Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Britische Marine

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Britische Marine

    Hallo Leute.
    Hat wer Abbildungen der Uniformierung der britischen Marine während der napoleonischen Kriege?
    Über Google hatte ich leider nicht den gewünschten Erfolg auf solche Abbildungen zu stoßen (oder hab mich nur ungeschickt verhalten)
    Vielleicht weiß da wer etwas.

    Viele Grüße aus Brandenburg.

    Viribus Unitis!

    Andreas
    Sieg oder Tod

  • #2
    Für die Jahre 1817-1828 hat was in der Vinkhuijzen collection
    http://digitalgallery.nypl.org/nypld...&imgs=12&pNum=
    Je l'ay emprins

    Kommentar


    • #3
      Britische Marine

      Hallo Wuffi.
      Genau. Klasse!. Leider beherrsche ich kein niederländisch. Auch sind die Dienstränge schwer auszumachen.Ist aber schon mal ein Anfang.
      Merci!
      Gibt es eigentlich für diese Zeit schon Tabellen welcher Rang welches Abzeichen ist?

      Viele Grüße aus Brandenburg!

      Viribus Unitis!

      Andreas
      Sieg oder Tod

      Kommentar


      • #4
        Uniformierung der britischen Marine

        hallo,

        unter - http://mywebpages.comcast.net/1812Ro...nes/index.html
        ist sicherlich einiges wissenwertes zufinden, allerdings in englisch.

        Gruß
        Professor

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Leibhusar Beitrag anzeigen
          Leider beherrsche ich kein niederländisch. Auch sind die Dienstränge schwer auszumachen.
          ....Die Bilder sind auf englisch (ziemlich genau sogar) angeschrieben
          Je l'ay emprins

          Kommentar


          • #6
            Britische Marine

            Hallo Professor.
            Diese Reenactors stellen ein Regiment Marineinfanterie dar. Nicht übel.
            Ich bin aber mehr auf das Schiffspersonal, also die Navy aus. Vom Kapitän bis runter zum Matrosen. Leider werden bei den Gemälden selten Mannschaftsdienstgrade dagestellt, zumindest bei Ölgemälden die ich gesehen habe. Allerdings habe ich diese Gemälde nicht auf dioeser Reenactor Seite gesehen.
            Sehr zu meinem Leidwesen.

            @Wuffi.
            Ist wahr. Ich bin nicht auf die Idee gekommen zu erwägen ob die Abbildungen wohl vergrößerungsfähig sein könnten. In der verkleinerten Dastellung war die englische Beschreibung nicht auszumachen. Nun ist es klar.

            merci bien!

            Viribus Unitis!

            Andreas
            Sieg oder Tod

            Kommentar


            • #7
              Britische Marine während der nap. Kriege

              Hallo Leibhusar,

              unter - http://www.line-of-battle.de/uni_galerie2.php?catid=39 -
              sollte sich einiges wissenswerte zur britischen Marine finden. Die Bilder
              sind zwar etwas "überzeichnet", sollten aber stimmen.

              Das Buch "Das Zeitalter der Segelschiffe" ( ISBN -8122-7711-2 ) ist
              zwar für Kinder, jedoch wird eine fast komplette Mannschaft in Uniform
              und mit Funktionsbeschreibungen dargestellt.

              Heft 03 von DelPrado "Nelsons Marine : Seeleute und Schiffe" dürfte
              sich unbedingt lohnen. Das Heft bietet einige Darstellungen und Informationen
              bezügl. der seemänischen Mannschaft und der Seesoldaten ( z.B. dienten auf
              den Schiffen auch Heereseinheiten wie 2.Foot-Guards, 25., 29., 69. und sogar
              12.Light Dragoons ).

              Gruß
              Professor
              Zuletzt geändert von Professor; 13.11.2007, 21:46.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Professor Beitrag anzeigen
                Das Buch "Das Zeitalter der Segelschiffe" ( ISBN -8122-7711-2 ) ist zwar für Kinder, jedoch wird eine fast komplette Mannschaft in Uniform und mit Funktionsbeschreibungen dargestellt.
                mensch, das buch habe ich doch irgendwo....kann man denn die uniformen daraus tatsæchlich als historisch nehmen?
                es hat jedenfalls in meiner kindheit das interesse an dieser epoche geweckt.

                gruss, muheijo

                Kommentar


                • #9
                  Auf der Netzpräsenz des National Maritime Museum in Greenwich sind etliche Originalstücke zu sehen:
                  http://www.nmm.ac.uk/collections/exp...egory/uniforms

                  (Eine kleine Ironie, daß auf Line of Battle verwiesen wird, wo wir die Rolandson-Uniformabbildungen doch Markus zu verdanken haben! Hier vor Ort gibts sie in höhrer Auflösung-> http://www.napoleon-online.de/england_marine1799.html )
                  >> Line of Battle - Seekrieg gegen Napoleon <<
                  Geschichte, Segelschiffe, Fachbücher, Wargame & cetera

                  Kommentar


                  • #10
                    Artikelreihe von Dr. Herrmann aus alten ZfH

                    Ich habe mich einer sehr ausführlichen und informativen Artikelreihe von Dr. Friedrich Herrmann aus den 60ern/70ern in der Zeitschrift für Heereskunde erinnert, allerdings habe ich eine Lücke ab 1973, denn nachweisbar sind von mir unter der Serie "Europas Kampf auf dem Meere - Seestreitkräfte in der napoleonischen Epoche":
                    • Teil 1: Allgemeine Einführung - Österreich - Preußen. 1967, S. 39-45
                    • Teil 2: Schiffsartillerie - Spanien. 1967, S. 149-156
                    • Teil 3: Schweden. 1968, S. 94-102
                    • Teil 4: Dänemark - Norwegen. 1969, S. 141-150
                    • Teil 5: Batavische Republik - Holland. 1971, S. 86-97
                    • Teil 6: Russland. 1972, S. 125-141
                    Leider hört es da bei mir auf ... hat jemand vielleicht die direkt folgenden Jahrgänge? Dort könnten ggf. die Beiträge über die 2 großen Marinekräfte der Zeit, v.a. England aber auch Frankreich, sein.

                    Jeder der Artikel ist sehr umfassen bzgl. Organisation und Uniformierung und neben den gelisteten Texten sind mindestens 2 s/w-Uniformtafeln beigefügt.

                    Sorry, dass ich nix über die Englische Marine beisteuern kann ...
                    Markus Stein

                    P.S. Line-of-Battle wird deshalb zitiert, weil es einfach die Referenz in Deutsch für die Marinegeschichte ist, daher auch richtigerweise der Link dorthin
                    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                    Kommentar


                    • #11
                      Britische Marine

                      Hallo Leute.
                      Haut mich echt vom Hocker!
                      Klasse links !Grazie! Muchas Gracias , Merci , DAAAANKE!!!!!rost:

                      War exakt das was ich gesucht habe!!!

                      Viribus Unitis!!!

                      Andreas
                      Sieg oder Tod

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von admin Beitrag anzeigen
                        Ich habe mich einer sehr ausführlichen und informativen Artikelreihe von Dr. Friedrich Herrmann aus den 60ern/70ern in der Zeitschrift für Heereskunde erinnert, allerdings habe ich eine Lücke ab 1973, denn nachweisbar sind von mir unter der Serie "Europas Kampf auf dem Meere - Seestreitkräfte in der napoleonischen Epoche":
                        • Teil 1: Allgemeine Einführung - Österreich - Preußen. 1967, S. 39-45
                        • Teil 2: Schiffsartillerie - Spanien. 1967, S. 149-156
                        • Teil 3: Schweden. 1968, S. 94-102
                        • Teil 4: Dänemark - Norwegen. 1969, S. 141-150
                        • Teil 5: Batavische Republik - Holland. 1971, S. 86-97
                        • Teil 6: Russland. 1972, S. 125-141
                        Leider hört es da bei mir auf ... hat jemand vielleicht die direkt folgenden Jahrgänge? Dort könnten ggf. die Beiträge über die 2 großen Marinekräfte der Zeit, v.a. England aber auch Frankreich, sein.

                        Jeder der Artikel ist sehr umfassen bzgl. Organisation und Uniformierung und neben den gelisteten Texten sind mindestens 2 s/w-Uniformtafeln beigefügt.

                        Sorry, dass ich nix über die Englische Marine beisteuern kann ...
                        Markus Stein

                        P.S. Line-of-Battle wird deshalb zitiert, weil es einfach die Referenz in Deutsch für die Marinegeschichte ist, daher auch richtigerweise der Link dorthin
                        Vielen Dank für den Hinweis auf diese interessante Artikelserie, in der Zeitschrift für Heereskunde, da muß ich doch mal versuchen dranzukommen. Gerade die Batavische Republik und auch Spanien sind interessant, da gibts nicht so exzessiv viel Literatur, die leicht zugänglich wäre. Für Rußland sieht es natürlich ganz dünn aus. Für Großbritannien ist das Standardwerk Brian Lavery, Nelson's Navy, das allerdings uniformkundlich nicht übermäßig ergiebig ist, wenn ich mich recht entsinne.
                        >> Line of Battle - Seekrieg gegen Napoleon <<
                        Geschichte, Segelschiffe, Fachbücher, Wargame & cetera

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X