Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Donauübergang 1809

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    166

    Standard Donauübergang 1809

    Nach dem grandiosen Erfolg unserer 1.Dioramica wurde von allen die Bitte herangetragen, diese Ausstellung zu wiederholen. Dieser Bitte kommen wir gerne nach und werden die 2. Dioramica im Jahr 2018 veranstalten.

    Unter den Teilnehmern sind auch neue Freundschaften entstanden und neue Netzwerke innerhalb unseres Hobbys wurden geknüpft. So haben wir in Kooperation mit Hobbyfreunden für diese Dioramica 2018 ein neues napoleonisches Großprojekt geplant.
    Wir möchten den Donauübergang zur Aspern & Essling Schlacht 1809 im Diorama darstellen. Würden wir alle Brücken darstellen wollen, müssten wir wohl einen riesigen neuen Saal bauen.

    Deshalb haben wir uns auf den Übergang von der Lobau über den Stadlerarm auf die Mühlau beschränkt.
    Hier hat die Brücke, oder waren es hier auch zwei, im Modell schon die beträchtliche Länge von 1,80 Meter. Insgesamt soll das Diorama 5 Meter breit werden und einen Teil der Lobau und der Mühlau zeigen.
    Das Diorama wird wie immer bei uns maßstäblich 1/72 sein und mit Figuren, Fahrzeugen und Landschaftsbau 1zu1 dargestellt werden.
    Wir werden den Zeitpunkt darstellen, in welchem die Badischen Dragoner des 4. Korps Massena, Brigade Marulaz die Brücke überqueren.
    Alle weiteren Gegebenheiten um diesen speziellen Brückenübergang möchten wir recherchieren um dann auch die tatsächlich anwesenden Truppen zu zeigen. Neben den Brücken, die wir scratch bauen wollen kommt es uns auf Landschaftsgestaltung rund um den Überweg an.
    Weiterhin sollen Lagerbau auf der Lobau bzw. Schanzarbeiten auf der Lobau und der Mühlau zu sehen sein.

    Wir haben das große Vergnügen dass Francesco Messori (Franznap) die erforderlichen Figuren für dieses Projekt modellieren wird. Wir beginnen gerade mit der Recherche.
    Wir haben auch das große Glück von unseren Hobbyfreunden Alfred und Roland Umhey für die französische Seite und unserem Freund Michael Schwab für die österreichische Seite bei der Recherche unterstützt zu werden, trotzdem möchte ich gerne auch hier das Thema zur Diskussion stellen.

    Dazu müssen wir einiges recherchieren:

    1. Alles zum Übergang der Badischen Dragoner über den Stadlerarm (Regimentsgeschichte, Uniformierung etc.)
    2. Wie sahen die Brücke oder die Brücken über den Stadlerarm damals im Mai 1809 aus?
    3. Wie wurde geschanzt um den Brückenkopf zu schützen?
    4. Welche Einheiten befanden sich beim Übergang der Badischen Dragoner in der Nähe?
    5. Welche höheren Offiziere können wir für diesen Zeitpunkt zeigen?

    Dass sind schon mal die Hauptpunkte die wir recherchieren müssen. Da kommt bestimmt im Laufe der Planungen einiges dazu.

    Sollte der ein oder andere hier aus dem Forum ein paar gute Quellen haben, Texte oder Bilder, würde uns dass sehr helfen. Danke!

    Schöne Grüße,

    Wolfgang
    Wolfgang Meyer

    Großdiorama der Völkerschlacht

    www.croebern-1813.de

    Geschichte in Miniaturen e.V.

    www.geschichte-in-miniaturen.de

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    166

    Standard

    Hallo Markus,

    ich wollte das Thema eigentlich unter Schlachten und Gefechte einstellen, könntest du es bitte umwidmen?

    Herzlichen Dank!

    Wolfgang
    Wolfgang Meyer

    Großdiorama der Völkerschlacht

    www.croebern-1813.de

    Geschichte in Miniaturen e.V.

    www.geschichte-in-miniaturen.de

  3. #3
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    737

    Standard Regimentsgeschichte usw.

    Hallo Wolfgang,

    ich kann diverse Quellen besteuern, u.a. Rau (Regimentsgeschichte 1. Bad. DR). Schicke mir bitte über PM eine Mail-Adresse, an die ich auch große Dateien (bis 25 MB) senden kann...

    Gruß, Tom

  4. #4
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    166

    Standard

    Danke Tom, dass wäre klasse!

    Viele Hinweise zu Quellen findet man im Band IV des k. und k. Kriegsarchiv zum Feldzug von 1809 vom Ritter von Hoen. (Aspern),
    hier scheint der Herausgeber der Memoiren Massenas, General Koch sowie der Ingenieuroberst Lejeune einiges zum Brückenbau über den Stadlerarm sagen zu können, da beide für diesen Brückenschlag mit verantwortlich waren.

    Ich freue mich auf deine Post.

    Sobald ich ein klareres Bild der Situation aus den Quellen recherchieren kann, werde ich es natürlich hier vorstellen. Es ist echt spannend. Vielen Dank auch an alle Hobbyfreunde die mir schon Material geschickt haben, bzw. ihr Hilfe angeboten haben.

    Liebe Grüße,

    Wolfgang
    Wolfgang Meyer

    Großdiorama der Völkerschlacht

    www.croebern-1813.de

    Geschichte in Miniaturen e.V.

    www.geschichte-in-miniaturen.de

  5. #5
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.696

  6. #6
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.696

    Standard

    des Weiteren

    Sir Howard Douglas, 1776-1861. An Essay on the Principles and Construction of Military Bridges and the Passage of Rivers in Military Operations:
    1816: https://books.google.com/books?id=6bM5AQAAMAAJ
    1824: https://books.google.com/books?id=13Q5AAAAcAAJ
    1832: https://books.google.com/books?id=Od5eAAAAcAAJ
    1853: https://catalog.hathitrust.org/Record/002021788

    dankenswerterweise auch von Steve Smith, leider haben die gescannten Ausgaben wie immer die Faltblätter nicht ausgeklappt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •