Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Qualität der Franzosen in 1805

  1. #1
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    25

    Frage Qualität der Franzosen in 1805

    Guten Tag,
    ich versuche mir selbst ein Bild von der Qualität der Französischen Streitkräfte vor dem Krieg von 1805 im Vergleich zu den Feinden zu verschaffen. Es scheint doch so das die 2 Jahre Training in den Camps an der Kanalküste die Qualität der Franzosen klar über die der Österreicher gesteigert hat, insbesondere nach Macks Änderungen kurz vor dem Feldzug, aber haben sich die Franzosen auch klar von der Qualität der Russen die im Feldzug von 1805 dabei waren abgehoben?

    Auch haben sich einige Fragen zu den Franzosen außerhalb der Kanalcamps ergeben, hoffe hier Antworten zu finden:
    1. Hat das 1. Französische Korps auf Garnison in Hannover irgendein Training bekommen welches gleichwertig zu dem an der Kanalküste war? Hat das Korps überhaupt trainiert oder nur normalen Garnisonsdienst geschoben?
    2. Hat das 2. Französische Korps für die Invasion trainiert so wie die Korps an der Kanalküste?
    3. Hat das 7. Französische Korps für die Invasion trainiert so wie die Korps an der Kanalküste?
    4. Wo war die Reserve Kavallerie von 1803-1805 stationiert? Es sieht nicht so aus als ob diese bzw. deren Regimenter in den Camps an der Kanalküste waren, hat die Reserve Kavallerie überhaupt für die Invasion trainiert?
    5. Wo war die Garde von 1803-1805 stationiert? Es sieht nicht so aus als ob diese bzw. deren Regimenter in den Camps an der Kanalküste waren, hat die Garde überhaupt für die Invasion trainiert?

    Danke schon mal für alle Rückmeldungen.
    Geändert von PreußensGlanz (08.07.2017 um 05:14 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    270

    Standard

    Zu den diversen französischen Korps kann ich gar nichts beitragen. Das wird aber auch für Franzosen-Experten eine harte - und arbeitsintesive - Nuss darstellen. Daher ist wohl Geduld angesagt ...

    Zur "Qualität" der Truppen: die Grande Armee war 1805 qualitativ sicher auf ihrem Höhepunkt und deshalb wohl allen anderen darin überlegen.
    Macks Änderungen waren indes organisatorischer Natur und konnten meines Erachtens die Qualität der österreichischen Truppen nicht beeinflussen.

  3. #3
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.549

    Standard

    gluabt man der österreichischen Literatur, hat Macks stetige Veränderung schon die Qualität der Truppen stark beinflußt, siehe z.b. Kraus.
    Zu den anderen Punkten - muss man Band 1 des Feldzugs von Ulm, von Alembert und Colin lesen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

    Meines Erachtens war die Armee 1805 nicht die allerbeste, Zugtiere fehlten, schlechte Qualität der Musketen, teilweise schlechte Offiziere (Alembert und Colin).
    1806 war wohl eher der Höhepunkt der Qualität der Truppen.

  4. #4
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    Ja Krause bin ich gerade am durch arbeiten, er erwähnt öfter man Alembert und Colin, gibt es von deren Bänden eigentlich eine Übersetzung(Deutsch/Englisch)?

    Was war denn 1805 mit der 1777 "Charleville", soweit ich lese war es einer der Besten Musketen, die 1800-01 noch mal verbessert worden war.
    Geändert von PreußensGlanz (29.07.2017 um 03:59 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Das fusil d'infanterie M 1777 wurde ersetzt durch das no 1 - und wiederum standartisiert durch das corrigé an 9 - Ausdrücke wie "beste" - sind vorsichtig zu benutzen, die französische Muskete war sicherlich gut für den Dienst geeignet, "verbessert" wurde das M 1777 eher wohl auch nicht - eher vereinfacht.

    Das österreischeichische M 1798 / 99 war sicherlich nicht schlechter, einige franz. Truppen ersetzten ja auch ihre franz. Musketen mit diesem Modell, zudem war es ziemlich kalibergleich mit der franz. Munition.

    1805 waren sichernlich noch nicht alle österreichischen Regimenter mit dem M 1798/99 ausgerüstet.

    An der Bewaffnung hat das schlechte Abschneiden der Österreicher 1805 sicherlich nicht gelegen.
    Geändert von HKDW (29.07.2017 um 11:29 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •