Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Quelle zu Uniformschemata der Bergischen Armee gesucht

  1. #11
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Ja, das ist die bei Peter Schuchhardt in schwarz-weiß abgebildete Zeichnung. Ich lese da "1870" als Datum ? Und bei dem vorhin von Dir eingestellten Bild "[18]72" ?

    Falls noch Zeichnungen direkt von 1814/15 auftauchen, wär das natürlich toll :-)

  2. #12
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    Erkrath-Hochdahl
    Beiträge
    27

    Standard

    Zur Klärung: Als Peter Schuchhardt das Buch zur Elberfelder Bilderhandschrift zusammenstellte, waren einige Tafel nicht auffindbar. Im Nachgang zur Erstveröffentlichung haben ein Freund und ich Unterlagen für einen erweiterten Reprint angeboten. Da ist aber leider (noch) nichts passiert. Wer Schuchardt nicht gelesen hat: Schulten war Zeitzeuge und seine Frühwerke/Vorstudien dürften den Originalen ziemlich nahegekommen sein. HDKW hat das schon völlig
    richtig dargestellt.

  3. #13
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.696

    Standard

    Die Datierung 1870 - kann ich mir schwer erklären, wenn Schulten Zeitzeuge war und zumindest Gruppen 1813 / 1815 angefertigt hat und die dann später "verschönert" - so ist der Stil, nicht passend für 1870 sondern eher eben wie die Elberfelder Bilderhandschrift auch, rätselhaft.

  4. #14
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.207

    Standard

    Hallo,

    auch hier herzlichen Dank für das Einstellen der Bilder - ja, in der Tat, die Signatur ist etwas seltsam - oder soll das eine bestimmte Nummerierung der Bilder darstellen?

    Und falls Ihr die Schultenbilder aufbereiten wollt, biete ich gerne an, die im Uniformenportal zu veröffentlich, wo Ihr auch in der Tiefe Eure Kommentare einbringen könnt - ähnlich bspw. wie hier: http://uniformenportal.de/index.php?/category/25

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  5. #15
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    Erkrath-Hochdahl
    Beiträge
    27

    Standard

    Andere Schulten-Tafeln mit Hintergrund ließen sich auf 1865/66 datieren. Gerade für die hier gezeigten Bilder gibt es keine Datierung. Schulten war in erster Linie "Fabrikmaler", will meinen, er zeichnete überwiegend die vielen Fabriken im Tal der Wupper als Auftragsarbeiten für Unternehmer.Wenn man die Tafeln vergleicht, tauchen immer wieder die gleichen Hintergrundmotive auf. Selbst die Figurenkompositionen sind wiederkehrend. Er hat es sich in so fern leicht gemacht. Er hat seinen Stil beibehalten. Leider fehlen derzeit noch viel zu viele Daten aus seinem Leben. Auch so ein Thema, in das ich gelegentlich intensiver eintauchen werde.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •