Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pferde der Geschützführer der Fußartillerie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pferde der Geschützführer der Fußartillerie

    ... und eine weitere Frage zu meiner heiss-geliebten Artillerie
    gibt es irgendwelche Hinweise darauf, wer im Gefecht die Pferde der Geschützführer hielt? Da die Mannschaften auf den Handpferden und der Protze aufsaßen, wird der Unteroffizier sein Reitpferd nicht bei den Munitionswagen gelassen haben, es wird wohl bei der Protze gestanden haben. Aber wie? An der Protze angebunden, von einem Fahrkanonier gehalten, von einer "Reservebedienung" gehalten? Was war wenn es keine Reserven mehr gab und alle am Geschütz bzw der Protze benötigt wurden? Alles hat Vorteile, aber auch Nachteile.

    Gruß
    Herbert

  • #2
    Das Pferd des Geschützführers wird vom Mittel- oder Vorderreiter der Bespannung gehalten. Der Stangenreiter als eigentlicher Gespannführer scheidet sicher aus.

    Ein „Aufbewahren“ des Pferdes bei den Munitionswagen würde ich gleichfalls ausschließen.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

    Kommentar


    • #3
      Danke, Jörg

      Kommentar


      • #4
        Mir liegen zwar nur Schemata aus der Zeit danach vor, jedoch zeigen diese alle, dass der Mittelreiter diese ehrenvolle Aufgabe zu erfüllen hat.
        Warum soll das früher nicht auch so gewesen sein.

        Gruß

        Detmar

        Kommentar

        Lädt...
        X