Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1789 - Preußische Uniformserie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1789 - Preußische Uniformserie

    Kennt jemand diese Serie ?

    http://www.zvab.com/buch-suchen/auto...ph-hermann-von

    Die Bilder sind falsch datiert, der Künstler wohl auch falsch zugeschrieben.

    Die Serie ist wohl 1789 entstanden, jedenfalls nach diesr Tafel hier: "Fuselier Bataillon jung Diebitsch".

    v. Diebitsch übernahm dieses Bataillon (No. 9) im Jahr 1789, ihm folgten aber noch im selben Jahre erst v. Prosch und dann v. Ledebur nach.


  • #2
    Reilly 1796

    Die Tafel ist nicht aus einer Serie von 1789, sondern enthalten in der Serie "Geschichte und Bildliche Vorstellung der Königlichen Preussischen Regimenter", erschienen in Wien 1796 "im von Reillyschen geographischen Verschluss Komptoir".

    Ich habe mal eine bessere Auflösung hier für das Web bearbeitet und beigefügt ... die Reilly'schen Bilderserien sind auch wegen der Darstellung der Exerzierpositionen interessant. Wobei ich für die Preußische Armee nicht unbedingt auf Richtigkeit tippen würde - bei der Serie über die Österreicher 1796 allerdings schon.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

    Kommentar


    • #3
      Hei, vielen Dank ... Reilly scheint dann wohl den Stand von 1789 angegeben zu habee zumindest, was die Geschichte der Regimenter anging.

      Ich habe mir die Serie mal näher angeguckt.

      Die Numerierungs-Reihenfolge der Abbildungen ist merkwürdig, ich habe dabei kein konsequent durchgeführtes System erkennen können. Eine organisatorische Systematik liegt nicht zugrunde, zum Beispiel folgen aufeinander:

      32. Infanterie-Regiment v. Preussen in Potsdam
      33. Dragoner-Regiment Bosse in Sagan (Schlesien)
      34. Infanterie-Regiment Friderich v. Braunschweig in Berlin

      Die Darstellungen der einzelnen Truppenarten überlappen sich, auch wenn sie ganz allgemein der Reihenfolge in den Ranglisten folgt, jedoch hier mit den Dragonern vor den Kürassieren.

      Ich habe hier mal die Numerierung der jeweils ersten und letzten Tafel der Darstellung einer Truppenart wiedergegeben.

      1 bis 101: Infanterie
      6 bis 36:. Dragoner (also eingestreut in die Infanterie)
      47 bis 85: Kürassiere (auch eingestreut in die Infanterie)
      96 bis 129: Husaren (also eingestreut in die Infanterie und die Füsiliere)
      103 bis 131: Füsiliere
      132 bis 142: Stäbe
      133 bis 145: Artillerie und Ingenieure
      143: Jäger
      148: Kadetten
      146 bis 152: Offiziersuniformen aller Waffengattungen
      153 und 154: Invaliden
      155 bis 158: Land-Regimenter

      Die meisten Tafeln haben rechts neben dem Titel noch eine Buchstabenfolge (zum Beispiel: st st st. oder z z z z z.), hat jemand eine Idee, was das bedeuten könnte ?

      Kommentar


      • #4
        Ich halt auch bein den Österreichern vom Reilly teilweise nicht so viel, sieht manchmal sehr nach Artaria aus, der Preuße - weißer Gewehrriemen, auf die Exerzierhaltungen würde ich auch wenig geben.

        Kommentar

        Lädt...
        X