Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sachsen, Preußen und Napoleon. Europa in der Zeit von 1806-1815

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sachsen, Preußen und Napoleon. Europa in der Zeit von 1806-1815

    Der Band zu den Torgauer Tagungen 2011-2013, 538 S. (viele Abb.), ist soeben erschienen:

    www.slpb.de/sv-online/pub_online/2-sachsen-landeskunde-geschichte/131-sachsen-preussen-und-napoleon-europa-in-der-zeit-von-1806-1815.html

    Für Einwohner Sachsens wohl kostenlos (?), da von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung publiziert, der Preis für Auswärtige scheint noch nicht festzustehen...

    Gruß, Tom

  • #2
    Ich habe das Buch am Samstag bekommen. Ein Fülle von vielfältigsten Beiträgen, einige aus dem Forum sind prominent vertreten. Auch hier mein Wahlspruch: jeder findet das, was er braucht. Dem Grunde nach sind es die Beiträge der zweimal pro Jahr stattfindeneden Konferenzen in Torgau, inhaltlich gut strukturiert. Also jemanden in Sachsen suchen (besser sächsische Adresse), dann geht alles unkompliziert füt 7 Euro Porto.

    Kommentar


    • #3
      Da es sich um Niederschriften einzelner Vorträge handelt, haben wir häufig eine Überlappung bei prominenten Themen. Ca. 530 eng bedruckte Seiten wollen erst einmal gelesen werden.

      Das Inhaltsverzeichnis mit Autoren hier anhängend.
      Angehängte Dateien
      Do, ut des

      http://www.ingenieurgeograph.de

      Kommentar


      • #4
        Ich finde das sehr beeindruckend. Die 530 Seiten muss ich lesen.
        Vom Ausland kann ich aber anscheinend nicht bestellen, ein anderes Land aus D kann ich nicht eingeben.
        Ist jemand in Leipzig zum Jahrestag, der es mir besorgen und mitbringen kønnte?

        Gruss, muheijo

        Kommentar


        • #5
          Ich habe jetzt die Hälfte der Beiträge gelesen. Die überwiegende Masse fand ich bisher sehr gut. Einige der Laienbeiträge sind zwar mit Engagement verfasst, aber mit argen stilisistischen Schwächen niedergeschrieben.

          Mehr als enttäuschend fand ich die Verteidigungsplädoyers von Prof. Jenak für Generalleutnant von Thielmann. Jenak negiert bei seinen Aufsätzen bekannte (und sogar leicht über googlebooks einsehbare) Quellen, die seine Thesen sehr deutlich wiederlegen. Zudem versuchen er und andere auf Krampf die Möglichkeiten eines sächsisch-preußisch-russischen Bündnisses aufzuzeigen, die damals nicht gegen waren. Das Neutralitätsbündnis mit Österreich bewertet er sehr negativ und blendet dabei aus, dass diese Option nur die Wiederaufnahme der sächsischen Neutralitätspolitik mit dem starken Schutzpartner Österreich von vor 1806 dargestellt hätte. Diese Beiträge sind polemisierend und schlecht. Aber immerhin wird jetzt klar, woher Frau Ebert den Quatsch her hat, den sie im Bezug auf die Sachsen schreibt.

          Von dieser Ausnahme einmal abgesehen bin ich von diesem Aufsatzband sehr begeistert.Es ist dieses Jahr mit schneller Feder viel Mist geschrieben und publiziert wurden, der dann für teures Geld den Buchmarkt überschwemmt. Das die SLPB dieses ansprechende Buch (zumindest für Sachsen) kostenfrei zur Verfügung stellt verdient großes Lob.

          Kommentar


          • #6
            Buch besorgen

            Zitat von muheijo Beitrag anzeigen
            Ich finde das sehr beeindruckend. Die 530 Seiten muss ich lesen.
            Vom Ausland kann ich aber anscheinend nicht bestellen, ein anderes Land aus D kann ich nicht eingeben.
            Ist jemand in Leipzig zum Jahrestag, der es mir besorgen und mitbringen kønnte?

            Gruss, muheijo
            Hallo Muheijo!
            Ich möchte das Buch auch haben,ich bin zu den Jahrestagen in Leipzig und
            müsste es dann besorgen können,allerdings bin ich mit einer Gruppe unterwegs
            deren Programm sehr eng ist.
            Vielleicht schaffe ich es zwei Bände zu bekommen,wenn man mir sagt WO.?
            Kannst Du das vielleicht herausfinden?
            IRENE.
            Wie kommst Du übrigens zu Deinem Codenamen Muheijo?

            Kommentar


            • #7
              Buch zu Torgaukonferenzen

              Zitat von Ludwig Hußell Beitrag anzeigen
              Ich habe das Buch am Samstag bekommen. Ein Fülle von vielfältigsten Beiträgen, einige aus dem Forum sind prominent vertreten. Auch hier mein Wahlspruch: jeder findet das, was er braucht. Dem Grunde nach sind es die Beiträge der zweimal pro Jahr stattfindeneden Konferenzen in Torgau, inhaltlich gut strukturiert. Also jemanden in Sachsen suchen (besser sächsische Adresse), dann geht alles unkompliziert füt 7 Euro Porto.
              Hallo,hier Irene!
              Ich hätte gerne ein Exemplar,Muheijo auch.Bin zu den Jahrestagen in Leipzig,
              allerdings mit einer Gruppe unterwegs,deren Programm sehr eng ist.
              Wo bekommt man dieses Buch,was kostet es??
              Oder könntest Du zwei Exemplare besorgen,die ich dann mitnehmen könnte??

              Viele Grüsse,IRENE.

              P.S. Habe die Büchlein noch immer nicht gelesen da ich dauernd unterwegs bzw.
              beschäftigt bin.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Irene Hartlmayr Beitrag anzeigen
                Hallo Muheijo!
                Ich möchte das Buch auch haben,ich bin zu den Jahrestagen in Leipzig und
                müsste es dann besorgen können,allerdings bin ich mit einer Gruppe unterwegs
                deren Programm sehr eng ist.
                Vielleicht schaffe ich es zwei Bände zu bekommen,wenn man mir sagt WO.?
                Kannst Du das vielleicht herausfinden?
                IRENE.
                Wie kommst Du übrigens zu Deinem Codenamen Muheijo?
                Bin auch zum Jahrestag dort und treffe mich mit mehreren Sachsen, die mir einige Bände besorgen könnten... Ich denke mal am Sonntag könnte man sich bestimmt irgendwo treffen.
                Also, wenn wer Interesse hat, bitte PN an mich, da ich meine Freunde am Montag wieder kontaktiere. Dann kann ich alles in die Wege leiten
                Die beste Möglichkeit Wort zu halten ist, es nicht zu geben.

                Kommentar

                Lädt...
                X