Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Angriffsformation von Macdonald bei Wagram?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angriffsformation von Macdonald bei Wagram?

    Hallo,
    hat irgendjemand französ. Angaben über die Formation der "Großen Kolonne" von Macdonald bei Wagram?Da die Informationen in der deutschen/engl. Literatur doch sehr unterschiedlich sind.

    Grüsse

  • #2
    Mei Gutster,

    Präzision ist die Mutter der Erkenntnis.

    Für mich als Nicht-Experte der Schlacht von Wagram wäre es doch erst einmal hilfreich, zusammenzufassen, was von wem in welchen Quellen behauptet wurde. Meinetwegen als krönenende Synthes auch eine saftige These, die zur Diskussion reizt, denn diese wird dann im Forum dann schon auseinandergedröselt.

    LB
    Do, ut des

    http://www.ingenieurgeograph.de

    Kommentar


    • #3
      MacDonald

      Ich kenne die grosse Kolonne in der Formation eines unregelmäßigen U

      - 8 Bataillone in Doppelreihe
      - links dahinter 4 Bataillone mit kurzer Front tief gestaffelt
      - rechts dahinter 8 Bataillone mit kurzer Front tief gestaffelt

      Das müsste ungefähr so ausgesehen haben - die Punke sind Leerraum - mit Leertaste funktionierte die Darstellung nicht
      ____ ____ ____ ____
      ____ ____ ____ ____
      __......................__
      __......................__
      __......................__
      __......................__
      .........................__
      .........................__
      .........................__
      .........................__

      Was hst Du für Infos bzw. wer hat andere Infos?

      Gruss Norbäär
      Zuletzt geändert von Norbäär; 11.09.2007, 18:27. Grund: Fehlerhafte Darstellung
      Vive l' Empereur !

      Kommentar


      • #4
        Also,

        die Formation die Norbäär angiebt ist bei Nafziger zufinden und entspricht auch der bei Bowden (beide gehen von eine überdimensionierten Karree aus).In der deutschen Literatur wird eigendlich von einer Angriffskolonne mit entwickelten Batl.-Linien mit 5 Schritt Abstand
        (Osten-Sacken,Malachowski,Fiedler...) oder Divisionsdistanz (Kuhl) ausgegangen.Die an den beiden Flanken begeleitenten Batl.-Kolonnen werden bei allen gleich angegeben.

        Ich denke das die deutsche Darstellung zutreffender ist,da diese Art der Kolonne noch öfter in den napol.Kriegen vorkam.

        z.B.: Groß-Görschen,Bautzen u. Waterloo

        Kommentar


        • #5
          Schön, die Fragestellung ist also: Eigentlich war es kein Quarrée, sondern eine besondere Form der Angriffskolonne, da die 4. Seite offen war? Wenn es so war, würde ich es auch nicht als Quarrée sehen.
          Zuletzt geändert von Blesson; 11.09.2007, 21:27.
          Do, ut des

          http://www.ingenieurgeograph.de

          Kommentar


          • #6
            Ja - ein paar Zitate diverser Quellen wäre nicht schlecht, dann kann man vergleichen oder auch sehen - wer von wem abgeschrieben hat.

            Kommentar


            • #7
              Hier nun 4 unterschiedliche Zitate für meine Angaben davor,

              1.Nafziger:A Guide to Napoleonic Warfare

              "At the battle of Wagram one finds Macdonalds attack described as massive column.However,it can be argued that Macdonalds famous column at Wagram is,in fact, a massive mixed order formation. Its front consisted of two lines,each with four deployed battalions.On each wing there was a column of four or five battalions in mass.It was a heavy column,incapable of rapid deployments and various maneuvers, and if charged by cavalry only form one immense square."

              2.Osten-Sacken:Groß-Görschen

              "Für die großen Verhältnisse einer Schlacht hatte Napoleon als Angriffsformation für die Infanterie,die den entscheidenden Stoß führen sollte,die sogenannte "colonne de division" eingeführt,in der Weise gebildet wurde,daß die zur Linie entwickelten Bataillone einer Division-oder auch Brigade-auf 5 Schritt aufrückten,worauf die ganze so gebildete Kolonne zum Stoß vorgeführt wurde.Diese Kolonnen finden wir in fast allen größeren Schlachten der letzten napo. Periode.Der Grundgedanke dieser Kolonne,die Vermehrung der Stoßkraft, war derselbe wie bei der Kolonne von Wagram,auf deren nochmalige Anwendung Napoleon nach den gemachten Erfahrungen verzichtet hatte"

              3.Fiedler:Grundriß der Militär-u.Kriegsgeschichte

              "In der Schlacht bei Wagram(6.Juni 1809) schloß der Kaiser für den durch 100 Geschütze ein geleiteten Massenstoß auf Aberklaa erstmalig 20 Bataillone zu einer einzigen Riesenkolonne zusammen,davon 8 hintereinander in Linie,rechts und links begleitet von je 6 Bataillonskolonnen."

              4.Kuhl:Bonapartes Erster Feldzug 1796

              "Bekanntlich neigte der Kaiser in seiner späteren Periode zur Anwendung erheblich stärkerer Kolonnen für den Stoß.Die berühmte Kolonne Macdonalds bei Wagram bestand aus 8 mit Divisions(= 2 Kompagnien)Abstand hintereinander stehenden,in Linie formierten Bataillonen,auf deren Flügeln 6 und 7 Bataillone in geschlossener Divisonskolonne sich befanden"

              Kommentar

              Lädt...
              X