Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chemie im Krieg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Die einzige Verwendung von Gasen ist mir aus dem Minenkrieg bekannt, nämlich der sog. Dampfkugeln, die die feindlichen Mineure aus den Minengängen vertreiben sollten. Hierfür gibt es einige Beispiele aus dem 18. JH, aber keine mir bekannte aus den napoleonischen Kriegen, da die langwierige förmliche Belagerung mittels Minen einen geringen Stellenwert hatte. Nachzulesen in Lehrbüchern der Minierkunst.
    Do, ut des

    http://www.ingenieurgeograph.de

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
      Das preußische 3. Reserve-Regiment berichtet aus der Schlacht bei Dennewitz:
      Hübsches Zitat: Wahrscheinlich wurden Karkassen als Brandgeschosse von 7-pfündigen Haubitzen verschossen, weil keine kartätschen mehr verfügbar waren, vermutlich auf eine Entfernung von unter 500 Schritt. Beim Rikochettieren zerlegt sich der Satz und streut weiter wie Kartätschkugeln?

      Es wird das typische Brandverhalten von Phosphor beschrieben, welches Hauptbestandteil der sog. (Brand)sätze war.
      Do, ut des

      http://www.ingenieurgeograph.de

      Kommentar

      Lädt...
      X