Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Saalfeld 10.10.1806

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Saalfeld 10.10.1806

    Heute jährt sich das zweite Gefecht des 1806er Feldzuges - das Erste war ein Tag davor bei Schleiz - nämlich das von Saalfeld.

    Besonders berühmt wurde es natürlich durch den "Heldentod" (bitte beachten: Anführungszeichen) des Preußenprinzen Louis Ferdinand - letzterer angeblich ein damaliger Beau und Frauenschwarm.

    Gibt es aus Eurer Sicht - neben dieses personengebundenen Ereignisses - Weiteres, das zum Gefecht von Saalfeld genannt werden sollte?

    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    Saalfeld

    Na ja, danach war es mit den preußischen Offensivplänen eindeutig vorbei. Ein Teil der Sachsen wurden gleich verheizt, war der Stimmung im sächsischen Heer auch nicht gerade förderlich.

    Der französische Husar vom 10., welcher unseren Preußen erledigt hat, ist dann selbst bei Hanau als Gardejäger von uns gegangen...

    Gruß
    Uwe

    Kommentar


    • #3
      Guindey

      Der gute ist bei Hanau bei den Garde Grenadiers gefallen, und nicht bei den Gardejäger.

      Grüße
      PY

      Kommentar


      • #4
        Hast Du es mir mal wieder gegeben, was? Ich revanchiere mich demnächst:-)

        Gruß
        Uwe:duell:

        Kommentar


        • #5
          Serie von Cotta

          Ich habe ja nicht nur das Reenactment in Jena besucht, sondern mit Markus Gärtner sowie zum großen Teil auch mit Mephisto die Schlachtfelder von Saalfeld, Jena und Auerstädt erlaufen, sowie zahlreiche Museen besucht. Darunter eben auch das sehr schöne Stadtmuseum in Saalfeld (in einem alten Franziskanerkloster mit schönen Exponaten zur Kloster- und Stadtgeschichte) ... dort findet sich ein Saal mit (wenigen) Stücken und Bildern zum Gefecht von Saalfeld.
          Und der Leckerbissen ist eine Serie aus 12 Stichen von Heinrich Cotta aus dem Jahre 1811, die er über das Gefecht bei Saalfeld erstellt hat - sowohl Markus Gärtner als auch mir bis dahin absolut unbekannt. Cotta ist kein unbekannter Künstler und für seine genaue Beobachtungsgabe bekannt - daher ist diese Serie umso wertvoller, sowohl bzgl. der einzelnen Ereignisse, als auch in der Präsentation der Landschaft wie der Uniformen.
          Die gesamte Serie habe ich heute hier http://www.1806-1807.napoleon-online...tegory&catid=2 veröffentlicht.

          Wie ich finde, eine sehr schöne Quelle!

          Markus Stein
          "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank Markus.
            In der Tat eine sehr schöne Quelle, dabei findet man auch sehr schöne interessante Details.

            Schöne Grüße
            Pierre-Yves

            Kommentar


            • #7
              Die Landschaft ist ja ok, aber sonst? Uniformen die nicht nach Saalfeld passen - die Kopfbedeckungen auch schlecht getroffen, für mich eine nicht so gute Quelle.

              Kommentar


              • #8
                Uniformierung ist sekundär

                Bei der Uniformierung wäre ich auch vorsichtiger - deshalb habe ich sie auch auf der (Haupt-) Homepage nicht unter Zeitgenössische Uniformen eingereiht, sondern hier im 1806er Portal unter den Bildquellen zum Gefecht von Saalfeld.

                Und ich denke, dafür ist sie gut zu verwenden, da die Serie in Rudolstadt (direkte Nachbarschaft zu Saalfeld) erschienen ist und auch die dargestellten Ereignisse dem Geschehen wahrscheinlich sehr nahe kam.

                Markus Stein
                "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                Kommentar

                Lädt...
                X