Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alexander

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alexander

    Alexander und Napoleon, das ist ein Kapitel für sich. Alexander, der angeblich lange zu Napoleon aufsah, und Napoleon, dem es nicht gelang 1812 Russland zu besiegen, scheint eine Art Freundschaft verbunden zu haben. Zu Alexander fallen mir zwei Fragen ein:

    1. Was denkt Ihr über die Umstände der Thronbesteigung? Die Ermordung von Paul und die Verschonung der Mörder ist in Europa wohl auf nicht soviel Widerhall gestoßen. Umso verwunderlicher, dass die Russen nach der Ermordnung des Herzogs von Enghien so ein Theater gemacht haben...

    2. Wie stand Alexander nach 1815 zu Napoleon? Gibt es Hinweise oder Dokumente welche auf eine Fortsetzung der "Freundschaft" deuten? Oder war das Kapitel Napoleon für Alexander abgeschlossen?

  • #2
    Da gab es doch vor ca. 2 - 3 Jahren eine Ausstellung in Deutschland, Napoleon Bonaparte - Zar Alexander, mit einen sehr guten Katalog, da müßte doch was zu finden sein.

    Kommentar


    • #3
      Katalog zur Hildesheim-Ausstellung

      Ja, die Ausstellung in Hildesheim ... da war doch auch so ein schönes Symposium (http://www.napoleon-online.de/russland1812.html)

      Aber genug der (Eigen-) Werbung ... die Ausstellung war damals für uns sehr gut, da viele Stücke aus Moskau/Petersburg, nur für den geneigten Laien bzw. Interessierten bot sie wenig Informatives, genauso der Katalog ... geschweige dass man etwas vom Verhältnis zwischen Napoleon und Alexander erfährt.

      Hierzu vielleicht erst einmal der Kommentar, dass Alexander vielleicht auch persönlich von der Ablehnung Napoleons, eine enge Verwandte von ihm (wer, kann ich jetzt nicht auswendig ohne mein Bücherregal sagen) als Ehefrau 1809/10 abgelehnt hat.

      Tja, die russische Art der Thronbesteigung hatte ja schon Tradition - siehe z.B. Katharina d. Große ... und daher dürfte hier im Ausland mehr "Milde" gewaltet worden sein, als bei der Ermordung des Herzogs von Enghien, zumal ja weiterhin ein Romanoff an der Macht war.

      Schöne Grüße
      Markus Stein
      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

      Kommentar


      • #4
        Von der Ausstellung habe ich auch gehört, ist leider an mir vorbei gegangen. Das Verhältnis zwischen den beiden gehört sicherlich zu den interessantesten dieser Zeit. Gibt es eigentlich eine empfehlenswerte Alexander-Biografie?

        Kommentar


        • #5
          Leg Dir doch den Ausstellungskatalog zu - hilft bestimmt weiter.

          Kommentar


          • #6
            Den Ausstellungskatalog kannst Du inzwischen für nur 12,00 € unter folgendem Link käuflich erwerben:
            Edition König und Vaterland

            Viel Spaß
            Micha

            Von der Französischen Revolution bis Waterloo

            Kommentar


            • #7
              Noch ein Wort zur Ausstellung..

              ... die 2003 in Hildesheim war.

              Diese war sehr interessant, viele Original-Uniformstücke und Ausrüstungsgegenstände Napoleons. Angefangen von seinem eisernen Feldbett, über Trommeln, Uniformröcke und wenn ich mich nicht täusche sogar eine echte französische "Gulaschkanone" der Gránde Armeé.

              Schöne Grüße
              Micha

              Von der Französischen Revolution bis Waterloo

              Kommentar


              • #8
                Salut

                Ich habe da mal so ne Frage,nur eine.

                Hat Zar Alexander wirklich seinen Vater ermordet,bzw. war daran beteiligt ?

                Gruß Le Dramont

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Le Dramont Beitrag anzeigen
                  Salut
                  Ich habe da mal so ne Frage,nur eine.
                  Hat Zar Alexander wirklich seinen Vater ermordet,bzw. war daran beteiligt ?
                  Gruß Le Dramont
                  Ich zitiere mal frei nach einer Vorlesung:
                  Wie stark er genau involviert war, kann nicht mehr abschliessend gesagt werden. Aber man kann davon ausgehen, dass er informiert war, und ebenso dass aber der effektive Ablauf der Geschehnisse nicht in seinem Sinne war.
                  Je l'ay emprins

                  Kommentar


                  • #10
                    Es heißt, Bennigsen wäre aktiv an der Ermordung beteiligt gewesen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Nicht nur Benigsen....Die Ermordunng war von General von der Palen organisiert.....

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X