Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutschland - ein Sommermärchen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deutschland - ein Sommermärchen

    Für alle, die es nicht mitbekommen haben, heute Abend wird in der ARD ab 20.15 Uhr der Sönke Wortmann Film Deutschland, ein Sommermärchen - die 2stündige Doku über das deutsche WM-Team - gezeigt.

    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    Ich hab nur mal reingezapped. Irgendwie konnte ich mir das nicht anschauen, weil ich doch ein wenig traurig über "nur" den Dritten Platz bin. Klar, das ist schon ein enormer Erfolg, aber ich fand das Ende gegen Italien doch recht tragisch. Owohl, "lieber Dritter als Petze". :card:

    Kommentar


    • #3
      Ich habe mir den Film angeschaut und war davon enttäuscht. Manchmal war der Ton so nuschelig das man ganz genau hinhören musste, um es überhaupt zu verstehen und die Fans kamen in meinen Augen zu kurz. Grade die Fans mit ihrer Euphorie haben die WM so toll gemacht. Ohne diese Partys hätte ich mir nicht ein Spiel angeschaut.

      Ich weiß noch, wie ich mit meiner Mutter am Halbfinal Tag ins Musical auf der Reeperbahn musste. Meine Freundin hatte den Auftrag mir alle paar Minuten eine SMS zu schicken wie der Spielstand ist. Meine Sitznachbarn bekamen mit das ich immer Infos über das Spiel bekam und fragten immer mich wie es steht. Bald ging in unserer Reihe immer ein Flüstern rum. "Immer noch null null". Musical vorbei, Mutter im Schlepptau und ab nach draußen zur Großleinwand. Ich kam noch rechtezitig um die Verlängerung zu sehen. Kurz vor Spielende freuten sich schon alle Fans auf das Elfmeterschießen, weil jedem klar war das gewinnen wir und dann das Tor der Italiener. Nur noch entsetzen und Tränen bei uns.

      Solche Szenen hätten sie mehr in dem Film bringen müssen. Schade, dass sie das verpasst haben.

      Wie ist eure Meinung zu dem Film?
      LG Berit

      Kommentar


      • #4
        Ich fand den Film sehr gut, wir normal die doch eigentlich alle waren, auch nur mit Wasser gekocht, außergewöhnlich gewöhnlich, nicht die Methode sondern die Menschen machten es, hat mir gefallen.

        Kommentar


        • #5
          Das beste dran war, dass es gelang, ein Fußballspiel fürs Fernsehen auf wenige Minuten zu reduzieren, dazu jegliche Kommentar bzw. Lärm auszuschalten und das mit passender Musik zu untermalen.
          Wenn das Fernsehen schon nicht ganz auf Fußballereignisse verzichten mag, dann doch bitte nur noch in dieser kurzen prägnanten Form.
          Nein, damit ihr mich nicht falsch versteht, ich möchte die Sendezeit nicht mit live-Übertragungen vom Schlachtfeld gefüllt wissen. Aber einfach das Maß an Fußball mal senken, dort, wo ich ab demnächst wieder Gebühren bezahle...
          Euch allen Frohe Weihnachten
          H

          Kommentar

          Lädt...
          X