Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: von Theobald

  1. #1
    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    249

    Standard von Theobald

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass ein Franz Ferdinand von Theobald (geb. zwischen 1760 und 1770) in der französischen Armee gedient haben soll. Über Carl von Theobald sind genügend Unterlagen zu finden. Bei dem Franz Ferdinand ist das schwieriger. Handelt es sich bei ihm um einen Bruder? Auch soll er eine Auszeichnung der französischen Ehrenlegion erhalten haben. Leider weiß ich nicht mehr wo ich das gelesen habe.
    Für Tipps zur Recherche wäre ich dankbar.
    Viele Grüße
    J. S.

  2. #2
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Seine Lebensdaten, ohne Quellenangaben, hier:

    https://www.geni.com/people/Franz-Fe...00042939609372

    Falls das zutrifft, starb er 1828 als Oberst des königlich Württembergischen Invaliden-Corps:

    https://books.google.de/books?id=aapEAAAAcAAJ&pg=PA28&dq=Theobald

    Der siebenzehnte Märzmorgen war so mild und heiter, daß ich einen Gang nach Kornburg machte, Mit zuvorkommender Artigkeit nahm der Kommandant der Invaliden, Herr Oberst von Theobald, mich auf, welcher sich als ein Mann von gebildetem Geschmacke zu erkennen gab. Horaz, dessen Oden er fast alle auswendig weiß, gehört zu seinen Lieblingsdichtern. Dieser Umstand war ein willkommener Berührungspunkt.
    https://books.google.de/books?id=zAZ...A9&dq=Theobald

    Zwei seiner Brüder wurden Generale:

    https://books.google.de/books?id=N6ysCOwENkQC&pg=PA113

    In der Base Léonore taucht nur sein Bruder Carl auf, der 1809 als bayrischer Offizier in die Ehrenlegion aufgenommen wurde.

  3. #3
    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    249

    Standard

    Das sind ja super viele Informationen über die von Theobalds. Herzlichen Dank.
    Die Zuordnung der v. Theobalds im Internet ist nicht immer leicht, da häufig auf die Vornamen verzichtet wird.
    In der Base Léonore habe ich auch schon mal nach ihm gesucht. Diese homepage ist aber kein Garant für Vollständigkeit wie wir schon mal festgestellt haben.
    Irgendwo auf meiner Festplatte müsste ich eigentlich den Hinweis auf die Auszeichnung der Ehrenlegion gespeichert haben. Leider finde ich ihn derzeit nicht. Evtl. war es auch ein anderer Orden. Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher.
    Viele Grüße
    J. S.

  4. #4
    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    249

    Standard

    Nach langem Suchen habe ich den Link der bezüglich des Ordens der Ehrenlegion wiedergefunden.
    https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...creenhoehe=527

    Leider kann ich nicht lesen welchen Orden er noch bekommen hat.
    Vielleicht gibt es hier im Forum jemand, der die alte Schrift besser entziffern kann.
    Einen schönen Abend wünscht
    J. S.

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Franz Ferdinand von Theobald.

    Orden
    inländische: Ritter des Mil[itair] Verd[ienst] Ordens
    fremde: Ritter der k[öniglich] französischen Ehren Legion
    Medaillen: O[hne]

    War vor seinem Eintritt ins Militair: Eleve der Köng[lichen] Ecole Miltaire in Metz
    Dienst Jahre und Veränderungen: Im Jahre 1785 als Unterlieutenant in K[öniglich] Französischen Diensten bei dem Infanterie Regiment von Bouillon. Emigrirt aus dem Lager bei Givet in Flandern den 4. May 1792. Im Juni 1792 als Hauptmann unter dem Regiment Hohenlohe, bie dem Condéischen Armee Corps. Im December 1795 Hauptmann bei den Schwäbischen Kreiß Truppen. Den 9. October 1806 als solcher von Würtemberg übernommen und beim Regiment von Seckendorf mit der Ancienete vom 12. Marz 1800 eingetheilt. Den 8. November 1806 zum Major beim Regiment von Seckendorf ernannt, den 20. Dezember 1807 als Obrist Lieutenant xxx und Commandeur des Regiments von Cammerer. [Einschub, den ich nicht entziffern kann] Den 20. April 1808 Commandeur des 2. Bataillons Herzog Wilhelm. Den 3. September 1808 wegen Krankheit pensionirt. Den 26. Februar 1809 als Commandeur des 2ten Bataillons von Koseretz auf sein Ansuchen wieder angestellt. Den 6ten November 1810 zum Obrist avancirt. Nach dem russischen Feldzug 1813 pensionirt. Anno 1814 Oberst, Kommandeur des 6ten Land-Regiments und den 16. Marz 1817 zum K[öniglichen] Invaliden Corps versetzt.
    Hat die Feldzüge 1792. 1793. 1794. 1795. 1796. 1800. 1805. 1806. 1807. 1809. 1812. u[nd] 1814.

  6. #6
    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    249

    Standard

    Genial!
    Vielen Dank für die präzise Transkription.
    Dann hat er also genau wie sein Bruder mehrmals den Brötchengeber gewechselt.
    Einen schönen Tag wünscht
    J. S.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •