Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Nassauer Militär bis 1815

  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    Erkrath-Hochdahl
    Beiträge
    28

    Beitrag Nassauer Militär bis 1815

    Angriff auf ein Karree der Nassauer 1815.jpg Angriff auf ein Karree der Nassauer 1815 Detail.jpg Angriff auf ein Karree der Nassauer 1815 Titel.jpg
    Im Garnisonsmuseum in den Kasematten der Zitadelle Mainz habe ich einige interessante Stücke zu dem Thema gefunden.
    Es handelt sich um zwei Gemälde zur Schlacht von Belle-Alliance/Waterloo und einen Uniformrock, den noch genauer zu klassifiziert wäre. Da gibt es bestimmt Spezialisten in unseren Reihen, die das können. Hier zunächst das eine Gemälde und der Uniformrock, Rest folgt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Karl-Heinz Kieckers (14.09.2019 um 10:40 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    Erkrath-Hochdahl
    Beiträge
    28

    Standard Nassauer Militär bis 1815 (Teil 2)


  3. #3
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.696

    Standard

    Danke für das Hereinstellen der Photos, beim 2. Teil sehen die franz. Kürassiere aus wie von 1860 - wann wurde das Bild gemalt?

  4. #4
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    Erkrath-Hochdahl
    Beiträge
    28

    Standard

    Gerne geschehen HKDW,
    das zweite Gemälde enstand 1913 wie auf dem Begleitext angegeben. Zu dem 1. Gemälde fehlen mir leider die Angaben.

  5. #5
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    30

    Standard

    gibt es ein Foto , auf dem das komplette Stück zu sehen ist ? Nach meinem Kenntnisstand, sind nassauische Uniformen nur aus späterer Zeit erhalten.( auch der Herr Wacker kannte da keine Quelle ) Wäre ein Traum , so ein Stück en Detail von 1814/15 zu reproduzieren .

  6. #6
    Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    Ich würde sagen daß die Rocke kein original Stück ist.
    Alle original Abbildungen haben glatte Knöpfen. Gelbe Borten an Kragen und Aufschlagen werden noch gebraucht in 1811 (sehe Peter Wacker). Sie wurden dann wohl abgeschaft ende 1813 und remplaciert von gelben paspolierung. An die Zeit war die kragen schon lange geschlossen.

  7. #7
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    30

    Standard

    sehe ich auch so - die Art, wie die Paspeln verarbeitet sind , das hat man um 1814 anders gemacht ;-)

  8. #8
    Registriert seit
    22.07.2019
    Ort
    Erkrath-Hochdahl
    Beiträge
    28

    Standard

    Ja sorry, ich hätte den beschreibenden Text auch abfotografieren sollen, habe ihn aber nicht gefunden, We also demnächst mal im Garnisionsmuseum der Festung Mainz ....

  9. #9
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.207

    Standard

    Hallo,

    erst einmal Danke für die sehr schönen Fotos - das zweite Gemälde kannte ich bisher nur in schwarz-weiß; und da ich mich ja grad stark mit der preußischen Armee 1870/71 befasse, konnte ich mir auch gleich die Herkunft der Gemälde ableiten (die 87er waren 1870 in Mainz stationiert). Selbst Peter Wacker, den Markus Gärtner und ich noch persönlich kannten, wusste nicht, wo das Gemälde zuletzt war.

    Der Rock ist insofern interessant, als zwar glatte Knöpfe angenommen wurde/wird, allerdings ist das "FA" insofern plausibel, als der letzte Herzog von Nassau-Usingen ein Friedrich-August war. Daher könnte der Rock, unabhängig von der Anfertigungstechnik, gut zum 1. Nassauischen Regiment (das Usinger Regiment) passen. Markus Gärtner dachte auch erst an eine Zenteniarsanfertigung, könnte sich aber doch vorstellen, dass der Rock original ist. Ein weiterer Rock liegt seines Wissens im Depot des Wiesbadener Museums, ist jedoch wohl in schlechtem Zustand.

    Eine Frage noch: kann man ohne Probleme einen Termin im Garnisonmuseum MZ vereinbaren oder muss man eine bestimmte Zahl an Besuchern vorweisen, bevor die Tore geöffnet werden. Denn wir würden dieses Museum auf jeden Fall sehr gerne besuchen und auch weitere Detailfotos aufnehmen.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  10. #10
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.207

    Standard

    Ach ja, wer sich für die Nassauer 1815 interessiert, sei natürlich auf den schönen Artikel von Markus Gärtner und Peter Bunde verwiesen: http://napoleon-online.de/armee_nass...terie1815.html

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •