sächs. Leib-Grenadier-Garde mit Pelzmütze 1813?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Da Capo
    Erfahrener Benutzer
    Adjudant
    • 23.10.2006
    • 838

    #16
    Euch allen erst einmal herzlichen Dank für die vielen Beiträge.

    Mir ging es bei meiner Ausgangsfrage um zwei Aspekte:
    1) Welches Mützenmodell trugen die Leib-Grenadiere 1813 und
    2) Trugen die Leib-Grenadiere bei Leipzig Bärmützen?

    Zu 1) deutet es darauf hin, dass die Leib-Grenadiere auch 1813 noch das alte (typisch) sächsische Modell trugen. Dafür sprechen einerseits zeitgenössische Abbildungen (Sauerweid, Neu uniformierte … Armee, Elberfelder) und andererseits die fehlenden Hinweise in den Akten auf eine Neuanschaffung um 1810/11.
    Nachgewiesenermaßen hat die Garde 1807 ihre alten Mützen (wohl so was wie die 2.Garnitur) an die Linie abgegeben. Denn die Linie erhielt 1807 definitiv keinen Ersatz für die 1806 erlittenen Materialverluste durch eine Neuanschaffung, da diese aufgrund der hohen Preise und der Knappheit an Fellen vom kanadischen Winterbären vom König nicht genehmigt wurde.

    Ob die Garde zwischen 1815 und 1821/22 neue Mützen oder gar frz. Beutestücke (was ja auch möglich ist und worauf die (sächs. untypische) Granate auf dem Stoffteil hinweisen könnte) erhielt, wäre möglich, aber reine Spekulation, da ich hierfür nicht die geringste Quelle habe.

    Zu 2) Die Garde hat im Frühjahrsfeldzug Bärmützen getragen. Aber der letztmalig 1809 im Feld gestandenen Garde, fehlte ja auch die Feldzugerfahrung (wie Vollborn so schön anmerkt). Die Erfahrungen dieses Frühjahrsfeldzuges können durchaus dazu beigetragen haben, dass die Garde die Bärmützen zum Waffenstillstand im Depot ließ. Anders wäre der Befehl vom 30.09.1813 zur Herrichtung vom Bärmüten für 1 Bataillon nicht zu verstehen.
    Laut dem kaiserlichen Befehl vom 14.09.1813 sollten die Leib-Grenadiere zur 2.Division der Alten Garde (gemeinhin auch als Mittlere Garde genannt). Die Leib-Grenadiere sollten „habilles comme la Garde Saxonne“, das polnische Bataillon „aura l’uniforme de l‘Infanterie Polonaise avec de bonnets de Grenadiers“. Nun sind ja kaiserliche Befehle da seine, die Ausführung das andere.

    Das die Polen sächsische Tschakos erhalten haben sollen, habe ich schon oft gehört, jedoch in sächsischen Akten keine Hinweise darauf erhalten. Wäre für die Frage, wer hierfür die Quelle ist.

    Mein Fazit: Theoretisch ist es möglich, dass die Garde bei Leipzig Bärmützen (und wenn, dann alter Facon) getragen hat, praktisch glaube ich es bis zum Beweis des Gegenteils nicht.

    Der Befehl vom 30.09. verlangt einen Kostenvoranschlag, d.h. ein Kürschner musste sich alle Mützen ansehen, (die bereits 1781 hergestellt worden sein können und mindesten 2 Feldzüge mitgemacht hatten) den Arbeitsumfang aufnehmen und bepreisen. Damit sind wir locker beim 2. oder 3. Oktober. Die Genehmigung des Königs war einzuholen, die am 03. oder 04.10. vorliegen konnte (in der Akte aber nicht enthalten ist; auch berichtet das Tagebuch der Leib-Grenadiere nichts von einem Bärmützenempfang in der fraglichen Zeit). Am 06.10. sollte schon marschiert werden, was dann auf dem 07.10., 06:00 Uhr verlegt wurde. Das ist mehr als knapp.

    Auch wäre mir sehr an einer zeitgenössischen Quelle gelegen, die die Abgabe der sächs. Tschakos an das polnische Gardebataillon belegen.

    Spannendes Thema!
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

    Kommentar

    • Da Capo
      Erfahrener Benutzer
      Adjudant
      • 23.10.2006
      • 838

      #17
      @ Bataaf

      Vielen Dank für das Bild von 1913. Wirklich interessant, was sie zur Jahrundertausstellung alles veranstaltet haben.

      Leider ist das ist eine dieser Centennaire-Puppen, wo die Uniform hinten und vorne nicht stimmt --- falsche Rabatten, falsche Ärmelpatten, falsche Seitenwaffe und -nach meiner Meinung - falsche Mütze.
      Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

      Kommentar

      Lädt...
      X
      😀
      😂
      🥰
      😘
      🤢
      😎
      😞
      😡
      👍
      👎