Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spezialhandfeuerwaffen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spezialhandfeuerwaffen

    Mal eine algemeine Frage:

    Find ich keine, oder gab es bei den Franzosen keine Spezialhandfeuerwaffen?

    (Bei den Österreichern fand ich: Handmörser, 12er Tromblons, Stutzen, Doppelläufige Flinten.)

    Waren die Franzosen so unkreativ, oder hat Napoleon das als Mist abgelehnt???

    (Denn zumindest Stutzen finde ich sonst überall, ausser in Frankreich.)

    Je l'ay emprins

  • #2
    ps.

    ps. Nicht einmal die Karabiner hatten im Kaiserreich noch gezogene Waffen, wie ich hier erfahren durfte.
    Je l'ay emprins

    Kommentar


    • #3
      Der Carabine de Versailles sollte zumindest noch die Unteroffiziere der Voltigeure bewaffnen, in den diversen Manualen sind zugar Ladeangaben, Zubehör etc. zu finden, aber ansonsten - ja nichts, im Gegensatz zu den Österreichern, Giradoni, oder Crespi - rien.

      Kommentar


      • #4
        Die Offiziere der Voltigeurs haben auch oft selber eine Feuerwaffe getragen, zum Teil auch diese Carabine de Versailles. Sogar in Waterloo findet man Kugel von dieser Carabine, also sie wurde da auch noch verwendet.
        Das El Guil Manuskript zeigt einige solcher Offiziere, die eine Waffe tragen, wobei keiner mit einer Carabine.

        Grüße
        PY

        Kommentar

        Lädt...
        X