Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Buchtip "French Napoleonic Infantry Tactics 1792-1815"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Buchtip "French Napoleonic Infantry Tactics 1792-1815"

    Hallo Forum

    hier ein Buchtip zu einem Buch von Osprey, das schon längst überfällig ist. Das Buch erscheint am 20.11.07. Ich habe bei AMAZON Deutschland schon vorbestellt und warte aber nicht, dass ich es als Weihnachtsgeschenk bekomme

    Gruß Norbert

    Vive l' Empereur !

  • #2
    im juni nächsten jahres erscheint auch bereits das entsprechende buch zur britischen infanterietaktik. es ist zu hoffen dass weitere bücher über öster., preuss. und russ. infanterie noch nachfolgen. und nicht zu vergessen bücher zur taktik der kavallerie...

    Kommentar


    • #3
      Hallo erstmal ! ^^

      Habe deinen Text zum Buchtipp Von "French Napoleonic Infantry Tactics 1792-1815" gelesen, hab dann auch auf Amozon geschaut und festgestellt,
      dass diesen Werk englisch ist. Habe jetzt die Frage an dich ob es dieses Werk
      auch in einer Deutschen Fassung gibt ? Bitte um Antwort und Hilfe von dir!^^

      Danke schonmal im Vorraus

      mfg Don

      Kommentar


      • #4
        Willkommen hier Don,

        zur Napoleonischen Taktik gibt es - außer teuren antiquarischen Werken - nix in Deutsch.

        Also musst Du wohl auf diese preisgünstige Englische Alternative zurück greifen.

        Schöne Grüße
        Markus Stein
        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

        Kommentar


        • #5
          Ja ich nochmal,

          hab noch ne frage , bin neu hir und wollte gern wissen , was bedeutet das,
          was unter den Benutzernamen steht z.b "Sergent, Tambour", sind das
          irgentwelche speziellen Ränge die man erreichen kann, wenn ja wie ?

          Danke

          mfg Don

          Kommentar


          • #6
            danke erstmal für die antwort ,(schade -_-) und naja , was soll ich sagen, mein englisch ist zwar gut, aber so gut, um eine englisches buch zu lesen, nun auch wieder net ^^
            Es muss doch irgentwelche anderen Werke zu diesem thema geben die in deutscher fassung geschrieben wurden, amazon habsch nichts besonderes gefunden.

            mfg Don
            Zuletzt geändert von don| Killuminati; 19.12.2007, 08:05.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von don| Killuminati Beitrag anzeigen
              was bedeutet das,
              was unter den Benutzernamen steht z.b "Sergent, Tambour", sind das
              irgentwelche speziellen Ränge die man erreichen kann, wenn ja wie ?
              Ja, diese Ränge werden nach Anzahl der Beiträge verliehen ... damit steigst Du in der Hierarchie des (französischen) Militärs auf ... und lernst zugleich die unterschiedlichen Dienstgrade des damaligen Heeres kennen.

              Schöne Grüße
              Markus Stein
              "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

              Kommentar


              • #8
                Es gab damals eine deutsche Übersetzung des französischen Reglements, die zunächst in Straßburg erschien, aber später auch anderswo nachgedruckt wurde:

                Reglement das Exercitium und die Manövres der Französischen Infanterie betreffend : vom 1sten August 1791 ; aus dem Französischen

                Die vierte Auflage erschien noch 1815 in Braunschweig bei Vieweg.

                Dazu ein Tafelband mit Erläuterungen:

                Vierundvierzig Kupfer-Tafeln zu dem Reglement vom 1sten August 1791 das Exercitium und die Manövres der französischen Infanterie betreffend.

                Die beiden Werke lassen sich leicht über Fernleihe in eine Bibliothek bestellen.

                Eine tschechische Übersetzung (10 MB) mit den Tafeln (!) gibt es hier:

                http://www.austerlitz.org/download/reglement1791.pdf

                Kommentar


                • #9
                  Deutsche Einführungen

                  Da fällt mir ein, es gab ja die Reihe Heerwesen der Neuzeit (von Siegried Fiedler) und Waffe und Waffengebrauch der Neuzeit (von Georg Ortenburg) ... die sind über Amazon günstig antiquarisch erhältlich, nämlich

                  http://www.amazon.de/Heerwesen-Krieg...8054563&sr=8-1

                  http://www.amazon.de/Heerwesen-Neuze...8054663&sr=1-4

                  Das sind sehr solide und gute Einführungen ... und die Preise dort bei amazon sind echte Kampfpreise.

                  Also hier zuschlagen, denn sie lohnen sich.

                  Schöne Grüße
                  Markus Stein
                  "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                  Kommentar


                  • #10
                    einige Osprey Bücher werden ins Deutsche übersetzt, meistens werden zwei Themenverwandte Bücher zusammengenommen und im Deutschen als ein Buch bereitgestellt, evtl. passiert das auch mit diesem Buch und z.b. dem Buch über die Britischen Taktiken, da muss man sich eben gedulden....oder Englisch lernen.

                    zum Buch an sich, hat mich eigentlich positiv überrascht, dachte zuerst es wär nur ein abtippen irgendwelcher reglements aber stattdessen wird doch viel bezug genommen zu dem was auf dem Schlachtfeld tatsächlich passiert ist. auch die Auswahl der Tafeln finde ich sehr gelungen, wobei für meinen Geschmack zu wenig auf leichte Infanterie eingegangen wird, vor allem bei der tafel über 1813 in Spanien hätte man lieber z.B. Oudinots Corps bei Bautzen nehmen können als es sich unter druck komplett in Schützenlinien auflöst....diese Tafel vermittel mir mehr über die Britische als die Franz. Taktik.

                    Kommentar


                    • #11
                      So, ich ab das Buch erhalten und durchgelesen, absolut nicht zu empfehlen - im Gegensatz zu den bisherigen Büchern von Paddy Griffith die ich immer sehr geschätzt habe.

                      Der Author bleibt nicht beim Thema Infanterietaktik - generalisiert in weiten Bogen und hat auch eine sehr schlechte Auswahl an s.-w. Abbildungen getroffen, meist nicht zeitgenössische Bilder mit dann auch falschen Kommentaren zu Musketenhaltungen etc.

                      Das Französische Revolutionsheer wird völlig falsch beurteilt, St. Cyr - meint schon 1794 - dass die franz. Soldaten denen der Gegner ebenbürtig waren.

                      Die sehr flexible Taktik, wie Bildung von ad hoc Eclaireurkompanien wird gar nicht erwähnt, keine Diskussion warum sich die Büchse nicht bei den Franzosen durchgesetzt hat, oder warum nach dem Reglement von 1808 keine colonne d'attaque mehr gebildet wurde.

                      Fazit - eine Geldverschwendung, Colin ist da eigentlich schon viel besser.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X