Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuerscheinung: Albrecht Adam – Voyage pittoresque ... 1812

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuerscheinung: Albrecht Adam – Voyage pittoresque ... 1812

    Neuerscheinung:
    Albrecht Adam – Voyage pittoresque et militaire de Willenberg en Prusse jusqu’à Moscou fait en 1812 - Teile 1 und 2 -

    Neu herausgegeben von Thomas Hemmann, Rolf Eckstein und Eckhard M. Theewen
    Großformat DIN A4 (29 x 21 cm), Hardcover mit Fadenbindung, Druck auf Fotobrillant-Papier 200g.


    Teil 1: 228 S. (reich illustriert, ca. 100 s/w Abbildungen als Detailaufnahmen, Analyse – deutscher Text –, eine Karte des russischen Kriegsschauplatzes), ISBN-13: 978-3-7347-6534-6; EUR 49,90
    In Google-Books: https://books.google.de/books?id=-WtpCQAAQBAJ
    Auszug aus dem Buch (PDF zum Download):
    https://drive.google.com/open?id=0B3...OHM&authuser=0
    Bei www.Amazon.de (dort auch „Blick ins Buch“ möglich): www.amazon.de/Albrecht-Adam-pittoresque-herausgegeben-Bildbearbeitung/dp/373476534X/


    Teil 2: 192 S. (102 s/w Abbildungen – je eine Tafel pro A4-Seite –, Nachdruck des kompletten französischen Begleittextes der Originalausgabe von 1827-1833, eine Karte des Schlachtfeldes bei Borodino, Ordre de bataille des IV. Korps der Großen Armee 1812, Bibliografie usw.), ISBN-13: 978-3-7347-6670-1; EUR 49,90
    In Google-Books: https://books.google.de/books?id=HmxpCQAAQBAJ
    Auszug aus dem Buch (PDF zum Download):
    https://drive.google.com/open?id=0B3...NE0&authuser=0
    Bei www.Amazon.de (dort auch „Blick ins Buch“ möglich): www.amazon.de/Albrecht-Adam-pittoresque-herausgegeben-Bildbearbeitung/dp/3734766702/


    Zum Inhalt:
    Die Große Armee ist 1812 in Russland nicht erst beim Rückzug in Frost und Schnee zugrunde gegangen, sondern verlor bereits beim Vormarsch nach Moskau einen Großteil ihres Bestandes durch Gefechte, schwierige Witterungsbedingungen, den allgegenwärtigen Mangel an Trinkwasser, Proviant und Pferdefutter sowie die dadurch hervorgerufenen Krankheiten. Kein bildender Künstler hat dies so umfangreich und detailliert dargestellt wie Albrecht Adam. Seine hier erstmals vollständig neu herausgegebene lithografische Serie „Voyage pittoresque et militaire de Willenberg en Prusse jusqu’à Moscou fait en 1812“ zeigt auf 102 Tafeln die Große Armee (vor allem die Italiener und Bayern unter Vizekönig Eugène) im Kampf, auf dem Marsch und im Biwak.
    Neben dem kompletten Nachdruck der Adam’schen Serie (inklusive vieler Detailaufnahmen) werden im Rahmen einer umfassenden Analyse zu allen Tafeln Hintergrundinformationen (inkl. Bezügen zu Adams Memoiren) zusammengetragen. Der offizielle Begleittext zu den Adam’schen Tafeln, biographische Informationen, eine Übersicht zum Russlandfeldzug 1812 und zur Entstehung der Lithografienserie, Kartenmaterial so wie eine Orde de Bataille des von Eugène geführten Armeeverbandes ergänzen diese Edition.

    -----------------------------

    Eine gesonderte Rezension erfolgt demnächst durch unseren Admin Markus Stein; danke für die Mühe!

    Viele Grüße, Tom

  • #2
    Hallo,

    heute habe ich eine ausführlichere Rezension zur Neu-Bearbeitung dieser für alle Forscher zum Russlandfeldzug wichtigen Bildquelle veröffentlicht - seht hier: http://www.napoleon-online.de/rezens...sque_Adam.html

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

    Kommentar


    • #3
      Auch nach der Lektüre der Rezension durch unseren verehrten Administrator bin ich mir als Besitzer von Riccardo Papi, Eugene und Adam - Der Prinz und sein Maler und einer überquellenden Bibliothek nicht sicher, ob ich mir die beiden in diesem Thema in Rede stehenden Bücher anschaffen soll. Wie weit gibt es da Überschneidungen vor allem des Bildmaterials?
      Für geneigte Hinweise dankt
      der Corporal

      Kommentar


      • #4
        Verehrter Corporal,

        die Überschneidung ist gering, da im Papi'schen Buch die Gemälde des Leuchtenberg-Zyklus präsentiert werden - die Voyage pittoresque ist jedoch eine Tafelreihe, die auf Basis der Skizzenbücher Albrecht Adams (übrigens heute im Besitz des Münchner Stadtarchivs, woraus Pigeard immer mal wieder Zeichnungen in den Traditions veröffentlicht hat) entstanden ist.

        Auch wenn die Voyage in s/w erschienen ist - wenn man von der falsch kolorierten Version von North absieht - dürften die Details aus dem ersten Band für Uniformkundler interessant sein. Aber bitte beachten, dass sich hier primär italienische Typen finden.

        Schöne Grüße nach Wien
        Markus
        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

        Kommentar


        • #5
          Adams Œuvre zum Russlandfeldzug 1812

          Hallo Corporal,

          danke für das Interesse! Das Werk Adams zum Russlandfeldzug 1812 besteht i.W. aus 4 separaten Teilen:

          + mehreren 100 Skizzen (nur zum kleinen Teil veröffentlicht, u.a. von Pigeard und Hemmann / Eckstein / Theewen)
          + Voyage pittoresque (~100 s/w Lithos, von Hemmann / Eckstein / Theewen vollständig inkl. der Begleittexte und von North - ~74 nachträglich kolorierte Lithos - veröffentlicht)
          + Album russe (~86 farbige Zeichnungen, z.T. in einem russ. Ausstellungskatalog veröffentlicht)
          + einigen großen Ölgemälden (von Papi veröffentlicht)

          Um einen möglichst vollständigen Überblick zu bekommen, müsste man wohl alle Veröffentlichungen einsehen...

          Beste Grüße, Tom

          Kommentar


          • #6
            ... ich vergaß: Papi bringt auch einige Zeichnungen aus dem Album russe (und ein Verzeichnis des Albums).

            Gruß, Tom

            Kommentar


            • #7
              Nachtrag (2)

              Adams 1812-Skizzen sind verstreut, es finden sich auch welche in der Staatl. Graph. Sammlung München und im Münchner Kriegsarchiv. Siehe die Signaturen in unserem Buch, Teil 2 (es lohnt sich also, auch Teil 2 zu erwerben ).

              Gruß, Tom

              Kommentar


              • #8
                Nachtrag (3)

                Noch zum "italienischen" IV. Armee-Korps der Großen Armee 1812: Grob gesprochen waren 2 Divisionen italienisch (Garde-"Division" und 15. Div. Pino, letztere mit einem Rgt. Dalmatier), 2 Divisionen französisch (13. Delzons und 14. Broussier, mit je einem Fremden-Rgt.: Kroaten und Spanier). Dazu kam die frz.-ital. Kavallerie-Div. Ornano, später trat noch die bayer. Kav.-Div. Preysing-Moos unter Eugènes unmittelbares Kommando.

                Wie immer waren die Dinge natürlich in der Praxis komplizierter, z.B. rekrutierten sich mehrere Regimenter der frz. Div. Delzons hauptsächlich aus Piemontesern.

                Zusammenfassend kann man sagen, dass Adam überwiegend Italiener, Franzosen, Bayern (und einige Russen) zeigt, auf einigen Tafeln kann man auch andere Kontingente erkennen, z.B. bei Borodino sächs. Garde du Corps im Hintergrund.

                Gruß, Tom

                Kommentar


                • #9
                  Vielen Dank für die eingehenden Informationen - also wird meine Bibliothek weiter quellen ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von corporal Beitrag anzeigen
                    Vielen Dank für die eingehenden Informationen - also wird meine Bibliothek weiter quellen ...
                    Du wirst es nicht bereuen ... schöne Grüße aus dem Hitzekessel Rhein-Neckar-Delta
                    Markus
                    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                    Kommentar


                    • #11
                      z.B. bei Borodino sächs. Garde du Corps im Hintergrund.

                      Es geht sicher um Bild 78, die Sachsen sind die rechts abgebildeten 6 bis 8 Reiter, oder?

                      Kommentar


                      • #12
                        Borodino: Sachsen

                        Ich meinte Tafel 79 (tödlich verwundeter Graf Wittgenstein), im Hintergund Mitte sieht man vier sächs. Kürassiere, zwei mit (Brust-)Panzer und zwei ohne Kürass, d.h. vmtl. von der Garde du Corps.

                        Die Zuordnung der Reitergruppe im Bild 78 rechts hinten finde ich schwierig, würde aber aufgrund der angedeuteten Helmschweife auf frz. oder poln. Kürassiere tippen.

                        Beste Grüße, Tom

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X