Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

frz. 6-Pfünder Mle AN XI

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • frz. 6-Pfünder Mle AN XI

    In diesem Jahr war Schonen das Ziel meines Sommerurlaubes.

    Im Artilleriemuseum in Kristianstad hatte ich das Vergnügen, einen lafettierten und aufgeprotzten 6-Pfünder des Systems AN XI aufzufinden. Laut Hinweisschild soll es sich um ein Geschütz aus der schwedischen Kriegsbeute bei Leipzig handeln.
    Das Rohr trägt den Namen "L´ULYSEE" und ist gegossen worden "STRASBOURG LE 23. AVRIL 1813". Der rechte Zapfen trägt die Stempelung P (über) 3 und K (über) 72, der linke No 6I.
    Die Lafette trägt den Einschnitt für eine Stücklade. Auch wenn die Lafette blau gestrichen wurde und auch einige wenige Beschläge nicht ganz ins Bild passen, so scheint der Einschnitt für die Stücklade original so gewesen zu sein. Da ich immer im Hinterkopf hatte, dass die Mle AN XI keine Stückladen sondern Protzkästen hatten, war ich ob dieser Tatsache etwas verwundert. In all meinen Unterlagen habe ich zum System AN XI nur die Zeichnung der 12pfd. Lafette und Protze gefunden.
    Hat zufällig von Euch einer die Zeichnungen (oder einen Tip, wo die aufzufinden sind) für die 6pfd. Lafette und Protze? Letztere ist bei diesem Geschütz zum Aufsitzen eingerichtet und weicht erheblich von der Zeichnung der 12pfd. Protze ab.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung. DSC02268 reduz.pdf ​​​​​​​
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  • #2
    mal hier schauen...

    Kommentar


    • #3
      Herzlichen Dank für den Link.

      Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das komplette Modell zum System AN XI mit zwei Inventarnummer belegt = 2017.0.11 für die Anfang 19.Jh. gefertigten Protze und Lafette sowie 6509 I für das 1911 (nach)gefertigte Rohr. Damit haben wir den Idealzustand dokumentiert. damit kann man arbeiten.

      6392 I zeigt ein AN XI Rohr in einer Gribeauval Lafette mit entsprechender Protze. Das Fertigungsjahr 1818 dokumentiert schön, die Rückkehr zum System Gribeauval während der Restauration.

      Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

      Kommentar

      Lädt...
      X