Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2eme et 3eme Porte-l-Aigle

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2eme et 3eme Porte-l-Aigle

    In einer ZfHK von 1938 (?) schreibt Georg Schäfer unter Bezug auf Blatt 83 nach Suhr:

    "Besonders interessant sind die beiden Fanionträger und ihre Bewaffnung; sie tragen in einem starken Holfter je 2 Pistolen. In dem Tagebuch von St.Helena gibt Las Cases ein Gespräch Napoleons wieder, das sich mit diesen Fahnen - bzw. Adler-Begleitern beschäftigt. Er sagte über die "unseren Adlern zum Schutz gestellten Posten": "... Es waren zwei Unteroffiziere bei jedem Regiment neben den Fahnenträger gestellt. Um zu vermeiden, daß sie in der Hitze des Gefechts die Sicherung der Fahne aus den Augen verlieren möchten, hatten sie weder Säbel noch Degen, dafür aber führten sie mehrere Pistolen bei sich, um den Feind niederzuschießen, der etwa nach dem Heiligtum die Hand ausstrecken möchte.
    [Und jetzt kommt´s!]
    Um diesen Posten zu erlangen, war es nötig, daß der Betreffende weder lesen noch schreiben konnte; dies geschah deshalb, weil der Soldat, der lesen und schreiben kann und einigen Unterricht genossen hat, stets avanciert, wer diese Fertigkeit nicht besitzt, kann nur durch heldenmütige Taten vorwärts kommen."

    Außer Las Cases scheint die Degenlosigkeit vielleicht niemandem bekannt gewesen zu sein, denn Buquoi stellt einen 2eme Porte-l-Aigle mit Säbel dar. (Knötel und andere einschlägige Verdächtige konnte ich noch nicht prüfen; Vernet und JOB haben die Type nicht)

    (In einem anderen Thread war jemand ganz stolz, in einem Reenactment 2.Adler-Bewacher gewesen zu sein. Ich hoffe, das beruht auf abweichender Kriterien-Kenntnis seiner Truppe, nicht auf Analphabetismus )

    Gruß
    Jörg
    The light at the end of the tunnel
    is from an oncoming train.

  • #2
    Hallo Jörg,
    Suhr (die Vorlage von JOB) zeigt Säbel, Pistolen und Hellebarden. Eltings Behauptung des Analphabetismus und der Unmöglichkeit weiterer Beförderung trifft nicht auf die 1. Adlerträger zu, denn sie stiegen weiter auf. Bei den 2. und 3. Adlerträgern könnte das allerdings so gewesen sein. Die erreichten wohl gerade so den Sergentenrang.

    Grüße,

    Gunter

    Kommentar


    • #3
      Das mit dem Briquet ist mir auch unbekannt, es gibt auch einen spezeillen Erlaß zur Bewaffnunf der 2. und 3. Porte l'Aigle, meines Erachtens erwähnt er nicht den Wegfall des Säbels, da muss ich noch mal nachlesen.
      Auch Rigo bringt die These, dass diese sich aus verdienten Soldaten rekrutierten, die nicht Lesen und Schreiben konnten.

      Kommentar

      Lädt...
      X