Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ZDF, 23:25, Die vier Federn

  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    737

    Standard ZDF, 23:25, Die vier Federn

    ... m.E. einer der besten (Anti-)Kriegsfilme überhaupt. Die Ehrvorstellungen des brit. Offizierkorps (der Film spielt Ende des 19. Jhd.), um die es im Film geht, sind natürlich auch für die Napoleonzeit kennzeichnend.

    Viele Grüße, Thomas H.

    -----------8<-----------8<-----------8<-----------8<-----------
    Ausschnitte aus der ZDF-Internetseite:

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,...286392,00.html

    "Die vier Federn"

    Der Inder Shekhar Kapur inszeniert eine opulente und mitreißende Verfilmung des Historienromans von A. E. W. Mason


    England, 19. Jahrhundert: Jungoffizier Harry Feversham bekommt den Auftrag, im Sudan einen Aufstand niederzuschlagen, und quittiert daraufhin den Dienst. Seine besten Freunde und seine Verlobte lassen ihm vier weiße Federn als Zeichen seiner Feigheit zukommen. Zutiefst verletzt macht sich Harry schließlich allein auf den Weg in den Sudan, um seinen Freunden zu helfen ...

    Harry Feversham ist einer der besten Offiziere des Royal Cumbrian Regiments, und auch privat winkt ihm durch die Heirat mit der wunderschönen Adligen Ethne das große Glück. Doch als sein Regiment 1884 in den Sudan verlegt werden soll, um dort die Aufstände der Mahdisten niederzuschlagen, trifft Harry eine folgenschwere Entscheidung: Trotz des Ehrgefühls für Queen und Vaterland kämpfen zu müssen, beendet er, wegen seiner Angst in einem Krieg das eigene Leben zu verlieren, den Militärdienst. Daraufhin senden ihm seine Verlobte und seine Freunde vier weiße Federn als Zeichen ihrer Missachtung und als Symbol Harrys vermeintlicher Feigheit.

    Gefährliche Mission

    Um seine Ehre wieder herzustellen, begibt er sich alleine auf den Weg nach Khartum, um dort seinen Kameraden beizustehen. Doch sein Führer in der lebensfeindlichen Wüstenregion wird von seinen Gefangenen erschlagen, und Harry bleibt nur am Leben, weil er sich zuvor für eine der Sklavinnen eingesetzt hat. In der Wüste ausgesetzt, rettet ihn dann der afrikanische Krieger Abou Fatma vor dem Verdursten, und die beiden schließen Freundschaft. Als es Harry dann gelingt, hinter ein groß angelegtes Täuschungsmanöver der Mahdisten zu kommen, schickt er Abou, um sein Regiment zu warnen.

    Doch in aristokratischer Arroganz geben die jungen britischen Offiziere nichts auf Abous Warnungen. In der folgenden Schlacht lassen einige von Harrys Kameraden ihr Leben, und auch sein bester Freund Jack bleibt nicht verschont. Zwar kommt er durch Harrys Hilfe mit dem Leben davon, bleibt aber für immer blind. Als Harry bei Jack Liebesbriefe seiner Verlobten Ethne findet, verlässt er den blinden Freund, ohne sich zu erkennen zu geben. Schließlich fällt er in die Hände der Rebellen. Es scheint keine Chance zu geben, das Gefängnis, in dem unmenschliche Lebensbedingungen herrschen, lebend zu verlassen ...

    Infobox

    Wahrer Klassiker

    Mit der Verfilmung durch Shekar Kapur ist der Historienroman "Die vier Federn" von A. E. W. Mason nun schon zum siebten Mal für die Leinwand adaptiert worden.

    Spannend und solzialkritisch

    Shekhar Kapur gelingt es in "Die vier Federn" eindrucksvoll, das Spannungsverhältnis zwischen gesellschaftlichem Zwang zum Patriotismus und der Skepsis gegenüber dem Krieg aufzuzeigen. Kapur: "Es war unter den jungen Männern jener Zeit undenkbar, die Pflicht zum Kampf für das Vaterland anzuzweifeln, was Harrys moralische Zweifel besonders interessant macht." Für viele Kritiker ist es ein Film über einen der ersten Wehrdienstverweigerer, der traditionelle Moralvorstellungen von Stolz und Patriotismus in Frage stellt, ohne seine Protagonisten zu denunzieren.

    In der Wüste entwickelt sich dann ein spannendes Abenteuer mit wahrhaft epischen Bildern und einem großartigen Schlachtengemälde. Oscar-Preisträger Robert Richardson ("JFK - Tatort Dallas"; "Aviator") fotografierte den vorrangig in Marokko gedrehten Film konsequent gegen die Sonne, um durch die daraus resultierende Rückbelichtung einen scharfen Kontrast zwischen Figuren und Landschaft zu schaffen. So entstand die fiebrige Atmosphäre des Films rund um die Themen Liebe, Ehre, Freundschaft und Krieg.

    Sendungsinformationen

    Regie: Shekhar Kapur
    Buch: Michael Schiffer
    Darsteller:
    • Harry Feversham - Heath Ledger
    • Ethne Eustace - Kate Hudson
    • Jack Durrance - Wes Bentley
    • Trench - Michael Sheen
    • Abou Fatma - Djimon Hounsou
    • Castleton - Kris Marshall
    • - u.a.

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    19348 Perleberg
    Beiträge
    283

    Standard

    Ein sehr gut gemachter Film - sehenswert.

    Gruss Norbert
    Vive l' Empereur !

  3. #3
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Penzberg im schönen Oberbayern
    Beiträge
    164

    Standard

    Historisch gesehen aber der letzte Scheiß! Die Version von 1939 zeigt wenigstens richtige Uniformen und behandelt auch den Feldzug von 1898 mit Ausnahme des fiktiven Nachtüberfalls korrekt.

    Derwische in britischen Beuteuniformen brechen ein Karree - wirklich grausam!!

    Gruß
    uwe

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •