Französische Zelte 1806

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Wolfgang Meyer
    Erfahrener Benutzer
    Sergent-Major
    • 02.10.2006
    • 183

    #61
    @Tellensohn

    Danke, alles klar! Hatte ich auch nicht anders von dir erwartet!

    Liebe Grüße,

    Wolfgang
    Wolfgang Meyer

    Großdiorama der Völkerschlacht

    www.croebern-1813.de

    Geschichte in Miniaturen e.V.

    www.geschichte-in-miniaturen.de

    Kommentar

    • Tom
      Erfahrener Benutzer
      Chef de Bataillon
      • 03.10.2006
      • 1076

      #62
      Sächs. Zelte 1791

      So, ich habe hier mal ein paar Beispiele von sächs. Zelten der Epoche (aus Müller, R., Rother, W., Die Kurfürstlich-Sächsische Armee um 1791 : Kupferstiche / entworfen, gezeichnet u. koloriert von Friedrich Johann Christian Reinhold in d. Jahren von 1791 bis 1806 zu Dresden. Berlin : Militärverlag, 1990) angehängt. Vorherrschender (Mannschafts-)Typ ist ein größeres giebelartiges Zelt (vmtl. für eine Korporalschaft vorgesehen), ähnlich dem von Sauerweid für das frz. (u. sächs.?) Lager bei Dresden 1809 gezeigten.

      Außerdem habe ich jetzt noch bemerkt, dass Sauerweids Slg. 2, Blatt 16, auch noch mehrere größere giebelartige (Mannschafts?-)Zelte bringt (wer umblättern kann, ist klar im Vorteil), davor eine frz. Turnierszene (Fechter), beobachtet von frz. und sächs. Generalen bzw. Offizieren.

      Gruß, Tom
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • Wolfgang Meyer
        Erfahrener Benutzer
        Sergent-Major
        • 02.10.2006
        • 183

        #63
        Danke Tom für die Bilder!

        LG Wolfgang
        Wolfgang Meyer

        Großdiorama der Völkerschlacht

        www.croebern-1813.de

        Geschichte in Miniaturen e.V.

        www.geschichte-in-miniaturen.de

        Kommentar

        • Tellensohn
          Erfahrener Benutzer
          Chef de Bataillon
          • 16.02.2011
          • 1253

          #64
          Auch in Uniformserien mit Darstellung französischer Typen sieht man ja immer wieder Zelte im Hintergrund. Im Anhang Beispiele von Hoffmann (Konsulat/frühes Kaiserreich), Dumoulin (1799), Carle Vernet/Bardin (1812).

          Neckisch auch die Darstellung französischen Lagerlebens bei zeitgenössischen Papiersoldatenherstellern, im Anhang zwei Beispiele, die bei Barthel um 1810 erschienen sind.

          (Die Bilder von Hoffmann und Vernet/Bardin hab ich irgendwo im Internet gefunden, weiss nicht mehr genau wo; das Bild von Dumoulin findet sich in: Frédéric Künzi, Bonaparte et l'Egypte, Lausanne 2005, S.89; die Bilder von Barthel stammen aus Jean-Pierre Klein, Les petits soldats de Strasbourg, Strasbourg 1985, S.54, und Paul Martin, Les petits soldats de Strasbourg, Strasbourg 1950, S.13)


          Hier einige kolorierte Varianten aus der selben Serie:

          Blog sur les petits soldats de Strasbourg, et l'iconographie militaire du 1er empire et Second empire. Figurines et etudes sur les uniformes.


          Die von Tom erwähnten Bilder von Sauerweid findet man hier:






          Gruss, T.

          Zuletzt geändert von Tellensohn; 31.07.2015, 13:10.

          Kommentar

          • HKDW
            Erfahrener Benutzer
            Colonel
            • 02.10.2006
            • 2978

            #65
            Zum Thema Festung Rosenberg - 600 Franzosen und 900 Bayern Besatzung, würde ich weder Zelte noch Hütten darstellen wollen.

            Solltet ihr mal ein Zeltlager des Ancien Regimes darstellen wollen, lasst es mich wissen, da gibt es haufenweise gute Literatur mit Abbildungen.

            Kommentar

            • Tom
              Erfahrener Benutzer
              Chef de Bataillon
              • 03.10.2006
              • 1076

              #66
              Frz. Lager bei Charlottenburg, 1808 (Beschreibung)

              An einer Stelle, wo ich es nicht vermutet hätte (Bassewitz, Die Kurmark Brandenburg ... 1806 - 1808) habe ich jetzt zufällig eine detaillierte Beschreibung des Lagers von Charlottenburg 1808 gefunden; diese dürfte alle logistisch-technischen Fragen beantworten (lies ab "Die Läger in der Kurmark..."): http://books.google.de/books?id=u98AAAAAcAAJ&pg=PA507

              Zu Bassewitz (preuß. Reformer) siehe u.a. http://de.wikipedia.org/wiki/Friedri..._von_Bassewitz

              Gruß, Tom
              Zuletzt geändert von Tom; 05.11.2015, 14:48.

              Kommentar

              • HKDW
                Erfahrener Benutzer
                Colonel
                • 02.10.2006
                • 2978

                #67
                Eine sehr interessante Quelle, zu diesen Lagern, sie konnten schon unterschiedlich sein, und wurden ja nach Aufenthaltsdauer auch immer weiter ausgebaut, dies wird auch oft in französischen Memoiren, siehe Blaze - beschrieben.

                Kommentar

                Lädt...
                X
                😀
                😂
                🥰
                😘
                🤢
                😎
                😞
                😡
                👍
                👎