Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bruyère de Corteau

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Daumen hoch Bruyère de Corteau

    @ Sans-Souci

    Nap Series Forum - Frage:

    http://www.napoleon-series.org/cgi-b...read;id=180785

    Eine der Antworten:

    http://www.napoleon-series.org/cgi-b...read;id=180807


    "Kester"? Eher nicht, denn..."Bruyère de Corteau, Belgium...is located along the main road between Soignies and Mons".

    Deshalb passt "Casteau" wesentlich besser:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Casteau

    "...The village is located between the towns of Mons and Soignies on the road Mons-Brussel."

    Nördlich der Strasse von Mons nach Casteau gelegenes Gelände ab 1825 bis 1830 holländisches, dann belgisches Heerlager. Dürfte also für eine Parade schon 1815 ideales Gelände gewesen sein. "Corteau" muss einem falsch gelesenen "Casteau" entsprechen.

    Die Ferraris map zeigt das Gelände nördlich der Strasse von Mons nach Casteau westlich von Casteau:



    Und mitten drin liest man:




    (PS: Dass die Parade, die im "Staatscourant" erwähnt wird, nicht dieselbe sein kann, von der Robert Burnham spricht, geht ausserdem auch aus den angegebenen Daten hervor. Erstere fand offenbar am 29. Mai statt - das Datum der Meldung ist der 30. Mai, die Parade soll am Vortag abgehalten worden sein - , letztere aber am 31. Mai. Weiter: Die beteiligten Truppen waren nicht dieselben. An der Parade vom 31. Mai nahm die Division der Foot Guards mit Artillerie teil [Zusammensetzung der Division:
    http://www.junibis.be/units/B1ID/resolve], an jener vom 29. Mai waren Kavallerie und Artillerie beteiligt, keine Foot Guards [s.http://www.qdg.org.uk/diaries.php?dy=28, Eintrag zum 29. Mai; https://collection.nam.ac.uk/detail....1999-06-149-10]. Die Parade vom 31. Mai wurde vom Prince of Orange abgenommen, jene vom 29. Mai von Wellington und Blücher. Am gewichtigsten bleiben aber natürlich die unterschiedlichen Ortsangaben.)



    Geändert von Tellensohn (19.06.2017 um 21:55 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    @ Sans-Souci

    Danke fürs Weiterleiten.

  3. #3
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Die Nicht-Reaktion Robert Burnhams scheint darauf hinzudeuten, dass er Zweifel hat. Nun, ich denke, dass ich weitere und ziemlich deutliche Hinweise dahingehend gefunden habe, dass die vom Prince of Orange abgehaltene Revue der Gardedivision im Heideland von Casteau (Bruyère de Casteau) stattgefunden hat, und "Bruyère de Corteau" schlicht ein Lesefehler ist.

    Dass ein "Bruyère de Corteau" an der Strasse von Mons nach Soignies überhaupt nicht existiert, leuchtet vielleicht ja sogar ihm mit der Zeit ein, wenn er etwa in diesem Werk:

    https://www.amazon.co.uk/Battle-Quat.../dp/0752457608

    die 3 Einträge zu "Casteau" liest (Ergebnisse für "Corteau" gibt es nicht), die zeigen, dass der Prinz dort, auf dem "heath of Casteau", als scheinbar nicht gerade beliebter Befehlshaber des 1st Corps (Zusammensetzung s. hier: http://www.junibis.be/units/223), die Truppen regelmässig bis zur Erschöpfung zu drillen pflegte (aufschlussreich dazu v.a. der dritte Eintrag):

    https://books.google.ch/books?id=RWj...asteau&f=false

  4. #4
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Delft
    Beiträge
    264

    Standard

    Wenn Robert Burnham nicht, ich war auf jeden Fall ganz überzeugt von deine Erläuterung. Es war dass ich nicht an die Karten von Ferraris heran kam, dass ich die Suche auf eine andere Art zu lösen suchte. Dabei ist Kester (Castra) sehr ähnlich an Casteau. In holländische Zeitungen fand ich kein Bericht von die Revue bei Casteau, war wohl nicht ein so wichtiges Ereigniss.

    Bataaf.
    Geändert von Bataaf (22.06.2017 um 22:00 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Hallo Bataaf,

    Danke für die Bestätigung Deinerseits. Ich denke auch, dass es sich nicht um ein ausserordentliches Ereignis gehandelt hat, sondern, wie ja auch den Bemerkungen der englischen Offiziere zu entnehmen ist, um routinemässigen Drill.

    Gruss, T.

  6. #6
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Schon wieder ein Frage Burnhams:

    http://www.napoleon-series.org/cgi-b...read;id=180820

    Der Mann scheint weder die richtige Literatur zu lesen noch ein Recherche-Genie zu sein (und hilft man ihm, glaubt er's nicht?).

    Wie gesagt, er sollte sich oben genanntes Werk Robinsons zulegen,...

    https://books.google.ch/books?id=RWj...altoun&f=false

    oder sonst halt ein bisschen mehr Zeit ins Nachforschen inverstieren. Wozu gibt's Google? Dann er wäre er vielleicht z. B. darauf gestossen:

    http://www.garethglovercollection.co...paign-letters/

    Nun ja...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •