Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Militärische Kräfte der helvetischen Republik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Militärische Kräfte der helvetischen Republik

    Da die Helvetik allgemein recht unbekannt ist, erlaube ich mir ungefragt ein bisschen darüber zu schreiben:

    Militärische Kräfte der helvetischen Republik

    - helvetische Leibwache (zum Schutz der Legislative und Exekutive):
    3 Kp zu 100 Füs., 30 Drag., 30 Art., 30 Scharfschützen (oder Jäger z.F. ?)
    Total 390 Mann


    - helvetische Legion (für innere Sicherheit):
    grosser und kleiner Stab (zus. 20 Mann), 100 Art., 600 Füs., 400 Jäger z.F., 400 Husaren, (15 Kp zu 100 Mann)
    Total 1500 Mann (ohne Stab)

    Effektiv nur ca. 1200 Mann



    - Miliz:
    Total 20'000 Mann

    Effektiv nicht vorhanden


    - Hilfskorps der helvetischen Republik für die Republik Frankreich zur "gemeinsamen" Verwendung:
    6 Halbbrigaden zu je 3000 Mann (nach franz. Organisation)

    1 Halbbrigade (inkl. grosser u. kleiner Stab) zu 3 Bat
    1 Bat zu 8 Füs. Kp und 1 Gren Kp

    Grosser Stab (12 Of und 4 Uof):
    1 Brigadekdt
    4 Bataillonskdt
    1 Quartiermeister
    3 Adj.-Majors
    3 Feldärzte
    3 Adj.-Uof
    1 Train-Uof

    Kleiner Stab (2 Uof, 8 Sdt, 4 Nichtkomb.):
    1 Tambour-Major
    1 Tambour-Korporal
    8 Bläser
    4 Handwerker (Gamaschenschneider, Schneider, Schuster,
    Büchsenmacher)

    Füs Kp:

    1 Kommandant
    1 Leutnant
    1 Unterleutnant
    1 Feldwebel
    1 Fourier
    4 Wachtmeister
    8 Korporale
    104 Füsiliere
    2 Tambours
    Total 123 Mann

    Gren Kp:
    1 Kommandant
    1 Leutnant
    1 Unterleutnant
    1 Feldwebel
    1 Fourier
    4 Wachtmeister
    8 Korporale
    64 Grenadiere
    2 Tambours
    Total 83 Mann

    Total alle 6 Halbbrigaden 19'386 Mann

    Effektiv im Frühjahr 1799 alle Halbbrigaden zusammen 4056 Mann

    Im Frühjahr 1800 Zusammenlegung der 1 und 6, der 2 und 4, sowie der 3 und 5 Halbbrigade.
    (Total ca. 3600 Mann)
    Zuletzt geändert von wufi; 25.08.2007, 14:19.
    Je l'ay emprins

  • #2
    servus Wufi,

    auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema. 1799 haben wir die helvetischen Demi-Brigaden auch im Einsatz. Was ist mit den Husaren, waren die in Italien und der Schweiz auch dabei?

    Aus den Halbbrigaden werden später die vier Fremdenregimenter, aber ich hab jetzt nicht im Kopf was aus den Husaren wurde.

    Was mich an der Schweiz auch noch interessiert, sind die Kämpfe im Tessin 1814. Die Schweizer nehmen den Italienern noch die Provinz ab. Außer einem Artikel in der Schweizer Militärgeschichte hab ich bis jetzt nichts darüber gelesen. Hast Du da nähere Info?

    Viele Grüße
    uwe

    Kommentar


    • #3
      Die helv. Legion gehörte 1799 zur 5.Divison von Massenas Armee.
      Aus ihren Husaren wurden 1800 Jäger z.Pf.
      Mit der Mediation verschwand 1803 auch die Reste der helv. Legion.

      Zu 1814 in Tessin: Null Ahnung
      Je l'ay emprins

      Kommentar


      • #4
        Für mich als Dioramenbauer hat das schon einen besonderen Reiz. Schweizer und Italiener mit Franzosen gegen Österreicher und Russen. Und da waren ja auch noch die Piemonteser. Das ist schon was!!

        Wegen 1814 Tessin schau ich mal in meinen Unterlagen. Ich kann Dir gerne mal einen Scan schicken.

        Gruß
        Uwe

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Uwe Wild Beitrag anzeigen
          Wegen 1814 Tessin schau ich mal in meinen Unterlagen. Ich kann Dir gerne mal einen Scan schicken.
          Bitte hier reinstellen ... bzgl. Schweizer in diversen Diensten hält Wufi noch eine Überraschung bereit ... mehr dazu in Kürze auf der Homepage.

          Schöne Grüße
          Markus Stein
          "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

          Kommentar

          Lädt...
          X