Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wellingtons Uniform - 2 Fragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Manfred
    antwortet
    Bin wegen Familienangelegenheiten nicht in der Lage gewesen früher zu antworten.

    Nochmals vielen Dank für Eure freundliche Hilfe. Habe auch die englische Diskussion nachverfolgt. Die Illustrationen werde ich nochmal auf mich wirken lassen.
    Was den Säbel angeht werde ich einen mamelukenartigen wählen.

    HKDW: 1/72? Meine Hochachtung. Habe vorletztes Jahr eine 1/48 WK2-Panzerbesatzung modelliert, mache nebenbei einen Piloten 1.WK 1/48 und trotz Lupenbrille war und ist das alles andere als leicht.

    Die Familiensache wird mich noch ein paar Tage beschäftigen und ich weiß nicht wann ich die Ruhe zum weitermachen finde. Werde mich aber wieder melden wenn ich was zum Vorzeigen habe.

    Manfred

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Atkinsons Bild ist echt schön, man beachte den doch langen Überrock Wellingtons, länger als sonst dargestellt, den Hut mit der weißen Plumage, echt spitze, schade dass das Bild so klein ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Das scheinen auch für die englisch-sprechenden Interessenten gute Fragen zu sein ... denn die Diskussion ist dort im Gange ... von Rory Muir habe ich folgendes interessantes Zitat erhalten:

    Martin I'm sure you're right and that Wellington would have had more than one sword in the Peninsula. The source for my statement is a letter he wrote to his brother William from Oporto on 22 May 1809, in which he says "I have lost my sword; & I shall be much obliged to you if you will send me by Stanhope a straight regulation Sword, with a plain black belt." (Letters to Pole, p 12-13)
    Außerdem angehängt das Cover seines Buchs über Salamanca mit dem Stab Wellingtons aus dem Gemälde von Atkinson (das Hans-Karl ja zurecht so empfohlen hat).

    Markus Stein
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Weitere Hinweise im Nap Series Forum

    So, jetzt sind noch einige schöne Hinweise auf den Säbel Wellingtons eingegangen ... seht hier den ganzen Thread: http://www.napoleon-series.org/cgi-b...mes;read=72094

    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Abbildungen von Spanienfeldzug-Schlachten

    So, ich habe jetzt auch nach Salamanca "gegoogelt", und habe folgende Abbildungen gefunden:Leider aber nichts vom Atkinson-Gemälde ... ich frag danach konkret im Nap Series Forum.

    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Ich habe inzwischen zwei Antworten im Nap Series Forum erhalten ... hier der Link dorthin: http://www.napoleon-series.org/cgi-b...mes;read=72094

    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Salve
    Nun echt gut modelliert, kann man stolz sein, dass es bei uns solche Talente gibt, ich modellier ja ab und zu in 1 / 72.

    Zum Westenkragen, der ist dann natürlich weiß.

    @Markus

    Schöne Links, aber das sind schon einige Varianten zu sehen, Schärpe über den Überrock z.b., aber schade, dass das Atkinson Bild nicht dabei ist.
    Zuletzt geändert von HKDW; 18.01.2007, 18:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Manfred
    antwortet
    HKDW: Danke für die positive Kritik. Den Umlegekragen füge ich als nächstes hinzu. Dumme Frage: Wäre der Westenstehkragen dann weiß oder dunkelblau zu bemalen?

    Richtig, das Material ist Magic Sculp weiß. Die Bügel der Sporen sind Green Stuff, welches sich gut für feine Details eignet weil auch geringe Mengen gut halten, die Haare aus einem neuen Epoxy-Material, ProCreate, welches Green Stuff ähnlich, mir aber angenehmer in der Verarbeitung ist.

    Markus: Vielen Danke für die Abbildungen. Ich kannte nur zwei davon. Nun bin ich allerdings auch etwas verwirrt und muß das erstmal wirken lassen. Es gibt nicht viele Bereiche die übereinstimmend dargestellt werden. Vielen Dank dafür.
    Zuletzt geändert von Manfred; 18.01.2007, 17:32. Grund: garstiger Schreibfehler

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    2 weitere Abbildungen

    So, ich habe mal diverse weitere Werke "konsultiert" ... und anbei zwei weitere Portraits, eines mit Stab bei Orthez im Februar 1814, das andere ein Portrait, das im Armeemuseum Brüssel hängt.

    Markus Stein
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Weitere Bilder

    Hier einige interessante Links, die ich "gegoogelt" habe:
    Vielleicht helfen diese ja weiter ...

    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Die Abbildung zu Pferd sieht ja schon mal gut aus, ansonsten gibt es sehr schöne zeitgenössische Farbabildungen der englischen Armee in Spanien, herovrragend, hier sieht man auch Stabosffiziere der Engländer - von Atkinson, eines davon Wellington und Stab bei Salamanca, also wer das hat soll es halt hier reinstellen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Sehr interessante Fragestellung

    Man hört viel von Wellington, aber eine verlässliche - bildliche - Darstellung des (in der englischen Armee verbreiteten) eher zivilen Auftretens von Wellington ist doch kaum zu bekommen.

    Ich habe mal auf die Schnelle diverse Bücher gewälzt ... und kann die folgenden 3 Darstellungen Wellingtons liefern - darunter ein interessantes Medaillon aus dem Armeemuseum Madrid (sorry, damals noch ohne Digitaltechnik und daher etwas "verwackelt"), das schön die (spanischen?) Ehrenzeichen Wellingtons zeigen.

    Nun müsste man die ganzen Memoiren auf englischer Seite durchwälzen - dort findet sich auf jeden Fall irgendwo ein Hinweis auf die Uniformierung Wellingtons ... leider ein "aussichtsloses" Unterfangen. Ich werde aber diese Frage auch im Nap Series Forum stellen und vielleicht findet sich ja ein "England-Experte", der weitere Belege bringen kann.

    Markus Stein
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Die Größe des Hutes würde ich so lassen, Blandford ist auch nicht immer richtig, man muss sich auch die zeitgenössischen Abbildungen ansehen, zudem war es ja ein Generalshut, also vorne und hinten Quasten, wie die nun unter dem Überzug verschwinden - oder abgenommen wurden - kann ich nicht sagen.
    Den Stehkragen kannst Du ja als Westenstehkragen benutzen.
    Wie gesagt sehr sauber modelliert, benutzt Du Magic Sculpt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Manfred
    antwortet
    Vielen Dank für diese ausführlichen Antworten !

    Wenn ich dem zukünftigen Besitzer den Überzug auf dem Zweispitz schmackhaft machen kann, könnte ich damit auch die Größe noch verändern, obwohl zB Blandford's Uniforms of Waterloo (ich weiß, späterer Zeitpunkt) einen sehr niedrigen zeigt und ich versuchte einen Mittelweg zwischen groß und klein zu wählen.

    Die Höhe auf dem Kopf ist auch mir suspekt und ich werde den Zweispitz etwas tiefer ziehen. Das kann ich noch korrigieren.

    Danke für den Hinweis mit dem Umlegekragen. Ich hatte Ihn für einen Teil des Radmantels oder capes gehalten und geschlussfolgert der blaue Stehkragen wäre Bestandteil des Gehrocks. Einen etwas niedrigeren Umlegekragen kann ich zusätzlich andeuten.

    Nochmals vielen Dank für die konstruktive Kritik und die fachliche Hilfe.

    Manfred

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Zu den Kokarden, die spanische und portugisische Kokarde wurde von Wellington zur üblichen schwarzen Kokarde dazugefügt als er Generalissimus der Spnanischen Streitkräfte wurde, so gegen letzenden Drittel des Jahre 1812, dann trug er auch die rot / goldene Schärpe Spaniens UNTER dem Überrock (nur die Enden sind ersichtlich), wie nun die Kokarden fixiert waren, muss ich passen da ich keine Abbildung dazu kenne, aber Wellington soll diesen Hut oft in einem Öltuch oder Wachstuch Überzug getragen haben, damit entfällt das Kokardenproblem.
    Zum Hut, Deine Figur ist ja sehr schön modelliert aber der Hut sitzt viel zu hoch auf dem Kopf, wirkt wie ein paar Nummern zu klein, die Abbildung die ich kenne - zeigt Wellington mit den Mamelukensäbel. auch ist der blaue Überrock mit einen umgelegten Kragen versehen und nur die darunter liegende Weste zeigt einen Stehkragen.
    Anstatt der weißen Hosen hat er auch manchmal graue Überhosen getragen.
    Näheres auch in Wellington's Generals Men at Arms Heft, hier sind auch ein paar schöne zeitgenössiche Abbildungen, auch wie ein General stehend einen Befehl schreibt, und dazu seinen Hut als Art Gegenlager benutzt, er hält also den Hut in der einen Hand und mit den Daumen den zettel auf dem Hut fixiert

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X