Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Marechal Lannes Colonel-Général der Schweizer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • admin
    antwortet
    Danke für diese Erläuterungen aus dem Munde einer absoluten Expertin ... schöne Grüße nach WI
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bettina
    antwortet
    http://fr.empirecostume.com/colonel-...isses-a632.htm
    hier wurde der Rock gemacht.
    Will nur sowiel sagen : So eine Stickerei ist sehr viel Arbeit, tippe auf Produktion in Kashmir oder Pakisthan.
    Allerdings sollte man sich nicht blenden lassen , der Schnitt bzw die Passform mutet sehr modern und wenig "napoleonisch " an .......
    mais : some things never change !
    Lurex bezeichnet eine dünne Metallfolie ,die von beiden Seiten mit einer geg eingefärbten Kunststoffschicht überzogen ist.
    Billiger als Gold behält es den Lamettaeffekt auf ewig.
    Kann man leicht ausmachen , denn echtes leonisches Garn ist kalt , wenn man es anlangt......

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Es geht nicht um die Sticktechnik sondern um das Material, da ich nur eine zeitlang in der Royal Navy war, kann ich nur sagen, dass die Litzen vergoldetes Material waren, allerdings bei den Schulterklappen hatten die manchmal Grünspan angesetzt was wohl eher auf die vergoldeten Kupferfäden deutet, die Mess Dress wurde aber entweder in London oder Edinburgh angefertigt, nach Maß.
    War dann schon immer lustig den Spruch zu hören, ich muss morgen zu meinen Schneider nach London zum Anprobieren.
    Die anderen Gäste, Royal Horse Artillery oder Light Dragoons, waren zwar auch schön farbig aber an aufwendigen Goldtickerein kann ich mich nicht erinneren, waren wohl die Guards.
    Aber mal von der Lurexdiskussion weg, die Knöpfe sind doch NAF, und der Rockschnitt - Schpßumschläge?
    Von den anderen wichtigen K.O. Kriterien, Rockfutter, Nahttechnick will ich nicht reden, da diese auf den Fotos nicht zu sehen sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cuirassier
    antwortet
    die messdress`s der heutige britischen armee haben ja immer noch aufwendige gold-und silberstickerreien. ( kein lurex )...diese werden meist in indien gefertigt...war selber mal in so einem betrieb....ein gesticktes wappen für eine brusttasche kost im einkauf schon 10-20 USD....

    machbar ist immer alles...*))

    Einen Kommentar schreiben:


  • pique51
    antwortet
    Es gibt nach wie vor Profis in Frankreich, die nach wie vor diese Technik beherrschen, Problem ist aber nur, daß sie hauptsächlich für die großen Modedesigner arbeiten, auf Jahre ausgebucht sind, und ihre Kunstwerke ein kleines Vermögen kosten...
    Ich hatte eine Kousine, die für sie arbeitete. Sie war eine richtige Künstlerin in ihrem Fach.

    Grüße
    PY

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Lurex ist ein Goldimitat Kunststoffmaterial.
    Das Problem ist, die Metallfäden die es damals zum Sticken gab, sind so gut wie nicht mehr vorhanden, das waren vergoldete Silberfäden, rieb sich das Gold ab, war immer noch ein schöner Glanz zu sehen, später gab es dann das gleiche nur mit Kupfer, das vergoldet wurde, der Effekt durch Abrieb war weniger gut.
    Die Stickereikunst ist nicht ausgestorben, aber das wesentlich wichtigere - sozusagen das Grundwissen, Schitt des Rockes, oder eben auch richtig schöne geprägte Uniformknöpfe (kann man auch so gut nachmachen, dass sie nicht mehr vom Original zu unterscheiden sind) - scheint mehr und mehr in Vergessenheit zu geraten.
    Eine Stickerei auf einem modernen Rock - beeindruckt mich nicht im Geringsten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mephisto
    antwortet
    Toll, toll, toll!
    Man lernt jeden Tag dazu.
    Aber:
    Kann man obige Generalsuniform mit dieser Husarenuniform vergleichen???
    Zuletzt geändert von Mephisto; 09.05.2007, 22:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Latour-Maubourg
    antwortet
    Zitat von Mephisto Beitrag anzeigen
    Aber mir war eine rote Uniform Lannes absolut unbekannt.
    und was ist mit der hier?

    http://www.allposters.com/-sp/Portra..._i1737302_.htm

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mephisto
    antwortet
    Ich bin Laie was Material und Schnitt angeht.

    Aber mir war eine rote Uniform Lannes absolut unbekannt.
    Insofern absolut beeindruckt!!!
    Lannes wurde zum "Colonel-general des Suisses" im September 1807 ernannt.
    Der Titel war wohl nur eine weitere Ehrung von vielen.
    Wann überhaupt soll er sie getragen haben?
    Bei seiner Ernennung?
    Und die Uniform landete danach im Schrank?

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Gut, den Schnitt kann ich nicht beurteilen ... ich habe - wie schon gesagt - mehr die handwerkliche "Fähigkeit" bewundert, mir erscheint der rote Rock doch sehr schön gemacht ... ABER: ich habe jetzt keine Unterlagen gezückt und diesen verglichen, sah' ich aber auch keinen Anlass zu.

    Doofe Frage: was ist Lurex?

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Also - genau - die einzige wirklich gute Uniform - von Oli gezeigt- ist eben zu lamettaartig, - aber was sie Plastik aussieht ist dann toll, auf den Rockschoß geht schon keiner mehr ein, ist halt Wurscht, hauptsächlich schön, zwischen den roten Rock und dem von Stefan Roda sind Galaxien an Qualitätsunterschiede, einer eben in Museumsqualität der andere im üblichen Re - enactment Stil.
    Übrigens hab ich noch keinen einzigen aus Frankreich bestickten Rock gesehen der nicht mit Lurex gemacht gewesen wäre, Generalsuniformen gibt es ja in Hülle und Fülle.
    Zuletzt geändert von HKDW; 09.05.2007, 20:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Voltigeur
    antwortet
    Ich finde auch, die Uniform sieht sehr gut aus.

    Grüsse vom Voltigeur

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cuirassier
    antwortet
    muss mich da markus anschliessen..., denke die rote uniform ist dev.mit metalfaden gestickt....denke mal in pakistan,? oder ...in paris gibt es noch viele posamentensticker...., dann müsste der rock preislich einem mittelklassewagen entsprechen...mich würde mal interessieren, wo man solche schärpen machen lassen kann...?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sans-Souci
    antwortet
    Grins, die Originale sind halt alt, 200 Jahre alt, wo selbst Gold vielleicht etwas oxidiert, und sie hängen im Schatten - richtiges Gold kommt halt nur im Blitzlicht oder besser noch im Sonnenschein zur Geltung.

    Aber natürlich ist das Geschmackssache, der alte Fritz zum Beispiel zog ja richtiges Silber vor, und wer weiß, wenn es Lurex damals schon gegeben hätte ...
    Zuletzt geändert von Sans-Souci; 09.05.2007, 14:41.

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Siehste Oli, und DIESE Uniform ist zu sehr "lametta-artig" ... die Originale, die ich in Paris bewundern durfte (und das waren sicher nicht nur "häufiger" Getragene"), haben Stickereien, die in ihrem "Glanz" eher dem hier präsentierten Modell nahe kommen.

    Letztendlich können wir diese Frage des "Glanzes" nicht endgültig beantworten, da uns (noch) nicht die Gabe der Zeitreise gegeben ist

    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X