Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

sächs. Chevauxlegers ab 1810

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sächs. Chevauxlegers ab 1810

    Hallo in die Runde,

    ich versuche mich gerade an den sächs. Chevauxlegers 1810 -15. Bei meinem ersten größeren Ausflug in die Welt der Kavallerie ist die Aktenlage im HStA DD leider mehr als dürftig.

    In den 90ern konnte man im MHM Dresden noch den Rock eines Dragoners vom Regiment vom Polenz (offiziell so bezeichnet, könnte auch einer aus der Neuuniformierung von 1815 oder gar ein Nachbau sein) sehen. Abgebildet ist er z.B. im Tradition Magazin Horse Serie No. 7 "Napoleon et la campagne des Saxe 1813".

    Hat zufällig einer von Euch Fotos von diesem Rock bei einem seiner Besuche in Dresden machen können? Hat evtl. einer von Euch aus anderen Museen Fotos, die Uniform- und/oder Ausrüstungsteile der sächs. Dragoner zeigen? Ich bin für jeden kleinen Hineis dankbar.

    Ich wollte erst einmal hier fragen, ehe ich mein Glück bei den vielbeschäftigte Herren des MHM versuche.

    Danke und Gruß
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  • #2
    Hallo Da Capo,
    helfen Dir auch Literaturhinweise (z.B.Figurines, Tradition, Die Zinnfigur)?
    Viele Grüße

    Kommentar


    • #3
      Hallo Da Capo,

      hier zumindest mal der Artikel von Pigeard aus Tradition Nr. 199 mit Fotos des fraglichen Rocks. Ich schau' mal, ob ich noch Fotos finde, weiß aber nicht, ob ich den Rock mal fotografiert habe.

      Schöne Grüße
      Markus Stein
      Angehängte Dateien
      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

      Kommentar


      • #4
        Und jetzt habe ich drei Fotos aus zwei Besuchen im MHM in das Uniformenportal eingestellt - siehe http://uniformenportal.de/index.php?/category/81

        Allerdings ist er dort nicht von hinten zu sehen ... da scanne ich gleich noch das Bild im HS von Tradition.

        Schöne Grüße
        Markus Stein
        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

        Kommentar


        • #5
          ... und nun die zwei Fotos aus dem Hors-série von Tradition.

          Mehr kann ich nun leider auch nicht liefern ... schöne Grüße
          Markus Stein
          Angehängte Dateien
          "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

          Kommentar


          • #6
            Hallo Da Capo,

            gefundene Literaturquellen:
            Wolfgang Friedrich, "Die Uniformen der königlich-sächsischen Armee 1810-1867", Tafel 9, Selbstverlag Arbeitskreis Sächsische Militärgeschichte
            Knötel Band VII Tafel 6: "Offiziere Chevaulegerrgt. v.Polenz und Prinz Albrecht 1810", Band XII Tafel 18, "Ulanenrgt. Prinz Clemens 1814-15
            Die Zinnfigur, Koelzer: "Die Armee des Kurfürstentums und späteren Königreichs Sachsen 1802-13" JG 1957 S.121, JG 1958 S.5 und 24
            Heere und Waffen Nr.13, Bunde,Gärtner, Stein: "Die sächsische Armee 1810-13", S.52/53
            Wolfgang Gülich: "Die sächsische Armee z.Zt. Napoleons", S.160/161, Sax-Verlag Beucha,
            Nafziger, Wesolowski, Devoe: "Poles and Saxons of the Napoleonic War", S.138/139, The Emperor´s Press 1991
            "Neuuniformierte königlich sächsische Armee", Viertes Blatt, Dresden 1811, Quelle: gallica.bnf.fr/Bibliothéque nationale de
            Jounineau: "La cavalerie Royaume de Saxe 1806-1810(1811)", Figurines H 31, Dez.1999/Jan.2000, S.54-56,
            Soldats et uniformes du premier empire (undatiert): "Les Chevau-legers saxons en1812",
            Tritt Uniformtafeln: Band 4, Tafel 8: Chevaulegerrgt. Prinz Albrecht 1810",
            www.histofig.com/images/empire/uniforms/saxe: Sa05-cavalerie 1810-13
            Viele Grüße


            Kommentar


            • #7
              Danke an Euch Beide.
              Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

              Kommentar


              • #8
                Der Rock selbst scheint schon ein Original zu sein, Der Kragen - unterschiedliche Farbe und Qualität zu den Rabatten evtl. ergänzt wie auch das Futter der Rockschöße.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mich 2008 auch mit den Chevaulegers näher befasst :

                  http://www.flats-zinnfiguren.com/Sax...leger1812.html

                  und das waren die uniformkundlichen Quellen, die ich zur Verfügung hatte :

                  Sources/documents:
                  Berücksichtigte Quellen/Unterlagen :

                  Zeitgenössische Bilderserie a. d. Armeemuseum Dresden, u.a. http://www.napoleon-online.de/html/s...811_corps.html
                  Alexander Sauerweid : Königliche Armee nach der Reorganisation von 1810 : Tafeln 10 und 11, http://www.napoleon-online.de/html/s...d_sachsen.html
                  Augsburger Bilderserie : Sächsische Kavallerie http://www.napoleon-online.de/html/a...lderserie.html
                  Weiland Tafel Sächsischer Chevauleger

                  Cerrini, Feldzüge der Sachsen, 1812 und 1813, Dresden 1812
                  Moritz Exner, Antheil der Sachsen am Feldzug gegen Rußland 1812, 1896
                  Geschichte des Königl. Sächs. Königs Husaren Rgt. No. 18 (Prinz Clemens Ulanen), 1901
                  Leissnig, Märsche, Kriegs-Ereignisse Terrainbemerkungen Gefahren und Mühseligkeiten eines Königl. Sächs. Dragoner-Offiziers bei der großen Armee auf dem Zuge nach Moskau im Jahre 1812, Budissin 1828
                  F. Lünsmann, „Russische Felduniformen in Rußland 1812 , in Zeitschrift für Heereskunde 1934, S. 12 ff.
                  Dr. Walter Hentschel, Die Umwandlung des sächsischen Regiments Prinz Clemens in ein Ulanenregiment, in Zeitschrift für Heereskunde 1935, S. 121 ff.
                  Dr. Walther Dietrich, Die Uniformen der sächsischen Reiterregimenter währen der napoleonischen Kriege, in „Der standhafte Zinnsoldat“ 1928, S. 91, 114, 1929, S. 2, 43,143
                  H. Knötel, M. Brauer, Bogen Nr. 8
                  John R. Elting/H. Knötel, Napoleonic Uniforms
                  Wolfgang Friedrich, Die Uniformen der königlich sächsischen Armee 1810 – 1867

                  Kommentar


                  • #10
                    Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung.

                    Die genannten Quellen liegen mir soweit vor und ich kann diese mit den (wenn auch lückenhaften) Monatsverpflegungslisten, den frz. Etats des VII.Korps, den Dienstschreiben der Depots und einigen Tagebüchern ergänzen. Im HStA nicht aufzutreiben sind die üblichen Ordre-Akten der Regimenter aus der Umbruchszeit 1810/11bzw. der Transformation von Mitte 1813.

                    Auch uniformtechnisch fehlt damit einiges, da die Dragoner bereits 1808 (wenn nicht sogar schon 1805) Stehkragen und bis unten zugehakte Rabatten hatten.

                    Waffentechnisch sieht es nicht viel besser aus. Der "Ulanensäbel" ist belegt und bebildert, aber weder die Pistolen noch der Karabiner lassen sich mit hinreichender Genauigkeit beschreiben.

                    Mal sehen, ob sich da noch etwas finden lässt.

                    HKDW - genau das ist die Frage, was wurde wann ergänzt und kann es nicht auch ein in den 1830ern nachgebauter oder gar ein Jahrhundert-Rock sein?
                    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X