Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Philipp Engel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Philipp Engel

    Nochmal ein freundliches Hallo an alle,

    ich bin bei der Ahnenforschung auf einen Vorfahr gestoßen, der in Kirn, Straßburg geboren wurde. Er wurde 1796 geboren, also könnte er (bzw. ein Bruder) durchaus schon am Russlandfeldzug teilgenommen haben. Nun meine Frage: in welchem Regiment könnte er gewesen sein (vermutlich eins aus der Nähe von Straßbourg?). Mir würde jeder Tipp weiterhelfen, und falls es noch einen Link geben würde zu den Regimentslisten im memoire des hommes wäre dies toll (Danke euch nochmal für den Hinweis). Hoffe, das ist die richtige Rubrik.

    Schönen Abend euch noch,

    Niklas


  • #2
    Engel Philippe Reinhardsmunster???, bei der Garde Nationale??? Einfacher Soldat???

    Viele Grüße
    J. S.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Jules,

      vielen Dank für den Hinweis! Darf ich fragen woher diese Informationen stammen? Das könnte er sein.

      Grüße,
      Niklas
      Zuletzt geändert von Germanius123; 06.03.2015, 04:50.

      Kommentar


      • #4
        Auf Seite 7 ist er zu finden.
        http://www.ancestramil.fr/uploads/01...r_ban_noms.pdf
        Geboren 1796 ist für den Russlanfeldzug allerdings nicht die Regel. Ob es wirklich der Gesuchte ist? So jung in der 18ème COHORTE DE LA GARDE NATIONALE? Tambours waren oft unter 18 Jahren. Möglicherweise hatte er so einen Posten.
        Ich hätte noch einen Engel Philippe Georges zu bieten, der allerdings schon 1786 in Bouxviller geboren ist und nicht in Kirn.
        Viele Grüße
        J. S.

        Kommentar


        • #5
          Vielen Dank Jules.

          Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut und gesehen, dass es garkein Kirn bei Straßbourg gibt, sondern dass das gemeinte Kirn 1794 (1.Koalitionskrieg) von den Franzosen annektiert wurde, dies dann später aber wieder "deutsch" wurde. Das müsste dann zum Dept. "Rhin-et-Moselle" gehört haben.
          Habe auch noch herausgefunden,dass der Zweitname Friedrich war. Könnte denn sein Vater (auch Philipp Engel) geb. 1758 in Gaildorf, im Russlandfeldzug gekämpft haben?

          Tut mir Leid wegen den ganzen Fragen.
          Viele Grüße,
          Niklas

          Kommentar


          • #6
            1758 geboren und am Russlandfeldzug teilgenommen ist schon möglich. Das waren aber Ausnahmen. Meist waren es Offiziere oder einfache, meist unverheiratete Soldaten, die bei der Grande Armée blieben, weil diese der "Brötchengeber " war. Dass sie noch gegen den Feind gekämpft haben glaube ich nicht. Es gab jede Menge andere Aufgaben. Die Masse der Soldaten am Russlandfeldzug war von 1788 bis 1792 geboren.

            Welcher Anhaltspunkt weist denn auf eine Teilnahme am Russlandfeldzug hin?

            Wenn man Erfolg bei der Suche nach einen Soldaten haben will, muss man das Regiment kennen in dem er gedient hat. Ansonsten sucht man die Stecknadel im Heuhaufen.
            Viele Grüße
            J. S.
            Zuletzt geändert von Jules Salmo; 07.03.2015, 20:41.

            Kommentar


            • #7
              Könnte evtl. dieser Philipp Engel der nach Russland ausgewandert ist, der Gesuchte sein?
              Viele Grüße
              J. S.
              https://books.google.de/books?id=lGM...ed=0CCAQ6AEwAA

              Kommentar

              Lädt...
              X