Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Strickender Soldat, um 1836?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sans-Souci
    antwortet
    Fußlappen wären in der Regel aus Leinen oder vielleicht auch Wolltuch. Vielleicht strickt er Strümpfe.

    Auf Posten etwas anderes zu tun als die Umgebung zu beobachten war generell nicht erlaubt. Auch nicht, den Tschako hinter sich abzulegen und die Muskete aus der Hand zu legen.

    Ich denke, daß diese Genre-Bilder in langer Friedenszeit vernachlässigter Festungen, deren Verfall quasi auch in die Haltung der zu ihrer Bewachung abgestellten Soldaten hineindiffundiert, mit der Realität nichts zu tun haben und eher symbolisch zu verstehen sind. Vielleicht sind sie aber Reminszenzen an die Verhältnisse in manchen kleinen Reichsstädten im 18. Jahrhundert ...

    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tom
    hat ein Thema erstellt Strickender Soldat, um 1836?.

    Strickender Soldat, um 1836?

    Hallo zusammen,

    aus der FAZ: Strickender Soldat, um 1836 (von Spitzweg), offensichtlich in einer Festung gesehen.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-15297284.html

    Hat jemand eine Ahnung, warum der Soldat strickt (vllt. ein Zusatzverdienst in der Freizeit?)?
    Was könnte er stricken (Fußlappen?)?

    Viele Grüße, Tom
Lädt...
X