Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Baiern 1813, Oberst Anton Freiherr von Rummel

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    111

    Standard Baiern 1813, Oberst Anton Freiherr von Rummel

    Jener Oberst Rummel war Bataillonskommandeur und noch nach dem Rieder Vertrag innerhalb der Division Raglovich in der Völkerschlacht bei Leipzig im Einsatz. Wie viele andere Rhienbundsoldaten kehrte er mit seinen Leuten unmittelbar nach der Schlacht wohlbehalten nach Hause zurück.
    Hat jemand eine Quelle oder einfach ein paar Angaben zu Anton Freiherr von Rummel?

    Danke

  2. #2
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Delft
    Beiträge
    266

    Standard

    In Cronenthal (Der Krieg der Verbündeten gegen Frankreich in den Jahren 1813, 1814 und 1815) gibts ein Oberst Rummel als General-Quartiermeister 1814 unter Langeron.

    Bataaf.

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    111

    Standard

    Das wird Friedrich August von Rummel gewesen sein, der als Preuße bis 1815 bei den Russen diente. Gibt es sogar eine Wikipedia-Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Friedr...ust_von_Rummel

    Der bayerische Freiherr von Rummel war seinerzeit auch im Rang eines Oberst.

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.564

    Standard

    Anton Baron von Rummel diente 1812 als Oberstlieutenant im 1. Linien-Infanterie-Regiment König und wurde per Armee-Befehl vom 15. September 1812 als Oberst ins 10. Linien-Infanterie-Regiment Junker versetzt.

    Per Armee-Befehl vom 10. August 1813 wurde er vom 10. Linien-Infanterie-Regiment Junker ins 5. Linien-Infanterie-Regiment transferiert.

    Seine vorherigen Beförderungen und Regimenter:

    Per Armee-Befehl vom 23. April 1807 war er, bis dahin Major im 8. Linien-Infanterie-Regiment Herzog Pius, als Oberstlieutenant ins 1. Linien-Infanterie-Leib-Regiment versetzt worden.

    Per Armee-Befehl vom 23. März 1810 war er als Oberstlieutenant ins 10. Linien-Infanterie-Regiment Junker versetzt worden.

    Per Armee-Befehl vom 31. Dezember 1811 war er vom 10. Linien-Infanterie-Regiment Junker ins 1. Linien-Infanterie-Regiment König versetzt worden.

    https://books.google.de/books?id=VDRFAAAAcAAJ

    Vielleicht bringt eine Regiments-Geschichte mehr zu seinem Leben ? Hat er es bis zum General geschafft ?

  5. #5
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    742

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich nehme an, es handelt sich um den Freiherrn von Rummel, der bei Schrettinger 7-mal erwähnt wird:
    https://archive.org/details/bub_gb_7...AAJ/page/n1201

    Beste Grüße, Tom

  6. #6
    Registriert seit
    01.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    111

    Standard

    Der Gesuchte ist der Anton. Im Dezember 1812 führte er 1500 Mann Reserve (weitere 3000 kamen parallel bzw. waren in Bayern abmarschiert) nach Russland zu Wrede. In der Regimentsgeschichte (5. Infanterie) ist der weitere Werdegang beschrieben. Rummel war Regimentskommandeur der in Frankreich stationierten Truppen (bis 1818), kam dann zurück und starb im September 1821 im Rang des Oberst.

    Bei Schrettinger geht es um Rummels Einsatz 1809 in Tirol (als Major)

    Was ich noch nicht finden konnte, sind Daten zur Herkunft.
    Geändert von Ludwig Hußell (05.12.2019 um 20:53 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •