Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schabracke der berittenen Bayerischen Offiziere der Infanterie um 1812

  1. #1
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    197

    Standard Schabracke der berittenen Bayerischen Offiziere der Infanterie um 1812

    Dear all,

    ich habe eine Nachfrage zum Thema Schabracke der Bayerischen Offiziere der Infanterie. Im Buch von Stein/Gärtner/Bunde fand ich zu meiner Überraschung die Angabe, wonach die berittenen Offiziere der Infanterie (Oberst, Major und Adjutanten) eine rechteckige Schabracke mit zwei Schabrunken getragen hätten.

    Die Hersteller der einschlägigen Zinnfigurenserien zeigen jedoch immer eine Schabracke entsprechend dem Schnitt der Chevaulegers. Da Scheiberts Zeichner 1930 K.A. Wilke und Hafers Zeichner 1960 Madlener war - beides recht renommierte Uniformkundler - möchte ich die Frage noch einmal aufwerfen, zumal ich keine Primärquelle finden konnte, die diese Schabracke zeigt und das Buch auch keine Quelle dafür angibt.

    Bevor man also basteln muss, wäre ich für weitere Informationen dankbar.

    Beste Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.683

    Standard

    da gibt es schon einige Primärquellen, Kobell z.b. - siehe hier - Eroberung von Brieg 1807 - also rechtecking
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    197

    Standard

    Vielen Dank für den Hinweis !

    Ja das ist doch in der Tat eindeutig. Seltsam nur, dass die Herren, die sich eigentlich sehr gut ausgekannt haben, ein Bild von Kobel nicht gekannt haben. Hier wird zudem ein Fellüberzug und eine anstelle von zwei Schabrunken dargestellt. Ein allerdings in allen Armeen der Zeit verbreiteter Überzug.

  4. #4
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.683

    Standard

    Hier noch Kobell von 1803
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •