Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rote Hölle in Zusammenhang mit Dresden oder Leipzig?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • greendam
    antwortet
    Hallo,

    Danke für eure Antworten.

    Dann habe ich das Reichenbach verwechselt, ich war tatsächlich vom vogtländischen ausgegangen.
    Ich habe nur noch die Angabe, dass Napoleon (bzw. Napoleons Armeen) in diesem Wald eine Schlacht (wohl eher ein Gefecht, so groß ist die Fläche nicht) geführt haben soll.
    Ich habe mich noch nicht mit der Dorfchronik in dieser Richtung auseinander gesetzt, was aber in der Tat sehr interessant wäre. Das werde ich als nächstes versuchen.
    Auf 1806 bin ich noch nicht gekommen, aber das könnte auch gut möglich sein.
    Falls es sich ergibt, dass durch Zufall etwas aus dieser Region, bzw. der "roten Hölle" bekannt wird, bin ich für jeden Tipp dankbar.

    Gruß,
    Ronny

    Einen Kommentar schreiben:


  • joerg.scheibe
    antwortet
    Zeitverschiebung ?

    Ist jetzt auch nur Stochern im Nebel:

    Ende des Siebenjährigen Kriesges gab es das Treffen von Reichenbach.
    Das ist zwar nicht unmittelbar benachbart zu Niedercrinitz, aber weniger weit weg als Dresden, Leipzig oder Bautzen.......

    Gruß
    Jörg

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Hallo,

    eine schwierige Fragestellung, da in den alten Werken kein Ortsregister enthalten ist ... aber das Reichenbach, dass Du meinst, ist nicht das im Vogtland, sondern in der Oberlausitz, also zwischen Bautzen und Görlitz - dort fand in der Tat Ende Mai 1813 ein Gefecht statt.

    In Westsachsen, genauer im Raum Hirschfeld ist mir für 1813 nichts bekannt - Dresden war zu weit östlich und der Rückzug nach der Schlacht von Leipzig führte die Franzosen genau nach Westen - was nicht heißen soll, dass manche Soldaten auch in Richtung Südwesten der alliierten Zange entwichen. Auch das Schlachtfeld von Kulm (heute Chlumec in Tschechien) liegt zu weit östlich, als dass dies eine Erklärung für die "Rote Hölle" sein könnte.

    Die Frage wäre auch, ob nicht hier Truppen im Laufe des Feldzuges von 1806 gegen Preußen/Sachsen vorbeizogen.

    Hast Du nicht noch mehr Angaben aus der Dorfchronik?

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • greendam
    hat ein Thema erstellt Rote Hölle in Zusammenhang mit Dresden oder Leipzig?.

    Rote Hölle in Zusammenhang mit Dresden oder Leipzig?

    Hallo liebe Forianer,
    Ich betreue für eine Gemeinde die Website. Hier sind unter anderem auch einige Sehenswürdigkeiten hinterlegt. Da es für mich nicht nur ein Beruf, sondern auch ein Hobby ist, bin ich immer auf der Suche nach neuen spannenden Inhalten, die man hinterlegen kann.
    In einem mit Gespräch mit einem Bekannten wurde ich auf ein Waldstück aufmerksam gemacht, was sich im Volksmund "rote Hölle" nennt.
    Das Waldstück selbst liegt in (West) Sachen zwischen dem Dorf Niedercrinitz und der Gemeinde Hirschfeld. Der Sage nach sollen jede Nacht die gefallenen Soldaten auferstehen und die Schlachtrufe sollen bis ins Dorf zu hören sein.
    Meine Frage ist nun: Handelt es sich hierbei wirklich nur um eine Sage oder gibt es Hinweise darauf, dass sich hier tatsächlich das ein oder andere Gefecht zugetragen haben soll.
    Soweit ich recherchiert habe, kann es sich hierbei ja nur um einen Zusammenhang mit Reichenbach (Markersdorf), Dresden oder Leipzig (alle in 1813) handeln. Ich vermute auch, dass die Streitteich Sage (http://www.hirschfeld-sachsen.de/str...ercrinitz.html) in diesem Zusammenhang zu finden ist.
    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, etwas Licht ins dunkle zu bringen. Vielen Dank im Voraus.

Lädt...
X