Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

preuß. Kompanie in Sectionen 1806?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • preuß. Kompanie in Sectionen 1806?

    Für den Anmarsch der Preußischen Hauptarmee auf Auerstädt, heißt es so schön, dass die Armee „in Sectionen links abmarschiert“ sei.
    Nun gibt es aber nach Jany „Gefechtsausbildung der preußischen Infanterie 1806“ eine Unterteilung der Kompanie in 2 bzw. 4 Züge (der Zug zu 10 bzw. 5 Rotten).
    Ist mit Sectionen etwa die Unterteilung in 4 Züge gemeint?
    Für Eure Hilfe bin ich wie immer dankbar.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  • #2
    Hallo Jörg,

    ich kenne mich mit 1806 nicht aus und kann nur für 1808/1815 antworten, denke aber das dürfte gleich sein?
    Eine Sektion war die Anzahl Rotten, die von einem Unteroffizier geführt wurde. 1808/1815 waren das 5 oder 6 Rotten, in Ausnahmefällen wenn sich der Zug nicht anders aufteilen ließ auch mal 4. Hieße dann also hier 5 Rotten bzw 15 Mann, Abmarsch 5 Mann breit.

    Herbert
    Zuletzt geändert von ibreh; 09.06.2008, 08:20.

    Kommentar


    • #3
      Nach dem 1788er "Reglement für die Königlich Preußische Infanterie", 4. Theil, Tit. 3: "Vom Abmarsch in Sectionen" (S. 112-116), hatte die Section zwischen 5 und 6 Rotten (Art. 1).

      Dieser Abmarsch in Sectionen wurde besonders beim Marsch mit einem Quarrée angewandt (Art. 4). Auf "Halt" schwenkt bei diesem Marsch mit einem Quarrée jede Section sofort wieder in die Front ein (Art. 6).

      Das allgemein Übliche war jedoch der Abmarsch in Zügen.

      Kommentar


      • #4
        Die 1798er Instruktion für die Infanterie sagt im Abschnitt 5, über die Märsche (nach einer englischen Übersetzung von vor 1867, die sich in der British Library befindet und von John Cook transkribiert wurde - leider kenne ich den deutschen Originaltext nicht):

        9th. The nature of the Ground and the Object in view, alone determine the extent of front, and kind of march to be adopted. Where the ground is favourable, the March by divisions is the easiest and that by Files the most difficult, if distances are to be preserved for any considerable space. ............

        The march by Sections is the most common, because adapted to almost every circumstance of Ground, because by it order is maintained and distances observed without fatigue to the troops, and above all, because they are every moment ready to form by a simple wheel, and oppose any unexpected attack.

        Kommentar

        Lädt...
        X