Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Nationalhymnen?

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Cisleithanien
    Beiträge
    13

    Standard Nationalhymnen?

    Hallo miteinander!

    Ich heiße mich herzlich willkommen zu diesem Forum, und starte gleich mit einer für mich als Musiker bedeutsamen Frage.
    Nämlich den Nationalhymnen, oder eher Landeshymnen:

    Meiner Kenntnis zufolge entwickeln sich Patriotismus und Einheitsgefühl wohl eher nach den napoleonischen Kriegen (man korrigiere mich, wenn ich falsch liege), eben im nationalistisch geprägten 19. Jahrhundert.
    Doch für mich kennzeichnen sich bereits während der napoleonischen Kriege drei bedetsame "Nationalhymnen" heraus, namentlich Die Mutter aller Nationalhymnen, die "Marseillaise", das Kaiserquartett von Franz-Joseph Haydn(das heutige Deutschlandlied), und natürlich "Rule Brittania" aus der Masque des Alfred für die Engländer.
    Meine Frage habe ich somit zur Hälfte fast selbst beantwortet, aber eben nur zur Hälfte, denn ich bin mir über andere bedeutsame, landestypische Hymnen nicht ganz im klaren:
    Was zu Beispiel wurde in Preussen dieser Zeit zur nationalen Hymne erklärt, oder war dies bei ihnen nicht üblich?
    Die spätere deutsche Kaiserhymne "Heil dir im Siegerkranz"(welche die Melodie der britischen Hymne hat) wird ja nur für den deutschen Kaiser verwendet, von einer Verwendung für Preussen im allgemeinen habe ich nichts gehört.
    Oder handelt es sich vieleicht um "Ich bin ein Preuss, kennt ihr meine Farben"?
    Auch in Russland bin ich mir nicht sicher, weiss da Jemand genaueres?
    Ich habe gehört, es gäbe eine Zarenhymne, diese dürfte aber in späterer Zeit angesiedelt sein.

    So, ich hoffe die Spezialisten unter euch bereichern mich ein wenig in meinem Wissen, denn Wissen ist ja Macht wie der Araber sagt^^.

    LG
    Tut mir leid, doch mit schlauen Eskapaden kann ich nicht um mich werfen

    LG
    Caulaiuncoiauiouirt

  2. #2
    Avatar von Gunter
    Gunter ist offline Erfahrener Benutzer Chef de Bataillon
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Hallo,
    in der Regel gab es nur Hymnen auf den Monarchen. Offizielle Nationalhymnen, wie sie sich heutzutage jeder Staat zulegt, gab es so noch nicht. Selbst die Hymen auf die Monarchen kamen zum Teil erst weit nach der napoleonischen Zeit auf. Obwohl im frühen 19. Jh. der Nationalismus erwachte, bedeutete das nicht, dass seine öffentliche Demonstration schon in allen Facetten ausgeprägt war. Gerade was den Nationalstaatsgedanken betraf, so war der Monarch als zentrale Einigungsfigur noch unumstößlich. Auch andere Bereiche nationaler Symbolik, wie Landesflaggen oder Nationalfarben waren keineswegs so im Gebrauch wie heute. Es gab z.B. Hoheitsflaggen für Schiffe, die aber ganz anders aussehen konnten wie die sonstige Beflaggung auf Amtsgebäuden, zumal die Wappenfarben der jeweiligen Herrscherhäuser genauso von den sich langsam entwickelnden Landesfarben abweichen konnten.

    Viele Grüße,

    Gunter

  3. #3
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    631

    Standard

    Zitat Zitat von Caulaincourt Beitrag anzeigen
    Auch in Russland bin ich mir nicht sicher, weiss da Jemand genaueres?
    Ich habe gehört, es gäbe eine Zarenhymne, diese dürfte aber in späterer Zeit angesiedelt sein.
    moin und willkommen.

    aus der erinnerung meines musikunterrichtes: da gibt es doch die "overtuere 1812" von tschaikowski. darin sind elemente der zarenhymne, die aber, so mein gedæchtnis an die aussagen unseres musiklehrers, nicht mehr vollstændig vorhanden sein soll.

    die marseillaise ist ja in der revolution entstanden. sie ist wohl am ehesten und zuerst als eine art nationalhymne zu betrachten.

    ich denke, die anderen nationen waren einfach noch nicht soweit...

    gruss, muheijo

  4. #4
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Cisleithanien
    Beiträge
    13

    Standard

    Da hast du wohl Recht Gunter, der Monarch drückt durch seine Person die Souveränität eines Landes selbst aus, und schmückt sich dementsprechend mit Prunk, Pomp und eben auch Musik.
    Ich fände es aber interessant, auf diessen Aspekt näher einzugehen, dann suchen wir eben die Hymnen der Monarchen raus, ich mache mal den Anfang:
    Kaiserquartett: Dürfte wohl die bekannteste sein:

    Zitat:
    Der Zeitpunkt der Entstehung der ersten Volkshymne 1797 im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation ist kein Zufall. Er fällt in eine Zeit, als gegen das revolutionäre Frankreich die Koalitionskriege geführt wurden. In diesen Kriegen sah sich das römisch-deutsche Kaisertum durch Frankreich nicht alleine in der herkömmlichen Weise bedroht: das monarchische Prinzip selbst wurde durch das republikanische Frankreich herausgefordert. Daher sah sich das österreichische Herrscherhaus veranlasst, die Bande zum Volk durch Symbole wie einer zu festlichen Anlässen zu singenden Volkshymne zu kräftigen. In diesem Sinne kann die Volkshymne als Gegenentwurf zur Marseillaise verstanden werden.

    aus:Wikipedia,Österreichische Kaiserhymnen

    Kam schliesslich 1922 als Nationalhymne zur Weimarer Republik, und ist heute das bekannte Deutschlandlied.

    Und Wufi hat Recht: Die Zarenhymne(Bosche, Zarja chrani!-gott schütze den Zaren), kommt in Der "Overtüre 1812" von Tschaikowski(Text von Schukowski) vor, wird allerdings erst im Jahre 1833 offiziel anerkannt.
    Obwohl auch das Kaiserquartett wird erst im Jahre 1826 anerkannt.
    Die eindeutigen Nationalhymnen besitzt jedoch Großbrittanien, mit dem 1745 komponierten "God save the Queen" und "Rule Brittania" aus der Masque des Alfred(um 1740 herum).
    "God save the Queen" scheint eine allseits beliebte Melodie zu sein, da sie Liechtenstein der Schweiz und dem Deutschen Reich inklusive sämtlicher Kolonien Großbrittaniens als melodische Vorlage für ihre Nationalhymnen dient(e).
    Das Hymnen und Lobpreisungen auch für andere Zwecke verwendet werden, sieht man am besten an der Eurovisions Hymne( Charpentiers "TeDeum" zu Ehren Ludwigs XVI komponiert)^^.

    Würde mich über weitere Antworten und Kritik freuen

    LG
    Tut mir leid, doch mit schlauen Eskapaden kann ich nicht um mich werfen

    LG
    Caulaiuncoiauiouirt

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    631

    Standard

    Zitat Zitat von Caulaincourt Beitrag anzeigen
    "God save the Queen" scheint eine allseits beliebte Melodie zu sein, da sie Liechtenstein der Schweiz und dem Deutschen Reich inklusive sämtlicher Kolonien Großbrittaniens als melodische Vorlage für ihre Nationalhymnen dient(e).
    ja, auch der norwegische "kongesang", also die hymne fuer die kønigsfamilie hat diese melodie. die norweg. nationalhymne ist aber anders - und schøner

    gruss, muheijo (nicht wufi )

  6. #6
    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    631

    Standard

    sorry, doppelpost

    gruss, muheijo

  7. #7
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Die Frage ist doch - für was wurden diese Melodien oder Lieder ursprünglich geschrieben, im Ansatz - also zur napoleonischen Zeit, doch wohl nicht als Nationalhymne.

    Die Marseillaise war doch ursprünglich ein Lied für die Rheinarmee von Marschall Luckner.

    Dass Rule Britannia eine Nationalhymne war oder ist - ist mir neu.

  8. #8
    Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    84

    Standard

    Hi

    "Heil dir im Siegerkranz" war schon zur napoleonischen Zeit bei Preußens sehr beliebt und als heimliche Nationalhymne angesehen.

    Die Umwandlung vom König zum Kaiser kam erst nach 1871 auf

  9. #9
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Cisleithanien
    Beiträge
    13

    Standard

    Ja stimmt, mit Rule Brittania sollte ich vorsichtiger sein, es handelt sich hierbei nicht um eine anerkannte Hymne, viel eher eine Art Wahrzeichen der Briten, ist aber huete noch eine Art indirekte Nationalhymne.

    Die Marseillaise ist ursprünglich das Kampflied der Rheinarmee wurde aber von D'Isle und nocht von einem Marschall Luckner komponiert.
    Tut mir leid, doch mit schlauen Eskapaden kann ich nicht um mich werfen

    LG
    Caulaiuncoiauiouirt

  10. #10
    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    2.698

    Standard

    Ja - die Rheinmarmee des Marschall Luckner, ich hab mich da nicht klar ausgedrückt, oder besser die Rheinarmee unter dem Kommando Luckners

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •