Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 2. Westphälische Kürassiere - Schabrackenfarbe

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    283

    Standard 2. Westphälische Kürassiere - Schabrackenfarbe

    Eher unvorhergesehen bin ich in ein kleines Projekt der im Betreff genannten Einheit "gestolpert".
    Die Farbe der Schabracken wird in meinen Unterlagen einmal Orange (= Aufschlagsfarbe), einmal Blau (= Rockfarbe) angegeben.
    Gibt es Primärquellen für die eine oder die andere Variante?

    Danke für jede Hilfe sagt
    der Corporal

  2. #2
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Baron Lejeune, Bataille de la Moskowa, zeigt im Vordergrund links Kürassiere, bei denen es sich m.E. nur um Angehörige des 2. westfälischen Kürassier-Regiments handeln kann. Schabracken blau.

    https://www.photo.rmn.fr/C.aspx?VP3=...D=2C6NU0HWIZNP


    https://upload.wikimedia.org/wikiped...odino_1812.png

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    283

    Standard

    Grandios! Merci vielmals!
    Meine Theorie zu den Divergenzen: vielleicht hatten die Trompeter orangene Schabracken, woraus dann der - falsche - Schluss auf alle andern gezogen wurde.

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.485

    Standard

    Ich kenne mich mit den Westphalen nicht sehr gut aus, aber in einer noch nicht veröffentlichten Studie zu den Westphälischen Uniformen fand ich, daß (auch für Trompeter) die Schabracken und Mantelsäcke "bis 1812" orange, "danach" (also bei der Neuaufstellung 1813 ?) blau waren. Leider wird die Quelle hierfür nicht angegeben, beigefügte Abbildungen basieren vor allem auf Zeichnungen Herbert Knötels.

    Falls diese Farbänderung tatsächlich eintrat, könnte sich Lejeune bei der Wiedergabe der Schabracken theoretisch um ein Jahr vertan haben, er hat Borodino ja erst nach den Napoleonischen Kriegen gemalt.

  5. #5
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.318

    Standard

    Halte ich für sehr unwahrscheinlich, dass sich Lejeune geirrt hat. War immerhin dabei und meines Wissens 1822 noch nicht so alt und auch geistig noch ganz gut drauf (tat auch noch jahrelang Dienst in der Armee der Restauration)...


    Die Legende zu nachfolgendem Knötel (Knötel d.[er] J.[üngere], also wohl eben der besagte Herbert Knötel) bestätigt für das 2. Regiment blaue Schabracken (Trompeter orange) für 1812. Weiter heisst es, dass das 1. Regiment 1813 eine ähnliche Uniform wie das 2. erhalten hat und deshalb frage ich mich, ob die erwähnte Studie da nicht etwas verwechselt...

    https://i.pinimg.com/originals/02/29...4a38e57fc2.jpg

  6. #6
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.601

    Standard

    Lejeune hat mehr als einmal - Uniformen auf seinen Gemälden gezeigt, die später getragen wurden.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •