr ab, die Preußen offiziell auch nicht mehr nach 1812 - aber wie gesagt im Feldgebrauch war das Abknien des ersten Gliedes wohl bei fast allen Armeen unüblich.

  3. #3
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    675

    Standard

    In der Ausbildung des neuen Mannes von 1810 wird das Niederknien des ersten Gliedes noch umfassend beschrieben, auch verwerfen de Zusätze und Berichtigungen zum Ex-Reglement von 1810 diese Praxis nicht.

    Auch verweist die Anweisung zur Ladung mit Gewehren ohne zylindrischen Ladestock und ohne konische Zündlöcher beim nicht geänderten Teil des Ladedrills auf das Reglement.

    Nun fehlt ein Komplettüberblick über die zwischen 1810 und 1814 eingeführten Änderungen zum Ex-Reglement, so dass ein Verbot des Niederkniens nicht ausgeschlossen werden kann. Nach der jetzigen Aktenlage aber hat bei den Sachsen das erste Glied bis Anfang 1814 gekniet.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    279

    Standard

    Bei den Österreichern wurde jedenfalls ab 1806 nicht mehr abgekniet, dafür nahm das dritte Glied beim Chargieren "Hahn in Arm".
    Für das Reglement 1769 fehlt mir die aktuelle Erinnerung, werde demnächst nachschauen.

  5. #5
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.588

    Standard

    Auch im französischen Exerzierreglement findet sich das Niederknien - und wird nicht verboten, in der Praxis wurde es aber so gut wie nie gemacht, wie auch im 7JK bei den Preußen, es war eine reine Exerzierplatzgeschichte.

    Die Engländer sollten laut Rules and Regulations 3- gliedrig kämpfen, erstes Glied auch Abgekniet - aber in Spanien wurde eben nur 2 Gliedrig gekämpft und das erste Glied blieb stehen beim Feuern.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •