Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fourier Bayern 1809

  1. #1
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    82

    Standard Fourier Bayern 1809

    Hallo,

    kann mir jemand weiterhelfen was den Fourier in der Baierischen Armee im Jahre 1809 betrifft.
    Hatte er wirklich den Status eines Feldwebels? Oder war er Offizier?
    Wie sah seine Uniform aus? Trug er einen Rumford-Säbel oder einen Degen?
    Ich kann auch im Müller-Braun nichts finden.
    Er war für den Sold zuständig, mehr konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen.

    Danke für Eure Hilfe.

    Gruß Franz

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    40

    Standard

    Servus!

    Fourier kommt eigentlich von "Fourage", also Verpflegung für Mensch und Tier. Daher habe ich Zweifel daran, das er für den Sold zuständig war, wäre ein Zahlmeister passender. Meines Wissens war er derjenige, der für die Verpflegung und den Nachschub an allen Verbrauchsgütern zuständig war.


    Zumal man auch in den mir bekannten aufstellungen den Fourier stets als "Verpflegungs-Unteroffizier" im Stab von der Kompanie aufwärts findet.
    Geändert von herbipolis (19.04.2019 um 12:06 Uhr)
    Gruß aus Herbipolis (wer es nicht kennt...Google hilft )

    Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    82

    Standard

    Servus Herbipolis,

    das stimmt so nicht ganz. Bisher dachte ich auch, das der Fourier solche Tätigkeiten verrichtet.
    Das hat aber eher der Kriegskommisär gemacht.
    Ich habe die entsprechenden Seiten angehängt. Ist ganz interessant. Das stammt vom Bürger-Militär Almanach 1810 und
    vom Tagebuch des Kriegskommisär Edlbacher vom Landgericht Mallersdorf.

    Gruß Franz
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •