Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Österreichische deutsche Kavallerie 1798-1815

  1. #1
    Registriert seit
    12.12.2018
    Beiträge
    2

    Standard Österreichische deutsche Kavallerie 1798-1815

    Können Sie mir sagen, wenn in den österreichischen Kavallerieoffizieren wurde Messinghelm Kamm angenommen, und wenn der Löwe auf Seiten erschienen.
    Entschuldigung für mein unscharfes Deutsch und vielen danke


    Enrico

  2. #2
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.207

    Standard

    Ciao Enrico,

    nach dem Textband von Ottenfeld/Teuber wurde der Helm mit Messingkamm und den seitlich aufgedruckten Löwen für Kavallerieoffiziere im Jahre 1811 eingeführt. Die Beschreibung im Text lautet:

    Helm von schwarzlackiertem Leder, mit 4'' hohem, 1'' breitem Kamme, der sich gegen den Hintertheil sanft verliert und vorne in eine Krümmung endigt, die über den Helmkopf hinausragt. Kamm mit vergoldeten dünnem Messing durchaus beschlagen, in die Seitenteile eine Löwenfigur eingeprägt, in der vorderen Krümmung sind einige Armaturstücke ausgedrückt. Der spitz zulaufende, jedoch nicht übermässig abwärts gebogene Sonnenschirm Mist mit vergoldetem Messing eingefasst, Nackenschirm ohne Einfassung; die Seitendrähte, welche beiderseits vom Kamm bis zum Helm-Ende laufen, mit vergoldetem messingenen Stäbchen gedeckt. An der vorderen Helmseite ist das vergoldete Messingschild mit den Allerhöchsten Namensbuchstaben, es reicht gespitzt aufwärts. An beiden Helmseiten Löwenköpfe, an welchen die mit vergoldeten Schuppen belegten Binderiemen befestigt sind; sie werden ausser Gebrauch rückwärts um den Helm geschlungen.
    Kammquaste für Stabsofficiere, gold, an beiden Seiden mit schwarzer Seide, vom Rittmeister abwärts von gelb-schwarzer Seide.
    Es gibt auch noch eine s/w-Abbildung mit Darstellung von Helm und Kürass - soll ich Dir diese auch noch scannen und hier einstellen?

    Schöne Grüße nach Italien
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  3. #3
    Registriert seit
    12.12.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Vielen danken Markus
    Frohe Weihnachten

    Enrico

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •