Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Englischsprachiges Buch zu den Sachsen 1814 angekündigt

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    742

    Standard Englischsprachiges Buch zu den Sachsen 1814 angekündigt

    Noch zu den Sachsen (Info aus dem engl. Forum):

    https://www.amazon.de/They-Fought-Ex.../dp/191286665X

    Geert Van Uythoven hat einen guten Ruf, eine Rezension dieses Werkes ist natürlich erst nach Erscheinen möglich...

    Viele Grüße, Tom
    P.S. Eine ältere deutsche Quelle zum Thema ist: https://books.google.de/books?id=5BhCAAAAcAAJ

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Wird sicherlich ein interessantes Buch werden, aber gibt es nichts besseres als Abbildung - als einen sächsichen Husaren von 1809 wenn das Buch über 1814 geht??

  3. #3
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Falls sich Jemand dieses Werk zulegt - ich wäre sehr stark an einer Zusendung des Quellenverzeichisses interessiert.

    Leider scheint es keine zeitgenössischen Abbildungen zu geben, was ich aus der von HKDW getroffenen Anmerkung hinsichtlich des Titelbildes schließe.
    Wirklich schade, da die Quellenlage zur Russifizierung bzw. Preußifizierung der sächsischen Armee (Befehle sind das eine, Umsetzung das andere) doch recht dünn ist.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    742

    Standard

    Na ja, immerhin gibt es die Meißner BHS, die viele sächsische Typen aus der Zeit Ende 1813 / Anfang 1814 bringt, allerdings v.a. Banner der freiwilligen Sachsen...

    Groß, Tom

  5. #5
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Ich habe nicht behauptet es gäbe keine zeitgenössischen Abbildungen die den 1814 Raum abdecken - ich finde es halt etwas unglücklich als Titelbild einen sächsichen Husaren von 1809 zu nehmen, wenn die Geschichte über 1814 geht.
    Ich werde mir das Buch sicherlich zulegen und mich wieder melden.

  6. #6
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Sorry, unglücklich ausgedrückt. Hast Du nicht behauptet - exakt.
    Ich meinte damit, dass der Autor wohl keinen Zugriff auf zeitgenössische Bilderserien hat, sonst hätten er oder der Verlag nicht diesen Unsinn machen müssen.
    Und mit Schade meinte ich, dass es schön gewesen wäre, wenn der Autor u.U. eine (noch unbekannte) zeitgenössische Bilderserie zum Veröffentlichen gehabt hätte, weil die Quellenlage (außer der Meißner) hier recht dünn ist.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  7. #7
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
    Wird sicherlich ein interessantes Buch werden, aber gibt es nichts besseres als Abbildung - als einen sächsichen Husaren von 1809 wenn das Buch über 1814 geht??
    Darüber habe ich kurz in Facebook mit einem der Verlagslektoren bei Helion gesprochen, diese Abbildung war nur fur die Ankündigung gewählt, das eigentliche Buch soll eine korrektere haben.

    Aris K.

  8. #8
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    711

    Standard

    Die Meißner BDH muss nach Mitte November 1813 entstanden sein, denn die Offiziersdienstgradauszeichnung auf dem Kragen und die Epauletten ohne Crepinen sind eine Folge der Befehle vom 12.11.1813. Auch ist die Form des Federbusches definitiv nicht sächsisch. Thielmann hat in seinen Befehlen vom 12.11.1813 explizit betont, dass er alles französische aus der Uniformierung entfernen will. Die Umsetzung seiner Befehle hat Thielmann rigeros durchgedrückt.

    Ja, die Sachsen müssen 1814 in den Niederlanden die russisch motivierte Kokarde getragen haben, um dann in 11/1814 auf grün zu wechseln.

    @ Tom: Sorry, ich war wohl etwas derangiert
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  9. #9
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Ja wegen der Abbildung siehe Post Nr. 8 weiter oben

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •