Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: frz. Karte von 1812 zum Schlachtfeld Borodino

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    668

    Standard frz. Karte von 1812 zum Schlachtfeld Borodino

    Im neuen Schlachtfeldmuseum von Borodino befindet sich die Abbildung einer Karte, die betitelt ist mit „Plan du champ de bataille du 5 et 7 Septembre 1812, leve geometriquement par les ingenieurs geographes (soweit ich die Namen auf entziffern konnte) Capitaines Pressat, Chevrier/ Mevrier/ Meurier und Beguauts/Begnants.

    Pressat habe ich in einem Artikel von Patrice Bret „le Depot general de la Guerre et la formation scientifique des ingenieurs-geographes militaires en France (1798-1830)“ gefunden. Die anderen beiden kann ich aktuell nicht finden, was auch an meinen rudimentären Französisch-Kenntnissen liegen kann.
    Bei Gallica finde ich von Berthaut nur den Band I zu den Ingenieur-Geographen, der mit dem Konsulat endet.

    Da nach napoleon.org zwischen 8 – 23 frz. Ingenieur-Geographen am 1812er Feldzug teilgenommen haben, ist evtl. bekannt, wer diese waren.

    Falls auch die Kenntnis vorhanden ist, wie genau/exakt diese Leute gearbeitet haben, ist auch dies von großen Interesse. Hintergrund der Frage, ist sowohl das Zeigen als auch das Nichtzeigen von Geländedetails, die auf anderen Karten nicht zu sehen bzw. zu sehen sind.

    Leider haben wir von den russischen Kollegen noch keine Freigabe zum Zeigen von Kartenausschnitten erhalten, hoffen aber, dass sich dies bald ändert.

    Ist bekannt, ob die genannte Karte auch anderswo bekannt und/oder hinterlegt ist?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  2. #2
    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    248

    Standard

    Im Militärarchiv Vincennes in Paris findet man zumindest zu den ersten beiden Unterlagen
    Sous-série Xem 176–46 CHEVRIER
    Sous-série GR 9 YG 94 PRESSAT,
    Sous-série GR 9 YG 40 CHEVRIER,

    http://www.servicehistorique.sga.def...GR_REP_9YG.pdf

    Viele Grüße
    J. S.

  3. #3
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.093

    Standard

    Im dreibändigen Quatuor-Werk zum Russlandfeldzug ist eine ausführliche OOB zur französischen Armee im dritten Band enthalten ... hier die Namen, die ich dort zu den Ingenieurs-Géographes gefunden habe:

    Im Maison civile werden folgende Capitaines Ingénieurs-géographes aufgeführt:


    • Laneau
    • Duvivier
    • Peyrusse
    • Burthui


    Im État-Major Général des Marschall Berthier werden folgende Ingenieure aufgeführt:


    • Sion, ingénieur-géographe (direkt beim Marschall arbeitend)
    • Samson, général, topographe (ebenfalls direkt beim Marschall arbeitend)
    • Conte Sanson (sic), service topographique (da sieht man wohl das schlechte Lektorat, denn dieser Herr ist sicher der Gleiche wie der Samson)


    Des weiteren werden für den État-Major General die folgenden Ingénieurs-Géographes aufgeführt:


    • Boclet (chef de bataillon)
    • Delahaye (capitaine de 1re classe)
    • Bagetti (capitaine de 1re classe)
    • Desnoyers (capitaine de 1re classe)
    • Pierre-Pont (capitaine de 2e classe)
    • Simondi (capitaine de 2e classe)
    • Chandellier (capitaine de 2e classe)
    • Regnault (capitaine de 2e classe)
    • Berlier (lieutenant)
    • Aymar (lieutenant)
    • Beuvelot (Zeichner)
    • Bernard (Zeichner)
    • Soinard (Zeichner)
    • Guillard (Zeichner)


    Zusätzlich habe ich mal zwei Artikel beigefügt; zum einen ein allgemeinerer Artikel aus Napoléon 1er über das Kartenwesen unter Napoleon sowie einen Artikel aus den Militärgeschichtlichen Mitteilungen über die Memoiren der Ingénieur-Géographes (auch wenn dieser eher das 18. Jhdt. beleuchtet, vielleicht doch interessant).

    Und wenn Deine russischen Freunde, Da Capo, doch bereit sind, Ausschnitte der Karte herauszugeben - erkläre ich mich gerne bereit, diese hier http://www.napoleon-online.de/kriege_karten.html bereitzustellen, natürlich unter strikter Angabe der Provenienz.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  4. #4
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    668

    Standard

    Vielen Dank Euch Beiden.

    Der Dritte im Bunde dürfte dann Herr Regnault gewesen sein.

    Markus - wenn sich was tut, melde ich mich.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  5. #5
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    714

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier noch ein Link zu Bd. II des Werkes von Berthaut: http://bibnum-patrimoniale.univ-gren.../items/show/88

    Gruß, Tom

  6. #6
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    714

    Standard

    ... was ich vergaß: Zur Arbeitsweise der Ingenieurgeographen bringt Balagny, Campagne de l'Empereur Napoléon en Espagne, schöne Beispiele (croquis). Der o.g. Bagetti dürfte der Zeichner der Ansichten der italienischen Schlachtfelder von 1796ff sein (?), hatten wir schon mal im Forum: http://www.forum.napoleon-online.de/...ti-(1764-1831)

    Gruß, Tom

  7. #7
    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    248

    Standard

    Ich gehe davon aus, dass hier die betreffende Karte beschrieben wird.
    http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt...ult?rk=21459;2
    Viele Grüße
    J. S.
    Geändert von Jules Salmo (06.04.2018 um 15:30 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •