Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Krieg 1809 - Gedenken 2009

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    9

    Standard Krieg 1809 - Gedenken 2009

    Hallo!
    Wie ich im Forum mitbekommen habe, laufen hier und da schon Vorbereitungen für das Gedenkjahr 2009 - so auch hier bei uns in Ebelsberg.
    Wir werden eine Publikation herausgeben, auf die sich ein Vorgeschmack bereits in unserem soeben veröffentlichten Buch befindet (http://linz-sued.at/fileadmin/pichling/schlacht-2.jpg).
    Außerdem ist ein Festakt am 03.Mai 2009 geplant, bei dem auch franz. Traditionsregimenter anwesend sein werden.
    Ich könnte mir vorstellen, dass eine Online-Vernetzung der Vorbereitungen aller Gedenkfeiern durchaus Sinn macht (z.B. Austausch von Forschungs- bzw. Bildmaterial etc.).
    Das sei nur mal so in den Raum gestellt...
    Würd mich freuen, wenn die Idee auf positive Resonanz stößt.
    Übrigens frohe Weihnachten!

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.688

    Standard

    Was sind fanzösische Traditionsregimenter?

  3. #3
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    214

    Standard

    ich nehme an Regimenter der modernen Franz. Armee die die Tradition des historischen Regiments wahren.

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    unter dem englischen titel: reenactment bekannt.

  5. #5
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.688

    Standard

    Also keine Traditionsregimenter sondern Re - enactment Einheiten, ist schon was anderes, ich hoffe doch die Österreicher fehlen dann auch nicht?
    Zudem wenn schon, dann haben die alle auch einigermaßen die richtigen Uniformen und nicht die von 1813?
    Geändert von HKDW (26.12.2007 um 08:19 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich glaube nicht, das die Österreicher fehlen werden. Die sind ja sogar in Waterloo dabei.

  7. #7
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Hollabrunn
    Beiträge
    48

    Standard

    In Hollabrunn (NÖ) wird auch dem Jahr 1809 gedacht und es wird sicher wieder das große reenactment Spektakel stattfinden.

  8. #8
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, das die Österreicher fehlen werden. Die sind ja sogar in Waterloo dabei.
    als ein östereicher der nicht in waterloo dabei war, ist/war waterloo ein reenactment und keine gedenkveranstaltung.
    gruz zzz

    k.k. Infanterieregmeint No. 3 Erzherzog Carl
    I. Grenadier-Comapgnie
    www.ir3.at

  9. #9
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1

    Standard ebelsberg ?????

    wegen ebelsberg - hab ich bereits im februar mit den leuten kontakt aufgenommen.
    die sekretärin hat - auf meine frage wegen der veranstaltung - gemeint ...." sie fragen sicher wegen einer finanziellen abgeltung an und da kann ich ihnen schon jetzt sage, dass wir kein geld haben".....
    daraufhin hab ich mich mit dem schloßherrn und veranstalter sprechen dürfen und er meinte, eine gefechtsdarstellung käme auf gar keinen fall in frage. er hätte soundso alle gruppen und fertig.

    worauf ich fragte, welche das seien und er meinte, na die dragoner, die in linz sind und die salburger rainer, die 59er.und er möchte auch noch den landesverband der wehrhistorischen gruppen anschreiben und ein paar französische diplomaten einladen.
    draufhin sagte ich dass das alles 1900er einheiten seien und er doch 1800er truppen bräuchte. die vorher genannten seien falsch und auch 100 jahre später mit den uniformen, etc.
    dann sind wir ein wenig vertiefend ins gespräch gekommen ,aber es hat sich schlußendlich herausgestellt, dass er die hiller grenadiere zwar nicht kennt, aber die hätte er gerne. zahlen könne er aber nix.
    außerdem sollte es ja kein reenactment sein (den ausdruck verwendete er natürlich nicht)
    sondern ein fahnengrüßen und denkmalputzen.

    ich fragte ihn, ob er es moralisch vertretbar hielte, dass personen, die 500,- euro monatlich verdienten, auf eigene kosten 300 km von bratislava nach ebelsberg kommen müssten, dort 2 stunden vor dem denkmal parade stehen müssten, um dann wieder nach hause zu fahren. (aber er, der schlossherr, hat eine ranch in südamerika, wo er mehrmals im jahr zum jagen hinfliegt, usw).

    da war dann nix mehr zu hören und er miente, er würde sich bei mir melden.



    also meiner meinung nach, ist das "sportlich wertlos"

    lg

    wolfgang

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •